Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Kleine Hütte, 4000 Fuß

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 15, 2011 6:09 pm

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 15, 2011 6:18 pm

Es war ein langer und beschwerlicher Marsch gewesen, nachdem sie das Floß hinter sich gelassen hatten.
Bald hatten sie die Schneegrenze überschritten und kalter Wind peitschte ihnen um die Ohren, Eis und Schnee wurden von ihm gedrangen und drangen in jede noch so kleine Ritze der Klamotten ein.
Die Wangen der beiden reisenden waren schon glühend rot gewesen als endlich, halb verschneit und von Schneeböen verdeckt ein Haus auftauchte. Kharas winkte Coreen zu sich, half ihr die letzten wenigen meter zu gehen ehe sie auf der zugigen Veranda des Hauses standen.
Mit einem Feuerzauber schmolz Kharas das Eis um die klinke und trat ein....


Dunkelheit umfing die beidne als der alte die Tür schloss. Mit einem weiteren Machtwort begann in einem wahrhaft riesigen, steinernen Kamin ein feuer zu lodern
Dutzende Kerzenhalter an den Wänden fingen ebenfalls Feuer und tauchten das Haus in ein angenehmes Licht. Schon bald spürte Coreen wie die Wärme zurück in ihre Glieder drang
"Dies wird für die nächste Zeit unser Haus sein" erklärte Kharas leise und lächelte
"Ich habe es einst vor vielen Jahren erbaut! Und eine Luke im Keller führt sogar zu einer der Zwergenstollen!" er lächelte Coreen an
"Schau dich nur um, setz dich an den Kamin!
Ich mach uns beiden eine Zwergenspezialität"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 10:54 am

Das wüste Fluchen, welches ihr auf den Lippen gelegen hatte, war ihr über den langen Fußmarsch durch das Beorgebirge bis zu der Hütte, in die Kharas sie geführt hatte, vergangen, hatte die junge Magierin doch mehr damit zu kämpfen gehabt einen Fuß vor den anderen zu setzen und dem eisigen Wind zu trotzen, welcher ihnen den Weg beschwerlicher gemacht hatte als er es ohnehin bereits war. Als Kharas nun die Tür zu der kleinen Hütte öffnete und sie einließ, schlug Coreen mit zitternden Fingern die Kapuze vom Kopf und fegte damit eine dünne Schneeschicht auf den Boden, welche im selben Moment wieder in Wasser zerließ und einen dunklen Fleck auf dem alten Holzboden hinterließ.
Ihre Finger waren klamm und ihr Gesicht spannte bei jeder Miene, die sie verzog - selbst ihre Gedanken, welche sonst so wirr in ihrem Kopf umher sprangen und ihren Kopf zu einem Schlachtfeld verwandelten, hatten sich der winterlichen Kälte angepasst und waren stehen geblieben, hatte ihr Wille sich doch nur noch darauf konzentriert weiter zu laufen. Das Feuer im Kamin loderte nur wenige Sekunden später auf und dankbar für die Wärme, die von diesem kam, trat sie darauf zu, streckte die klammen Finger zum Feuer hin um diese zu wärmen - das einzige Gefühl jedoch, das diese aussandten, war ein widerwärtiges Kribbeln als das Blut hinein floss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 11:00 am

Kharas kam nach wenigen Minuten mit zwei dampfenden Tassen heißer Schokolade zurück.
Der süße Geruch durchströmte die Hütte und gab ihr etwas heimeliges.
Er hatte seinen Mantel abgelegt und nun nur noch ein wärmendes Wams an.
Sein Lächeln war entwaffnend, der Schnee prassele gegen die Fenster an welchen Eisrosen zu sehe waren und die Dielen des alten Holzbodens knarrten leise.
Ja, es war gemütlich.
Kharas schob zwei große Ohrensessel an den Kamin heran, sie waren aus altem braunen und speckigen Leder und fügten sich nahtlos in das Gesamtbild ein.
"Trink, es ist süß - aber pass auf, verbrenn dir nich die Zunge"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 11:07 am

Behutsam schloss die junge Magierin die Finger um die dampfende Tasse, welche der Meister ihr hinstreckte und dachte im ersten Moment gar nicht daran auch nur einen Schluck davon zu trinken - zu sehr wärmte das heiße Getränk darin ihre Finger und gab damit auch dem Rest ihres Körpers etwas von der Wärme zurück, die er über den langen, beschwerlichen Weg hier herauf, eingebüßt hatte.
Auf die Worte des anderen ging sie in diesem Moment nicht einmal wirklich ein, erschien es ihr doch vollkommen unsinnig, sich darüber zu beschweren, dass sie mit ihm hierher gekommen war. Sie konnte es nicht mehr ändern und einen Rückweg zog sie so schnell nun wirklich nicht in Betracht. Nur mit einem müden Lächeln auf den Lippen trat sie auf einen der Sessel zu und ließ sich hinein fallen, froh darüber endlich wieder sitzen zu können. Sie begann sich zu fragen, was wohl die Anderen wohl in diesem Moment taten, ob sie die Ruhe ebenso genossen wie sie es hier taten und bereits im nächsten Moment wurden die angekurbelten Gedanken der Magierin finsterer. So lange hatten sie sich diese Ruhe gewünscht, doch jetzt begann Coreen sich zu fragen, ob dies nur die Ruhe vor dem Sturm sein mochte und ob nicht bald erneut jemand danach trachten würde, ihnen das Leben schwer zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 11:12 am

Kharas ließ sich auf den Sessel nieder, trank einen schluck des Dampfenden Inhalts und massierte sich das Nasenbein
"Zu meinem Leidwesen kennst du kaum Zeitend es Friedens, so dass es dir scheinbar nicht gelingt einfach die Ruhe zu genießen
Du musst glauben, dass jederzeit jemand hier durch die Tür stürmt und mit Feuerbällen um sich schmeißt, hm?"
er schüttelte tadelnd den Kopf
und sah in die lodernden Flammen
"Wir werden einiges tun können, hier in der Umgebung gibt es wunderbare Orte
Und wir können weiterziehen wann immer du willst"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 11:22 am

"Das ist Unsinn", widersprach Coreen mit einem schlichten Kopfschütteln während sie die heiße Schokolade zur Seite stellte und ihren Blick dem Meister zuwandte, den sie nun noch einmal genauer in Augenschein nahm während sie darüber nachdachte, was sie ihm nun am besten antworten konnte ohne sich dabei sofort selbst ins Aus zu befördern.
"Es geht nicht darum, dass ich glaube, im nächsten Moment stürme jemand hier hinein. Ich weiß, dass es nicht so sein wird - zumal ich ohnehin bezweifle, dass freiwillig jemand außer uns hier hinauf kommt", begann sie dann ruhig zu erklären und strich sich eine der, vom Schnee durchnässten, braunen Strähnen aus dem Gesicht während das Lächeln auf ihren Zügen verblasste und einer ernsteren Miene Platz machte.
"Es ist nur ... ich weiß nicht, ich kann irgendwie noch nicht ganz glauben, dass es wirklich vorbei ist. Dass wir es wirklich geschafft haben und kein Feind mehr uns und unsere Lieben bedroht. Weißt du, ich hab über den Weg hier hoch immer wieder darüber nachgedacht, was alles passiert ist und was mir ein paar Menschen gesagt haben - dass ich nichts von Krieg oder Verlust verstünde und bei dieser ganzen Sache mit Scorpio hab ich wirklich feststellen müssen, dass sie recht hatten", erzählte sie weiterhin und ließ die Schultern sinken. "Ich hab' gekämpft, weil ich dachte, dass es richtig ist, was ich tue. Dass es in Ordnung ist diejenigen zu töten, die uns vernichten wollen aber inzwischen beginne ich daran zu zweifeln. Ich meine, wer bin ich denn, dass ich entscheiden darf, ob jemand lebt oder stirbt? Wer gibt uns das Recht dazu?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 11:26 am

Kharas lächelte Bitter
"An dem Punkt war ich auch einst, vor vielen - vielen Jahren" erklärte Kharas und lächelte
"Du hast niemanden getötet, der nicht dich oder deine Freunde töten wollte.
Hast nie den ersten Schritt gemacht.
Hättest du ihn nicht getötet, so hätte er euch getötet - aber du hast recht"
er fuhr sich über den Bart
"Ich denke, letzten Endes kommt es nur darauf das wir uns sicher sein können, dass al dies einen Sinn hat
Das wir die Guten sind und nicht töten weil es uns Spaß macht
Und ganz am Schluss: Das wir soviele Leben verschonen und retten wie möglich"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 10:39 pm

"Sind wir denn wirklich die Guten, Kharas?", hakte Coreen mit gerunzelter Stirn nach ehe sie ihre Tasse wieder aufnahm und ihre Blick auf den dunklen Inhalt lenkte als suche sie dort nach einer Antwort auf ihre Frage. "Ich meine, wie können wir überhaupt sagen, dass wir die Guten sind, wenn so viele Menschen doch glauben, dass wir gar nicht so gut sind?", fragte sie dann weiterhin ohne den Blick zu heben und sich wieder ihrem Meister zuzuwenden, dessen Worte noch immer in ihrem Kopf schwirrten und sie nicht in Ruhe lassen wollten.
"Jeder denkt doch, dass er zu den Guten gehört, ganz gleich, was er tut ... und ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich sagen kann, dass ich zu den Guten gehöre, Kharas. Wir haben alle so viele Leben beendet und haben damit Leid verursacht - mag ja sein, dass es besser für die Welt war aber wer sagt, dass es wirklich so ist? Wir haben in der Schlacht im Beorgebirge so viele Menschen sterben sehen - wir haben sie in den Tod geschickt gegen die Urgalarmee ..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Sa Aug 20, 2011 10:48 pm

Kharas seufzte und fuhr sich durch den Bart
"Es ist alles gut gegangen" erklärte er leise
"Ja, viele Menschen sind gestorben - aber noch viel mehr wurden gerettet.
Hätten wir nicht getan was wir getan haben, dann würde niemand mehr leben.
Es wird eine Zukunft geben Coreen
Zukünftige Generation, in einigen Jahrzehnten - die nicht mehr unter unseren Taten leiden.
Immer in die Zukunft schauen kleine"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 22, 2011 3:13 pm

"Vielleicht hast du Recht", lenkte Coreen ein, der während der Antwort des Älteren aufgefallen war, dass diese Diskussion keinen von ihnen beiden weiterbringen würde und dennoch - es nahm sie mit darüber nachzudenken, dass so viele Menschen, Elfen und Zwerge ihr Leben gelassen hatten - auch ihretwegen und die Tatsache, dass auch Kharas einmal an diesen Punkt gelangt war, machte es nun wirklich nicht besser.
Unzufrieden mit sich und ihren Gedanken festigte Coreen den Griff um die Tasse in ihren Händen, deren Inhalt inzwischen beinahe kalt war, wie sie feststellte als sie einen Schluck daraus nahm und missmutig stellte die junge Magierin das Gefäß wieder zur Seite, ärgerte sich einmal mehr darüber, dass sie ob ihrer Gedanken nun auch noch die Chance verpasst hatte etwas Warmes zu sich zu nehmen.
"Was denkst du tun unsere Freunde?", fragte sie um das Thema auf etwas anderes zu lenken und zwang ein unbeschwertes Lächeln auf ihre Lippen, das nicht mal sie selbst sich abnahm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 22, 2011 5:01 pm

"Die?" fragte Kahras und lächelte
"Ich denke, Charles wird sich langsam sein Leben wieder aufbauen und sich freuen, wenn wir ihn in den nächsten Jahren mal wieder besuchen kommen, die Reiter werden sich wieder festigen und als glorreiche Helden in die Geschichte eingehen, wenngleich sie sich auch untereinander immer wieder kabbeln und dann wieder vertragen werden während sie nach außen hin den Schein der Einigkeit bravourös wahren.
Teyran wird sich irgendwie durchschlagen und mehr als einmal in seinem bett aufwachen ohne im ersten Moment zu wissen wo er ist, oder was am gestrigen Abend geschehen ist.
Lila - sie wird ihren Weg finden, möglicherweise unter den fittichen von jemanden den sie vergöttern kann.
Garvin, ich denke er wird bei den Reitern angestellt sein und dort von Beorn ziemlich auf die Mütze kkriegen, es insgeheim aber genießen und Astaya....
Sie wird erwachsen und hoffentlich mit Vrael glücklich.
Habe ich jemanden vergessen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 5:04 pm

Die Tage waren rasch vorüber geschritten - Stunden waren ineinander über geglitten, wurden nur abgelöst von dem Wechsel von Tag und Nacht, die den beiden Magiern die Möglichkeit ließen sich orientieren zu können. Coreen hatte gelernt, dass Zeit an diesem Ort keinerlei Bedeutung mehr hatte und so hatte die junge Frau ihr Augenmerk auf andere Dinge lenken können, war in den Aufgaben aufgegangen, welche Kharas ihr gegeben hatte und hatte all ihre Aufmerksamkeit auf die Studien gelenkt, wollte sie doch endlich weiterkommen um dem Meister die Bürde, sie ständig schützen zu müssen, von den Schultern nehmen zu können. Er trug bereits genug Last, das bemerkte sie immer wieder, wenn sie einen Blick in sein Gesicht warf, wenngleich der Ältere sich stets auf Neue die Mühe machte, all die Gedanken hinter seiner hohen Stirn zu verbergen - inzwischen jedoch konnte er sie nicht mehr täuschen.
Mit einem schmalen Lächeln auf den Lippen hob die junge Frau jetzt den Kopf als sie das leise Rascheln von feiner Kleidung vernahm und runzelte die Stirn als sie registrierte, dass Kharas sich den dicken Reiseumhang übergeworfen hatte. "Wohin willst du gehen? Es ist nicht unbedingt das Wetter zum Aufbruch."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 6:28 pm

"Och, ich denke das Wetter ist perfekt" meinte er leise und legte den Kopf schief, lächelte Coreen sanft an
"Es wird Zeit für die letzte Wanderschaft die ich noch alleine zu gehen habe ehe ich dich nervendes, quengeliges etwas den Rest meines Lebens fortan an den Hacken haben werde
Ich verspreche dir, ich komme in den nächsten zwei Tagen zurück!"
er trat auf sie zu, strich ihr sanft über die Wange und küsste sie auf die Stirn
"Doch nun ist es Zeit für mich das zu tun weswegen ich bei Nyaralin war - genieß die ruhigen Tage ohne deinen Meister, schon bald werde ich zurück sein" dann schlug er die Kapuze hoch, öffnete die Tür durch die ein harscher und kalter Windstoß fegte und schon war er im Schneesturm verschwunden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 7:07 pm

Verwundert sah Coreen ihrem Meister hinterher, welcher vor nur wenigen Augenblicken in dem tosenden Schneesturm verschwunden war und schloss nun langsam die hölzerne Tür hinter ihm. Die ruhigen Tage ohne ihn genießen? Die junge Frau lächelte leise während ihr Blick zu den Unterlagen glitt, die Kharas ihr am gestrigen Abend gegeben hatte und die sie durcharbeiten sollte - vom ruhige Tage genießen konnte schlecht die Rede sein würde sie doch spätestens am nächsten Abend das Gefühl haben, ihr Kopf stünde in Flammen während sie über Litaneien in Alter Sprache brütete und die sie übersetzen sollte.
Mit einem leisen Seufzen trat sie zu dem kleinen Haufen Holz hinüber und nahm einen der Scheite um ihn nur wenige Minuten später in das lodernde Feuer zu werfen, um damit für Wärme in der kleinen Hütte zu sorgen. Immer wieder glitt ihr Blick zu einem der Fenster hin, doch einmal abgesehen von dem stetig herabfallenden Schnee war in der Finsternis nichts weiter zu erkennen und so ergab Coreen sich ihrem Schicksal, zog schweigend eines der dicken, in Leder gebundenen Bücher zu sich, nachdem sie sich wieder in einen der Sessel verzogen hatte und zog die dünne Decke um ihre Schultern, welche zuvor noch über der Lehne des Sessels gelegen hatte.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 7:23 pm

Fünf Tage waren vergangen, viel länger als Kharas eigendich vorgehabt hatte fort zu bleiben
Ein leises Klopfen kam von der Tür, drang kaum über den stürmischen Wind von draußen hinweg.
Der Schnee peitschte unablässig gegen die Fenster
Erneut klopfte es, diesmal einvernehmlicher - dringlicher
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 9:00 pm

Coreen schreckte aus dem Dämmerschlaf auf, in dem sie die letzten Stunden verbracht hatte und hob langsam den Kopf, versuchte zu registrieren, ob sie sich das Klopfen nur eingebildet hatte oder ob wirklich jemand vor der Tür stand. Doch als das Klopfen erneut erklang, schob die junge Frau die Decke zur Seite und fegte damit auch etliche Pergamente zu Boden, die inzwischen vollgeschrieben waren und richtete sich müde auf.
Sie fuhr sich langsam durch die Haare und trat dann zur Tür hinüber, versuchte die Müdigkeit sowohl aus ihrem Gesicht, als auch aus ihrem Geist zu verscheuchen für den Fall, dass derjenige, der klopfte ihr nicht wohlgesonnen war. Innerlich seufzend zog sie die geistige Barriere hoch ehe sie behutsam und mit zitternden Fingern den Schlüssel im Schloss umdrehte und die Tür einen Spalt breit öffnete.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 9:04 pm

Ein alter Mann schien vor der Tür zu stehen, sein Rücken von Wetter und Kälte gebeugt, sein grauer Bart von Eiskristallen übersäht.
Ein dicker, grauer Filzmantel lag über seinen Schultern und feste mit Fell bespannte Wanderstiefel hielten seine Füße warm
Ohne eine Vorwarnung stolperte er hinein, eilte zu dem Feuer und hielt die Hände daran welche blau vor kälte waren.
Sein Gesicht, unter der großen Kapuze verborgen lag im Schatten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 9:07 pm

"Uhm ...", machte Coreen vollkommen verwirrt und schob die Tür wieder zu ehe sie sich dem alten Mann zuwandte, der so vollkommen wortlos in die kleine Hütte hinein gestolpert war und nun zitternd vor dem Feuer stand. Stirnrunzelnd verschloss sie die Tür wieder ehe sie mit einigen wenigen Worten, welche in der Alten Sprache ihre Lippen verließen, dafür sorgte, dass sich all die wild zerstreuten Pergamente und Bücher ordentlich auf einem Tisch aufreihten und dort gemeinsam mit Feder und Tinte liegen blieben. "Ich wünsche auch einen guten Abend", fügte sie nicht minder verwirrt hinzu während ihr Blick über die Erscheinung des Alten wanderte und sie verzweifelt in ihren Gedanken nach einer Situation suchte, in der sie ihrem Gegenüber bereits einmal begegnet war - nur leider wollte ihr so überhaupt keine einfallen. Etwas an ihm blieb jedoch, das der jungen Frau seltsam bekannt und vertraut vorkam, das sie nicht einordnen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 9:17 pm

"Ich habe getan, was ich konnte. Doch habe ich meinen Gegner gefunden und wäre beinahe vernichtet worden." sprach die Gestalt und richtete sich langsam auf, nachdem sie scheinbar sich genug gewärmt hatte.
Der graue, verschneite Filzmantel fiel zu Boden und offenbarte eine hochgewachsene Gestalt.
Das Gesicht war alt und von ergrautem Haar zerfurcht, doch die Augen waren jung und funkelten listig und Lebensfroh zu Coreen hinüber, sie waren durchdringend wie die Strahlen der Sonne
Das Blau dieser Augen war einzigartig, frisch wie ein Frühlingstag
Er fuhr sich langsam über den ergrauten Bart und lächelte breit
"Ich bin wieder da"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 9:59 pm

"Und langsam mache ich mir ernsthaft Gedanken über deinen Geisteszustand, alter Mann", lächelte Coreen nachdem Erkennen in die Augen der jungen Frau getreten war und sie behutsam ein paar Schritte auf den um Jahre gealterten Meister zu trat. Die Frage nach dem, was er getan hatte, lag ihr auf den Lippen, doch sie wusste, dass Kharas ihr diese Frage nicht beantworten würde, so lange er nicht selbst bereit dafür war und so blieb sie still, trat lediglich langsam zurück zu ihrem Sessel und nahm die Decke von dessen Sitzfläche.
"Du bist alt", sagte sie leise und mit einem schmalen Lächeln auf den Lippen während sie langsam auf ihn zu trat und behutsam die Arme um den Älteren schloss, beinahe Angst davor habend, sie könne ihn verletzen durch eine einzige falsche Bewegung, die sie tat. Kharas wirkte so zerbrechlich und verletzlich - etwas, das sie vorher niemals von ihm gedacht hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mo Aug 29, 2011 10:08 pm

"Musste ich doch bald, nicht wahr?" fragte er und erwiederte die Umarmung hezrlich
"Noch drei, vier Jahre und man hätte dich für meine Mutter gehalten - wäre ja nicht gegangen, hm?" er grinste und fuhr sich durch den Bart, vertrieb damit die letzten Schneeflocken
"Es ist... ungewohnt... - stebrlich zu sein meine ich"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mi Aug 31, 2011 3:18 pm

"Ich bin Anfang zwanzig Kharas und nicht Ende dreißig", schoss Coreen bereits im nächsten Moment zurück, die nicht wusste, ob sie ihm für die Bemerkung, welche seine Lippen verlassen hatte, böse sein sollte oder nur darüber schmunzeln konnte. Sie entschied sich letztendlich für Zweites und löste langsam die Umarmung ehe sie einen Schritt zurück machte und ihren Blick noch einmal über seine hochgewachsene Erscheinung wandern ließ. "Sicher, dass du deinen Stab nicht wieder haben willst um ihn als Stütze zu nutzen, Kharas?", hakte sie nach einem kurzen Moment der Stille nach und deutete zu dem großen weißen Stab, an dessen Ende kunstvoll gearbeitete Luchsköpfe wachsam auf das Geschehen zu blicken schienen. "Bei deiner Erscheinung mache ich mir so langsam Gedanken darum, dass der nächste Windhauch dich umwehen könnte."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mi Aug 31, 2011 3:26 pm

"So ein Unsinn" winkte Kharas ab
"Ich bin... fünfzig, glaube ich... vielleicht fünfundfünfzig!" er strich sich über den Bart
"Wenngleich ich auch zugeben muss, dass all das so... anders ist...
Ich bin gerademal seit fünf Tagen wach aber mir tut alles weh und meine Augen sind so schwer..."
er strich sich über den Bart und runzelte die Stirn
"Das ist wirklich seltsam...."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    Mi Aug 31, 2011 3:33 pm

"Tja, Alterchen, so ist das nun einmal", neckte Coreen ihn gut gelaunt, die sich inzwischen daran gemacht hatte den Älteren zu einem der Sessel zu schieben und ihn mit sanfter Gewalt darauf zu drücken um zu verhindern, dass er noch mehr Kraft aufbringen musste um überhaupt stehen zu können. "Einfach mal so ein paar Tage durchwandern und dabei den schlimmsten Schneesturm aller Zeiten zu durchqueren ist nicht mehr drin, Kharas. Daran solltest du dich langsam gewöhnen", setzte sie mit einem beinahe schadenfroh wirkenden Grinsen hinzu und wandte sich von dem anderen ab um auf einer der Anrichten einen kleinen Kessel vorzubereiten, der nur allzu bald den wohligen Geruch von wilden Kräutern verbreitete, welche Coreen in das Wasser gegeben hatte.
"Ich schätze, ein warmer Tee wird dir gut tun, so durchgefroren wie du bist."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleine Hütte, 4000 Fuß    

Nach oben Nach unten
 
Kleine Hütte, 4000 Fuß
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» kleine schritte
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Nala - meine süße, kleine Löwin ^^
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Beorgebirge :: Berge und Täler-
Gehe zu: