Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Mausoleum der Märtyrer von Ilirea

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Mausoleum der Märtyrer von Ilirea   So Sep 11, 2011 8:19 pm

"Seidgestimmter Stahl, entschlossen und gar klingenkühn.
Seid immer im in der ersten Reihe,
brennende Stachel im Fleisch Eurer Feinde,
wärmende Lohen Eurer Freunde.
Euch sei ein ruheloses Leben und Ihr kennet keinen Frieden,
doch seid ihr gesegnet für den Frieden, den Ihr anderen bringt.

Tragt Trost im Herzen, dass Ihr,
obwohl Ihr groß und alleine steht,
andere Schutz in Eurem Schatten finden!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mausoleum der Märtyrer von Ilirea   So Sep 11, 2011 8:35 pm

Entschlossen trieb Lyonel den letzten Hammerschlag auf den Meißel und vollendete die Inschrift auf dem Gedenkstein, der sich einem Mahnmal gleich in dem kleinen, überkuppelten Mausoleum erhob. Schweiß rann ihm in den bis zur Brust reichenden Bart, dens seitdem er aus Ilirea aufgebrochen war hatte er sich nicht rasiert.
Doch jetzt war es vollendet, jetzt würde dem unschuldig dahingeschlachteten Tomblin endlich die Ehre zuteil werden, die ihm gebührte. Ermattet trat er einen Schritt zurück und ließ seinen von der ganzen Arbeit fiebrigen Blick über das Gebäude schweifen.
Ein säulengeschützter Eingang eröffnete türlos den Blick in den runden, aus behauenem Gebirgsstein errichteten Raum, welchen die untergehende Sonne in blutrotes Licht tauchte, denn der Eingang des Mausoleums war genau gen Westen gerichtet. Im hinteren Teil des Raumes erhob sich der Steinsarg, in welchem die Leiche Tomblins ihre letzte Ruhestätte gefunden hatte, direkt hinter den Eingangsstufen erhob sich, wie ein anklagender Stolperstein, eine Steinplatte mit der Inschrift.
Die Namen der anderen Ermordeten, soweit Lyonel sie hatte in Erfahrung bringen können, waren in den harten Stein der Wände gehauen, als ewige Anklage an diejenigen, die diese Verbrechen begangen hatten und als Mahnung an kommende Generationen, welches Leid Gewalt über die Menschen brachte.

Das Mausoleum war schlicht, doch es erfüllte seinen Zweck. Es war die letzte Ehre, die er seinem Tomblin hatte erweisen können, auch wenn er nicht genau wusste, welche Beziehung sie gehabt hatten. War es die eines Ziehvaters zu seinem Adoptivsohn, die zweier Freunde oder eher die eines Onkels zu seinem Neffen?

Als ob eine Last von ihm abfiele, so verlor Lyonel plötzlich alle Kraft und sackte in sich zusammen. Er hatte sein letztes Versprechen erfüllt - daran, dass Willem kein Wort mehr mit ihm reden wollte, wollte er gerade nicht denken.
Eine einzelne Träne rann aus seinem Augenwinkel und vermischte sich mit dem salzigen Schweiß auf seinem Gesicht. Jetzt würde er hoffentlich Ruhe finden.
Ein hoffnungsvolles Lächeln erfüllte ihn, als er an Zerra und Elea dachte. Dort war seine Zukunft.
Er ließ die Werkzeuge sinken, besah sich das Mausoleum ein letztes Mal im Schein der verblassenden Sonne und wandte sich um, um nach Hause zu gehen.
Jedes Ende konnte auch ein neues Anfang sein.
Nach oben Nach unten
 
Mausoleum der Märtyrer von Ilirea
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das Mausoleum

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Der Norden :: Kuasta-
Gehe zu: