Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Versteckte Höhlen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 2:35 pm

"Ich hoffe doch," fing Oromis an und sein Lächeln verschwand langsam, klang jedoch noch auf seinen Zügen nach.
"ihr wisst in welche gefahr ihr euch begeben habt? Wir sind in einer Ausnahmesituation und wir können es uns nicht leisten ohne Absprache irgendwelche Besuche bei Freunden oder Verwandten zu machen - so sehr uns diese auch fehlen"[/b] er nahm sich einen Stuhl und setzte sich Hemióne gegenüber, räusperte sich und sprach zu ihr wie zu den Jungreitern die oftmals in einem ähnlichen Alter waren. [b]"Hör mal," seine Stimme war ruhig. "du hast eine gewisse Macht und vor allem eine große Verantwortung die auf deinen jungen Schultern ruht, ich weiß das es schwer ist und das du dich bestimmt immer wieder fragst wieso du und was das alles soll. Aber eine Fürstin darf sich nicht um sich selbst kümmern - du musst stets das Wohl des Volkes im Auge behalten. Ich weiß das es schwer wird und das du immer wieder vor schwierige Entscheidungen gestellt werden wirst, aber du musst dir in Erinnerung rufen wieviel von dir abhängt!"
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 2:54 pm

Was erlaubt der sich? Hält er mich für ein....ein Kind. Genau das bin ich eigentlich auch, dachte Hemióne. Irgendwie rührte sie die Führsorge des älteren und weiseren Reiters. Doch was sollte sie nun dazu sagen?
"Zunächst möchte ich euch für eure Fürsorge danken.", erklärte Hemióne langsam und sprach ebenso langsam weiter. "Ich bin mir im klaren darüber das ich viel Verantwortung habe. Und ich versuche stets das beste für das Volk zu tun. Doch sehe ich bisher nicht , dass ich einen wirklich schwerwiegenden Fehler begangen habe, der jemandem außer mir schadet."
Hemióne betrachtete den Reiter durch ihre eisblauen Augen von oben bis unten, und blieb letztenendes an seinen Augen hängen.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 3:00 pm

"Aber ihr versucht es auch nur" meinte er leise und schüttelte den Kopf, sah sie beinahe mitleidig an.
"Ihr seid fortgezogen und wenn ihr sterbt haben wir hier Chaos und das schadet allen! Ihr habt Akemi mitgenommen, ihr könnt kaum kämpfen wenn ihr überfallen worden wäret - wie hättet ihr euch verteidigen wollen? Ihr und eure Berater legen sich ständig mit dem König und anderen hohen Personen an - ihr gefährdet Bündnisse, seid aber zu jung und unerfahren um das ein zu sehen! Wenn Bündnisse zerstört werden haben wir alle zu leiden! Jede eurer Taten die ihr, wie ihr glaubt nur euch angehen haben weitreichenden Konsequenzen die ihr anscheinend nicht einmal verstehen wollt!" er war nicht wütend, seine Stimme war ruhig und er versuchte ihr all das zu erklären
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 3:11 pm

"Jetzt geht ihr aber etwas zuweit.", erklärte Hemióne mit ruhiger Stimme. "Ich hatte zwei Leibwächter als Geleitschutz bei mir. Des weiteren hätte mein höchster Offizier erst einmal den Befehl über meine Truppen übernommen und der Verwalter Sílthrims die Kontrolle über die Stadt, bis ein neuer Herrscher oder Herrscherin eingesetzt werden würde, sollte ich sterben. Außerdem versuche ich nun mich nicht mehr mit hohen Personen anzulegen. Doch... welcher meiner Berater hat sich mit dem König angelegt? Ich habe doch nur meine Leibwächter und Soldaten hier her geführt.", fragte Hemióne ruhig, wenn auch recht verwirrt.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 3:34 pm

"Entelda" beantwortete Oromis beiläufig die Frage ehe er zu einer weiteren Antwort ansetzte.
"Und es ist egal wieviele Leibwächter ihr mitnehmt, versteht ihr denn nicht? Diese zwei Männer fehlen wenn etwas geschieht - und trotz allem gibt es umbrüche wenn ihr sterbt! Ihr seit so damit beschäftigt für alles Entschuldigungen und Ausflüchte zu finden, dass ihr die Tatsachen nicht einseht. Wieso kamt ihr überhaupt auf die - mit verlaub dämliche Idee alleine während des Krieges einfach mal durchs ganze Land zu spazieren"
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 3:49 pm

"Entelda!?", wiederholte Hemióne und verschluckte sich an ihrem Apfel. Nun erstickte sie wegen Entelda an ihrem Apfel, das konnte doch nur ein schlechter Scherz sein. Langsam ließ ihr Husten nach. "Ich danke euch für euren Rat", erklärte Hemióne und rieb sich den Hals. "Ich werde wirklich versuchen mich nicht mehr in solche Gefahren zu bringen. Was meine Reise anbelang; ich weiß nicht wieso ich die Königin besuchen wollte. Möglicherweise wollte ich ihr in dieser schweren Zeit beistehen.", erklärte Hemióne.
"Aber nochmal zurück zu meinem Leibwächter. Was genau hat er denn bitte dem König gegen über gesagt?", fragte Hemióne misstrauisch. Sie wusste wie Entelda sich verhalten konnte, besonders Menschen gegenüber. Von Zwerge ganz zu schweigen.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 3:58 pm

"Nun" erklärte er und räusperte sich.
"Er meinte zum einen der König solle sich doch wohl zurückhalten und genauer informieren bevor er "voreilige Schlüsse" zieht - desweiteren hat er dem König vorgehalten das die Elfen viel disziplinierter wären und das er: "nun einmal verhindern" wollte, "dass jemand aus der Reihe tantzt und auch nur annähernd so schlimme Dinge passieren, wie mit eurer Gefangenen. Auch wenn ein Elf soetwas nie tun würde." er schüttelte nur den Kopf
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 4:37 pm

Hemióne legte das Gesicht in ihre Hände. Warum konnte er sich nicht zurück halten? Es war eine Sache wenn sie sich mit hohen Personen anlegte, aber wenn er das tat war das etwas vollkommen anderes. Sie fuhr sich mit einer Hand durch die Haare und blickte Oromis wieder in die Augen.
"Ich werde mich wohl darum kümmern müssen und mich bei Alvias entschuldigen. Es ist nicht zu glauben was Entelda sich da raus genommen hat. Aber es stimmt, ein Elf hätte dem Mädchen soetwas nicht angetan.", erklärte Hemióne und deutete bei den letzten Worten auf Akemi. Mitleidig blickte sie in das Gesicht des armen Mädchens. "Ich kann nicht glauben das die Männer des Königs soetwas tun konnten.", flüsterte sie.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 5:07 pm

"Wenn ihr wüsstet was einige Elfen getan haben würdet ihr nicht so darüber reden - ihr seid nicht älter als ein normaler Mensch, sogar jünger als der König selbst und sprecht doch als wäre die Weisheit dem Volk der Sterne angeboren - doch dies ist nicht so Hemióne. Ihr seit feinfühliger als die Menschen aber ob ihr es hören wollt oder nicht - im Grunde seid ihr nichts anderes als ein Mensch mit spitzen Ohren. Unsere elfische Kultur baut auf das Leben in der Gemeinschaft und unserem langen Leben auf. Ihr seid jung, fern der Heimat - soviel unterscheidet euch nicht von den Menschen" erklärte Oromis leise.
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 5:45 pm

"So schließt sich wohl der Kreis. Vor einiger Zeit erkläärte ich einem Reiter, dass Elfen ihre Weisheit durch ihr hohes Alter erreichen. Und nun bin ich es die von einem Reiter darüber aufgeklärt wird.", sagte Hemióne mit einem Lächeln auf den Lippen. "Ich weiß dass auch Elfen böses tun, und keiner die Weisheit angeboren hatte. Doch müsst ihr euch fragen, welcher Elf denn ein armes Menschen Mädchen vergewaltigt hätte? Denn mehr als dass ein Elf soetwas nie tun würde habe ich nicht behauptet."

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 6:11 pm

"Wie ich bereits sagte - es gibt auch unter den Elfen solche und solche. Wie könntet ihr über eine Wesensart von hunderten Individuen bestimmen nur weil sie einer Rasse angehören. Könnt ihr denn auch sagen das alle Hunde brave Schoßtiere sind? Oder das alle Drachen weise und gütige Wesen sind? Könntet ihr, nur weil ihr bereits fünfhundert Grillen gesehen habt behaupten, sie alle würden zirpen? Kommt euch nicht in den Sinn das jedes Individuum als ganzes und einzeln betrachtet werden muss?" warf Oromis mehrere Fragen in den Raum
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 6:49 pm

Hemióne musste nachdenken. "Ihr habt recht. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, dass kein Elf sie angefasst hätte. Dennoch gehe ich davon aus, dass es schwer sein würde einen Elf zu finden welcher das Mädchen angefasst hätte.", gab Hemióne als Antwort auf den Kern der Fragen zurück. "Aber ich könnte auch fragen; könnt ihr mir beweisen dass nicht alle gesunden Grillen zirpen? Das eine ist ebenso schwer zu beantworten wie das andere, oder irre ich mich?"

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 6:53 pm

"Es ist nicht nötig zu beantworten. Eine Frage zu beantworten lohnt sich erst wenn der Fragende sie auch verstanden hat" erwiderte Oromis nur und schüttelte den Kopf ehe er wieder aufstand.
"Denkt über unser Gespräch nach, junge Fürstin" ehe er fort ging
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 8:49 pm

"Ist das zu glauben Akemi? Ich habe ihn gefragt ob ich mich irre. Was sollte ich daran nicht verstanden haben? Wenn er keine Antwort hat soll er es doch lieber zugeben, anstatt sich hinter hohlen Phrasen zu verbergen.", sagte Hemióne an Akemi gewand. Sie sah dem Mädchen in die Augen und dann auf den Apfel der noch immer in ihrem Schoss lag. Sie hatte ihn nicht angerührt, ja kaum einmal angesehen.
"Hast du etwa keinen Hunger?", fragte sie diese und deutete auf den Apfel. Sie setzte sich auf den Stuhl der Akemi gegenüber stand und den Oromis soeben verlassen hatte. Sie hoffte auf irgendeine Regung von Akemi, irgendetwas das zeigte dass sie den Inhalt des Satzes verstand.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 8:54 pm

Verwirrt starrte Akemi die junge Elfe an, deren Lippen so hastige Worte verließen, die sie noch immer nicht begriff. Sie war zuvor dem Gespräch zwischen den beiden gefolgt, hatte versucht zu begreifen, um was es dabei eigentlich ging, doch einzig und allein anhand der Blicke der blonden Frau begriff sie, dass wohl auch sie ein Thema in diesem hitzigen Gespräch gewesen sein musste.
Langsam schüttelte Akemi den Kopf als die Frau auf den Apfel deutete, den sie unschlüssig von einer Hand in die andere geschoben hatte und nun langsam wieder wegschob. Sie hatte keinen Hunger - allein das bisschen, das sie gegessen hatte als der Junge mit dem Drachen sie mehr oder minder dazu gezwungen hatte, hatte ihr übel werden lassen. "Nem", sagte sie leise und schüttelte den Kopf während sie den Kopf zur Seite hin abwandte und ihren Blick auf den Höhleneingang richtete.
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 9:13 pm

Hemióne seuftzte enttäuscht. Das Mädchen verstand noch immer nichts. Vielleicht sprach man einfach zuwenig mit ihr. Auf jeden Fall war Akemi wenig nützlich für sie solange sie kein Wort verstand. Mehr sorgen macht ihr jedoch die Tatsache, dass der Vater des Mädchens noch immer keinerlei Anstalten gemacht hatte auf die Forderungen einzugehen oder neue zu stellen.
Was sollten sie nur mit Akemi tun? Es war schwierig. Vielleicht sollte sie das Mädchen, bis Alvias neue Anweisungen hat, bei sich behalten und möglichst viel mit ihr reden und ihr viel zeigen. Natürlich würde sie dafür im Lager bleiben, doch schien es ihr die beste Möglichkeit, ihr die Sprache der Menschen bei zu bringen. Immer in ihren Geist einzudringen würde ihr nicht gut tun und es war einfach ein zu großer einbruch in die Privatsphäre des Mädchens.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   So Dez 04, 2011 9:24 pm

Als die andere keinerlei Anstalten mehr machte auch nur ein einziges weiteres Wort mit ihr zu wechseln, hob Akemi die Hände und legte sie um die Enden des weißen Umhangs, den die blonde Frau, deren Namen sie noch immer nicht kannte, ihr in der großen Stadt umgelegt hatte, zog diesen enger um den schlanken Körper und hüllte sich vollends darin ein. Sie wollte nicht mit ihnen sprechen, wollte weder etwas über ihre Kultur lernen, noch sie verstehen - diese Menschen waren in ihren Augen wahnsinnige Mörder und besaßen weder so etwas wie Gefühle oder Moral. Sie waren Feinde und jedes Leid der Welt geschah ihnen Recht, das die Truppen ihres Vaters über sie bringen konnten.
Langsam hob löste sie eine Hand aus der zuvor noch verkrampften Haltung und strich sich einige Haare aus der Stirn, die ihr nach der langen Reise zurück in das große Lager der Feinde hinein gefallen waren und nun ihre Sicht blockierten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 9:54 pm

Farim humpelte mühsam mit den Soldaten mit, die ihn unter die Arme gefasst haben. "Und? Macht es Spaß einen alten Mann zu schlagen? Hat Papi das gleiche früher mit euch gemacht wenn er betrunken nach Hause kam?" Er sah nach links und rechts. Das einzige was sein müdes Auge erblicke war nackter, kalter Stein.
"Und nun? Wollt ihr mich direkt töten? Habt ihr die Güte? Nein... natürlich nicht. Ihr wollt euren Triumph auskosten und euch an meinem Anblick laben. Farim den Verräter zur Rechenschaft ziehen? Ihr werdet euch wünschen ihr hättet auf mich gehört!" Er zerrte kurz mit seinem rechten Arm und versuchte sich von dem Griff der Männer los zu machen. "Lasst mich los ihr Hornochsen! Ich will die letzten Schritte auf dieser Erde selber machen und nicht mit der Hilfe von kleinen Schafen die blind jeden Befehl beflogen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 10:04 pm

Welch ein grausiges Spiel - zu Abschreckung sagen sie. Als wäre der normale Tod nicht abschreckend genug
Kharas saß in der hintersten Ecke der nach oben aufgestaffelten Bänke und strich sich sachte über den Bart.
"Ruhig junger Reiter... ruhig" meinte er auf einmal und legte Vrael, der - als Farim hereingeführt wurde beinahe aufgesprungen war eine Hand auf die Schulter. "Du wirst nichts an alledem ändern können und bringst dir selbst nur schwierigkeiten wenn du nun etwas sagst.
Schau es dir an und lerne dabei unsere eigene Grausamkeiten kennen"
er lächelte Vrael leise zu
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 10:20 pm

Ohne auf die Umstehenden zu achten zerrten Scars Männer Farim weiter mit sich. Scar ging an der Spitze der kleinen Gruppe.
" Majestät ", sagte der Krieger und neigte den Kopf vor Coreen. " Hier ist der Verräter, den ihr haben wolltet. "
Scar machte es zwar keinen Spaß, Menschen Schmerzen zuzufügen, aber er erkannte die Notwendigkeit des Ganzen bei Farim. Dadurch, dass sie diesen verräterischen Fürsten ausschalteten und das vor aller Augen taten, erstickten sie weitere aufrührerische Gedanken schon im Keim. Dadurch wurde schon mal ein Problem gebannt. Um die Fyhamer und um die Attentätergilde würden sie sich schon bei Zeiten kümmern.
Ein leises Lächeln spielte um seine Lippen. Die Invasoren hatten keine Ahnung, was sie erwartete. In Belatona wurden momentan einige Vorbereitungen getroffen, die den Fyhamern eine böse Überraschung bereiten würden. Und auch ihre Verbündeten, die Zwerge, hatten das eine oder andere Ass in der Hinterhand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 10:31 pm

Die Missgunst in Kharas und Vraels Augen war ihr keineswegs verborgen geblieben, doch sie hatte sich nicht weiter um die beiden Männer geschert, hatte Vrael nur einen kurzen warnenden Blick zukommen lassen ehe sie sich von ihrem Platz erhob und ihre Augen zu Farim hinüberlenkte. Sie hatte nichts anderer erwartet, als dass der alte gebrochene Mann wüste Verwünschungen ausstieß und sie rechnete nun damit, dass noch weitere folgen würden, nachdem er erkannt hatte, dass es ihr Befehl war, der Farim in eine solche Situation gebracht hatte.
"Farim Godar", begann sie mit getragener Stimme und machte einen Schritt nach vorn, entfernte sich von Hemióne, welche zuvor neben ihr Platz genommen hatte und ihr die Unterstützung bei diesem Vorhaben gewesen war. Sie mussten ein Exempel vor den Augen der anderen Fürsten statuieren, denn obgleich es ihr auch nicht gefiel, dass sie alldem beiwohnen mussten, gab es keine andere Möglichkeit - sie mussten sehen, was mit Verrätern geschah, mussten lernen, dass das Reich und insbesondere auch seine Herrscher keine aufmüpfigen, verräterischen Bastarde duldeten, die alles für den Sieg der Feinde taten.
"Ihr wisst, was Euch vorgeworfen wird", fuhr sie fort und straffte die Haltung erneut, um zumindest äußerlich mehr Stärke zu demonstrieren, die ihr im Inneren fehlte. "Ihr habt erst auf Zwang Teile Eurer Truppen zur Verstärkung des Heeres gesandt, habt offenkundig die Befehle des Königs ignoriert und übergangen. Was habt Ihr zu sagen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 10:40 pm

"Was ich zu sagen habe? Das gleiche was ich schon die letzten Woche gepredigt habe. Alvias ist ein Kind das Krieg spielen möchte und ihr seine Dirne die sich vorkommt als wäre sie eine Göttin in Menschengestalt die jede Handlung in dieser Welt zum Guten wenden kann. Ihr werdet nicht gewinnen, ihr werdet dort draußen wie Tiere abgeschlachtet werden! Sie haben eine dreimal so große Streitmacht! Mindestens, wenn nicht sogar größer. Und was glaubt ihr passiert wenn ihr diesem Krieg tatsächlich gewinnen werdet? Dann habt ihr ein angeschlagenes Reich das sich über Jahre hinweg seine Wunden lecken wird. Und vergesst die Gilde nicht, sie ist nach wie vor da und wartet nur auf eine passende Gelegenheit. Oh ja... ich habe euch verraten und diesen Hund der sich König schimpft und ich würde es wieder tun!" Farim spuckte aus und hob den Kopf. "Ich habe nur versucht dieses Land zu retten! Was ist euch lieber? Eine Fremdherrschaft oder der Tod?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 10:46 pm

Farim wurde von den Füßen gerissen und knallte gegen die Höhlenwand hinter ihm.
Kharas war aufgestanden, die Fackeln an den Wänden flackerten Unheilvoll.
"Schweigt" zischte er nur wütend und glitt langsam die in den Stein gehauenen Stufen nach unten.
"Du hast alle hier verraten? Hast du eine Ahnung was Coreen und Alvias geopfert haben um all das aufzubauen? Was ICH geopfert habe?" Coreen hatte Kharas selten so wütend erlebt. "Wage es nie wieder die Königin eine Dirne zu nennen du Strauchdieb!" er packte Farim am Kragen und zog ihn hoch, presste ihn an die Wand.
"Wenn wir beide hier allein wären Farim, dann wäre das was nun folgen würde unvorstellbar Grausam und würde deine Vorstellungen des Wortes "Wahnsinn" bei weitem sprengen!" er ließ von ihm ab, stieß ihn zurück ehe er sich zur Königin und König umwandte.
"Verzeiht Majestäten.... es soll nicht wieder vorkommen - macht mit ihm was immer ihr wollt, ich werde keine Einwände äußern oder auch nur hegen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 10:56 pm

Überrascht hob Coreen eine Augenbraue in die Höhe bei Kharas Reaktion und verbarg ihr Zusammenzucken, ob der Wut, welche in den Worten des alten Meisters mitgeschwungen war. Sie erinnerte sich daran, dass er nur ein einziges Mal dermaßen die Beherrschung verloren hatte - damals, als Lenegad sie alle an den Feind verraten hatte und wie es schien war auch der Posten eines Beraters stets von Verrat und Machtgier gezeichnet. Ein Umstand über den sie inzwischen nur noch mitleidig den Kopf schütteln konnte.
"Setzt Euch, Lord Kharas", bat sie den Magier mit ruhiger Stimme und ließ ihm ein sanftes, dankbar wirkendes Lächeln zukommen ehe ihre Miene wieder versteinerte. Sie hatte damit gerechnet, dass Farim sie verraten würde, viel zu offensichtlich waren seine Worte gewesen, viel zu überzeugend Scars Einschätzung des alten Fürsten, dem sie niemals hätten eine solche Macht zukommen lassen dürfen. Es wäre besser gewesen, wenn Farim in dem Loch aus dem er gekrochen war, verrottet wäre. Das hätte ihnen einiges erspart.
"Ihr habt Euer eigenes Todesurteil unterzeichnet mit Eurem Geständnis, Fürst", wandte sie sich erneut an Farim und seufzte leise, senkte beinahe bedauernd die Lider und schüttelte den Kopf. "All das hätte nicht sein müssen, wenn Ihr Eurem einstigen Versprechen treu zu König, Krone und Vaterland zu stehen, treu geblieben wärt aber Euer Schicksal habt Ihr selbst gewählt ...", fuhr sie fort und trat einen Schritt auf Farim zu. "Aber wir werden es Euch nicht so leicht machen. Bevor Ihr sterbt und wir Euren Körper zu Euren Freunden zurückschicken, werdet Ihr noch etwas für uns tun."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   Mo Dez 12, 2011 11:04 pm

"Ach werde ich das? Nun das könnt ihr gerne weiter glauben aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Und lasst bitte nicht diese Lüge offen im Raum stehen, ich wäre so oder so irgendwann in dieser Situation gelandet. Mit ein paar bewaffneten Soldaten um mich herum und vor mir Coreen Armar, die Tochter eines wollüstigen, alkoholkranken Mannes der jeglichen Ruf des Namens Armar in den Schmutz gezogen hat. Sagt, was macht ihr wenn ihr hört das euer lieber Gatte im Kampf gefallen ist? Werdet ihr euren Kummer dann auch in Wein und Met ertränken? Ich bin mir sicher ihr würdet ein gutes Abbild eures Vaters abgeben."
Kopfschüttelnd sah Farim wieder zu Boden und atmete schwer. "Ich habe nichts mehr zu befürchten Coreen, ich bin alt und hätte ohnehin nurnoch ein paar Jahre auf dieser Erde gehabt. Warum also sollte ich jetzt, so kurz vor dem Ende ausgerechnet euch helfen? Tut was ihr nicht lassen könnt doch meine Antwort bleibt die gleiche."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Versteckte Höhlen   

Nach oben Nach unten
 
Versteckte Höhlen
Nach oben 
Seite 9 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Versteckte Höhlen
» Die Schlafhöhlen
» Die Felsenhöhlen
» Versteckte Orte
» Werwolf - Schlachtfest

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Höhlengeflecht.Buckel :: Inneres der Höhlen-
Gehe zu: