Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Gästequartier

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 10:13 pm

"Was nicht bedeutet, dass ich ihm nichts antun werde, wenn ihr beide nicht sofort Distanz zwischen euch bringt!", schallte eine andere befehlsgewohnte Stimme alles andere als sanft durch den großen Raum und wurde nur wenig später von Schritten abgelöst, die eine neue Gestalt ankündigten, welche ihren bisherigen Platz am Türrahmen verlassen hatte und nun auf die beiden zutrat.
Im Grunde hatte Caladhiel vorgehabt Teyran aufzusuchen, doch in den Räumen, welche ihm zugewiesen worden waren, hatte sie lediglich Garvin und Lila in einer mehr als eindeutigen Pose vorgefunden. Die Augen der Hochmeisterin waren finster auf die beiden fixiert, welche so vollkommen ungeniert auf dem Bett hin und her wälzten und sich offenbar so gar keine Gedanken darum machten, welchen Eindruck es auf jeden Neuankömmling machen würde.

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 10:33 pm

w...WAS?! Erschreckt fiel Garvin zur Seite, fing Lila jedoch noch rechtzeitig auf. Ich ähm... nunja... also... Lila ... ähm... sie hat angefangen und ich.... habe ... puhhhh Stotternd versuchte er sich herrauszuwinden was ihm jedoch nicht gelang.
Wir wollten nur... aber.... Sein Blick ging verzweifelt zwischen Lila und der Hochmeisterin hin und her. Bitte lass das alles ein Traum sein... nein nein nein...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 10:41 pm

Lila fuhr hoch und schaute die Hochmeisterin entsetzt an und ihr Blick fuhr zu Garvin, der sich fleißig verteidigte. Ihr Kopf fuhr wieder zu Caladhiel und auch sie fing an mit Also..... nun.... Garvin.... Garvin hat angefangen. ... ER.... Ich.... wir... Ihr Kopf fuhr immer wieder zu Caladhiel und Garvin. Das darf doch nicht wahr sein, ich war so kurz davor.... so kurz...... Und vor allem....... PEINLICH!!, dachte sie fast verzweifelt.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 10:48 pm

Caladhiels Augenbrauen wanderten ein weiteres Stück in die Höhe angesichts der verzweifelten Erklärungsversuchte, zu welchen beide völlig unterschiedlich zueinander begannen und harsch hob die Reiterin eine Hand und erstickte damit jegliche Erklärung bereits im Keim.
"Es ist mir völlig gleich, wer von euch damit begonnen hat und wessen Wunsch es nun war ausgerechnet damit zu beginnen", grollte sie finster ehe sich ein schmales und undefinierbares Lächeln auf ihre feinen Züge stahl, das im ersten Moment beinahe gefährlich gewirkt hatte. "Was Euch anbelangt, Garvin, so scheint Ihr noch immer genug Zeit zu haben um Euch mit ihr in einem Bett, welches nicht das Eure ist, zu vergnügen, obgleich Beorn Euch genug Arbeit gegeben haben sollte", schnappte sie und ließ den Rekruten gar nicht erst zu Wort kommen während sie sich nun wieder Lila zuwandte.
"Und was Euch anbelangt, Lila Douleur, ich denke, wir werden uns noch einmal darüber unterhalten müssen, was es bedeutet eine Dienerin der Reiter zu sein. Was man dazu besitzen muss und was nicht und wer sich als eine solche bezeichnen darf, nicht wahr?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 11:00 pm

Lila nickte nur schuldbewusst und blickte auf dem Boden. Natürlich. erwiderte sie nur schnell und hoffte das Teyran reinplatzen würde und die Situation retten würde. Sie war keine Dienerin der Reiter und eben das hatte sie Maya weiß gemacht. Wenn ich die in die Finger bekomme..... , dachte sie und verkniff sich ein Lächeln. Das würde sie aber wahrscheinlich eh nicht tun können und vor allem würde sie es nicht wollen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 11:15 pm

Nunja also... ich wollte eigentlich nur Teyran besuchen und dann... naja kam eins zum anderen... Während seiner Ausrede fuchtelte er wild mit den Händen herum. Und ... es tut mir leid Herrin...
Warum muss so etwas immer nur mir passieren? Zähneknirschend kratzte er sich am Hals und schaute finster zu Lila.
Warum höre ich nur nie auf mich ....?
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: Gästequartier   Di Aug 30, 2011 11:24 pm

"Ich wiederhole mich äußerst ungern, Garvin Ethalnur", raunte Caladhiel nicht freundlicher als zuvor bereits schon und verschränkte die Arme vor der Brust während sie ihr Kinn ein Stück hob und erneut beide musterte. All diese Erklärungen brachten gar nichts - sie änderten nichts daran, was vorgefallen war und es änderte erst recht nichts daran, dass Garvin und Lila menschlichen Zwängen nachgegangen waren und darüber hinaus weder an Konsequenzen, noch überhaupt an irgendetwas gedacht hatten. Eine Verhaltensweise, welche sie allein, ob der Ausbildung, welche sie genossen hatte, schon nicht gutheißen konnte.
"Garvin, Ihr werdet Euch bei dem Rest der Rekruten melden und die Übungen wieder aufnehmen - zu Euch werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal kommen und was nun Eure Freundin Lila angeht ...", begann Caladhiel mit ernster Stimme ehe sie sich abwandte und zurück zur Tür trat. "Ihr werdet mich zu Herrn Barad begleiten. Für Euch habe ich eine andere Aufgabe, bei der Euer Elan besser genutzt werden kann als hier."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 7:20 pm

Oromis betrat das Zimmer in welchem sich sowohl Lila als auch teyran befanden
"Ihr scheint ein Faible dafür zu haben mit Frauen in kleinen Zimmern zu landen teyran, wenngleich auch beim letzten Mal uns beide ein Gitter trennte" meinte er Schmunzelnd und lehnte sich an die Wand
"Aber ich habe für euch beide Enthusiasten eine Aufgabe
Es gibt - oder besser gab eine Spionin unter uns, wir wissen sogar den Namen: Sarika
Da haben unsere Spione gute arbeit geleistet. Da sie aber all unsere Männer kennt brauchen wir jemanden der sie verfolgt und den sie nicht direkt mit uns verbindet.
Undd a kommt ihr beide ins Spiel
Ich will - das heißt die Reiter wollen das ihr sie ausfindig macht, herausfindet was sie herausgefunden hat und sie dann zu uns bringt
In der größten Not auch erschlagen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 7:52 pm

Lila schaute Oromis verständnislos an und zog ihre linke Augenbraue hoch. Sarika sollte sie nicht kennen? Trotz ihres Zornes, der gegen Caladhiel und gegen Oromis gerichtet war, bemühte sich die junge Frau um ein Lächeln. Ich würde das ja unheimlich gerne tun, aber die Hochmeisterin wollte sich mit mir unterhalten und eure Argumente treffen auf mich nicht zu.
Ich kenne Sarika und sie bringt mich mit den Reitern in Verbindung.
erklärte sie ruhig. Sie war Stolz auf sich, sie konnte ruhig bleiben, obwohl sie am Liebsten Oromis um den Hals gefallen wäre.... und das nicht im positiven Sinne. Doch dieser Auftrag würde sie weit weg von der Festung bringen, was wiederum gut wäre, denn so würde sie dem Gespräch mit der Reiterin meiden. Außerdem glaubte sie nicht, dass Oromis sie einfach so hier lassen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 8:19 pm

" Atra esterni ono thelduin ", begrüßte Teyran den neu angekommenen Elfen und führte 2 Finger an die Lippen.
" Ich fühle mich geehrt durch das Vertrauen, das die Reiter mir entgegen bringen. Selbstverständlich werden wir die Spionin verfolgen. ", sprach er weiter.
" Allerdings ist Lilas Einwand durchaus berechtigt. Möglicherweise solltet ihr mir einen anderen Begleiter zuweisen. Zumal Lila nicht unbedingt unauffällig ist. "
Er kratzte sich am Kopf.
" Und ich glaube nicht, dass es nötig sein wird, sie zu töten.. ", fügte er an.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 8:23 pm

"Nein ich denke, Lila ist genau die richtige für diese Arbeit" meinte Oromis und warf Lila ein Amulett zu
"Das zehrt von deiner Energie und gibt dir ein absolut unauffälliges aussehen
Die Bäuerin von Nebenan sozusagen
Verlier es bloß nicht!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 9:08 pm

Mit einem Seitenblick auf Lila, die nun blonde Haare, ein kantiges Gesicht und leichtes Übergewicht hatte, trat Teyran ein Stück nach vorne.
" Kennen wir den momentanen Aufenthaltsort der Spionin ? ", fragte er den älteren Reiter.
" Oder wissen wir zumindest, ob und wo sie die Insel verlassen hat ?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 9:13 pm

"Nein, aber dafür haben wir euch ja - nciht wahr?" fragte Oromis mit einem einnehemnden Lächeln.
"Aber ich kann euch einen Tipp geben, sie ist nicht auf der Insel - das grenzt die Suche doch schonmal um mehrere Meilen Umkreis ein!" er zwinkerte
"Auf auf!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Mi Aug 31, 2011 9:22 pm

Lila schaute finster zu Oromis, als dieser das Wort 'Auf' gleich zweimal verwendete. Sie war doch kein Hund. Mach sitz Lila. Ja brave Lila. PAH. , dachte sie verbittert und schaute Teyran an. Du hast den Reiter gehört, oder? Also gehen wir. fauchte sie Teyran fast schon an. Als Erstes wurde sie von Caladhiel gestört und nun auch noch von Oromis wie ein Hund behandelt und zu guter Letzt muss sie einen scheiß Auftrag erfüllen, zu dem sie überhaupt keine Lust hatte. Sie würde sich später bei Teyran entschuldigen. Aber jetzt hatte sie eine scheiß Laune und musste ihr irgendwie Luft machen. Leider traf es nun Teyran.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Gästequartier   Sa Sep 10, 2011 7:47 pm

Einige Tagen waren verstrichen, hatten sich zu zwei Wochen geformt in denen weder tyran noch Lila irgendwelche anstalten gemacht hatten auf zu brechen
Die Tür wurde aufgestoßen und ein Elf in der Rüstung eines Reiters betrat das Zimmer
Der Blick seiner grauen Augen war stechend, der Schädel kahlrasiert und poliert.
Die Rüstung des Ankömmlings glänzte grün im Schein des Sonnenlichts als er auf Teyran zutrat und sich vor diesem aufbaute
"Die Reiter sind unerfreut Teyran Barad" sagte er mit schneidender Stimme, machte sich garnicht erst die Mühe Teyran den Respekt einer Begrüßung zu erweisen
"Ihr bekammt von numnehr zwei Wochen einen Auftrag von Hochmeisterin Caladhiel, die Reiter sind Geduldige Männer und Frauen Herr Barad - wir gestehen jederzeit die Zeit für Vorbereitungne zu, aber ihr habt nichts getan und nun reißt selbst unser Gedludsfaden! Ihr werdet aufbrechen!
Noch heute!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Sa Sep 10, 2011 8:01 pm

Mit verärgert zusammengezogenen Augenbrauen erhob sich Teyran und funkelte den Elfen an.
" Ich habe nichts getan und mich nicht vorbereitet ?" Seine Stimme war leise und bedrohlich.
" Und woher nehmt ihr euch das Recht, dies zu beurteilen ?"
Der Elf verschränkte die Arme vor der Brust und fixierte das Gesicht seines Gegenübers scharf.
" Ich habe mich vorbereitet. Ich habe Informationen über die Spionin zusammengetragen und ich habe sogar bereits ein Schiff organisiert, das mich und Lila heute Abend von dieser Insel wegbringen wird. "
Seine Augen sprühten vor Zorn.
" Ich sage euch nicht, wie ihr euren Job erledigen sollt, worin auch immer dieser besteht, also unterlasst das gefälligst auch bei mir. "
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Gästequartier   Sa Sep 10, 2011 8:06 pm

"Ihr nehmt die Gastfreundschaft der Reiter in Anspruch und wagt dann auch noch so mit einemr ihrer Abgesandten zu reden?" zischte der Elf nicht weniger bedrohlich und trat einen Schritt auf Teyran zu, so dass zwischen die beiden nur noch ein dünnes Blatt gepasst hätte
"Woher nehmt ihr eigendlich diese grenzenlose Arroganz eurer Worte teyran Barad?
Glaubt nicht, dass eure Taten und Worte am Rande DuWeldenvardens verhallt wären
Hier weiß jeder was ihr gesagt habt, hier weiß jeder was ihr gedacht habt
Hier wieß jeder welch frevel und Verrat ihr an eurem eigenen Volke getan habt
Glaubt ja nicht, dass ihr euch hier alles heraus nehmen könnt, Verbannter!
Ihr seid noch nichtmal der Dreck unter meinen Stiefeln wert!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Sa Sep 10, 2011 8:15 pm

" Ihr werdet polemisch ", entgegnete Teyran schlicht und ohne auf die Beleidigungen seines Gegenübers einzugehen.
" Ihr solltet diesen Raum jetzt verlassen, damit ich mich in Ruhe auf meine Abreise vorbereiten kann. "
Mit einem Schritt rückwärts brachte er Abstand zwischen sich und den anderen Elfen.
" Da dies, wie ihr so treffend bemerkt habt, allerdings nicht mein Zimmer ist und ich hier nur Gast bin, könnt ihr natürlich auch hier bleiben. In diesem Fall werde ich allerdings gehen. "
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Gästequartier   Sa Sep 10, 2011 8:25 pm

"Ich habe keinerlei Interesse daran länger als nötig mit euch in einem Zimmer zu verweilen
Achja und öffnet das Fenster wenn ihr geht damit wir den gestank aus dem Zimmer bekommen!"
dann drehte er sich auf dem Absatz um und sotlzierte aus dem Zimmer
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: Gästequartier   Do Jun 19, 2014 10:36 am

Mit besorgter Miene saß Caladhiel nun schon seit Stunden auf der Bettkante der Gästequartiere, ihr Schwert auf dem Schoß während der Blick der Elfe immer wieder über das blasse Gesicht des jungen Menschensohnes glitt, der dort in dem Bett lag und dem sie mittels magischer Nachhilfe zu einem ruhigeren Schlaf verholfen hatte. Nach der Ankunft der Schatten und der Ereignisse in der Festung Nardas hatten Oromis und sie sich erst einmal um die Versorgung der Schüler gekümmert und während der alte Freund Wacht über die beiden gehalten hatte, hatte sie sich daran gemacht Ryl'afays schaurige Kunstwerke zu entfernen, um niemand anderen dazu zu zwingen, sich darum zu kümmern ehe sie die Befehle an die Magier Nardas weitergegeben hatte, einen Schutz um den Ort zu legen, mit dem sie es den beiden Schatten zumindest schwerer machen konnten, dort einzubrechen. Die beiden angegriffenen Schüler hatte sie dennoch nicht dort lassen wollen und letztlich war eben dieser Gedanke es gewesen, aus dem sie Noah und Eärwen hatte nach Vroengard bringen lassen, wo sie inzwischen über Noah wachte während Oromis sich seiner eigenen Schülerin angenommen hatte.
Es hätte nicht passieren dürfen, das wusste sie und wenngleich ihr auch sonst niemand Schuld an alledem gab, was geschehen war, so sahen ihre eigenen Gedanken doch ganz anders aus - sie war für den Schutz Nardas zuständig und sie hatte nicht gegen die beiden Schatten bestehen können, hatte sie nicht davon abhalten können, ihre Schützlinge anzugreifen und es war eben dieser Gedanke, welcher noch immer nagte. Die beiden Schüler würden berechtigte Zweifel am Orden haben, würden nicht mehr glauben, dass sie sie beschützen konnten. Es hätte nicht soweit kommen dürfen. Wann immer die Elfe die Augen schloss, sah sie wieder das, was der Schatten aus ihren Leuten gemacht hatte, vor ihren Augen und schauderte einmal mehr über die Grausamkeit, die die einstige Drachenreiterin an den Tag gelegt hatte. Die armen Seelen, die auf so eine widerliche Art und Weise verstümmelt und getötet worden waren. Ihnen war nichts anderes mehr übrig geblieben als die Leichen zu bestatten und dann zu verbrennen, ihnen Gräber zu errichten, damit sich ihre Familien im Guten an sie erinnern konnten, aber den Schmerz hatte auch das nicht gelindert.
Als sich Noah nun langsam neben ihr regte, vertrieb sie die düsteren Gedanken, die sie zuvor noch gefangen gehalten hatte und lenkte ihren Blick hinüber zu dem Jungen, behutsam eine Hand ausstreckend und ihm sanft durch das wirre, schwarze Haar streichelnd. "Guten Morgen"

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Do Jun 19, 2014 10:55 am

Seine Augen waren verklebt von den Tränen und er spürte ein gewisses Maß an Erschöpfung in seinem Körper, selbst nach dem Schlaf zu den man ihn mehr gezwungen hatte, zu groß war die Angst gewesen das die fremde Frau erneut vor ihm stehen würde und ihn wieder an die Wand pinnen würde. Er wusste nicht was sie vorgehabt hatte, verstand er die fremde Sprache der Elfen doch nicht, zumindest glaubte er eben diesen Wortlaut aus der fremden Stimme heraus gehört zu haben. Seine Hände verkrampften sich kurz in das Bettlaken als die Erinnerung voll und ganz die Gestalt der letzten Nacht annahm, doch dann holten ihn die Worte der Hochmeisterin aus eben jenen und er zuckte leicht zurück.
„C.. Caladhiel.“ Er konnte sich erinnern, man hatte ihn auf die Insel der Reiter gebracht, hatte etwas von Schutz und von Sicherheit erzählt, doch nicht einmal die Hälfte davon war ihm wirklich im Gedächtnis geblieben. Er sah durch die großen Fenster vor seinem Bett das die Sonne bereits aufgegangen war und die Dunkelheit verdrängt hatte, ein Fakt über den er im nächsten Moment erleichtert aufatmete. „Danke. Ich, ich wäre tot wenn Ihr und Oromis nicht gewesen wärt.. ich, ich wäre…“ Er wollte sich nicht erneut den Gedanken, den verworrenen Bildern in seinen Kopf hingeben, von den Menschen die Kopfüber von der Decke hingen und dem teuflischen Gesicht, in dessen Augen er direkt geblickt hatte.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: Gästequartier   Do Jun 19, 2014 11:13 am

"Es ist vorbei, Noah. Sie wird nicht noch einmal zurückkehren", versuchte sie ihm zu versichern, selbst, wenn sie wusste, dass es den Jüngeren wohl kaum wirklich beruhigen würde. Sie sah die Furcht in seinen Augen, sah das hektische Blinzeln des Jungen, als er abermals alle Ecken des Raumes abzusuchen schien und sie erkannte sein Zittern, welches er zu verbergen versuchte und das letztlich dafür sorgte, dass Caladhiel leise seufzte. Ryl musste gestoppt werden, ganz gleich, wer oder was sie einst gewesen war - damit die Schüler wieder ruhig schlafen konnten, wieder zu sich fanden und sich wieder sicher fühlen konnten, aber insbesondere auch damit nicht noch mehr Unschuldiger solche Nächte verbringen mussten. Sanft streckte sie die Hand aus und griff sanft nach der seinen, um ihren Blick wenig später über die dünnen Narben daran wandern zu lassen, die in seinen Handinnenflächen zu erkennen waren und die ein grausames Zeugnis all dessen waren, was in der letzten Nacht geschehen war. Wie viel Angst musste der arme Junge wohl empfinden, nachdem er sein gesamtes Leben doch bislang in vollkommener Sicherheit verbracht hatte und vor allem wie wenig Vertrauen musste er denn noch in den Orden haben, der ihn zu sich geholt hatte?
"Es tut mir leid, dass dir das passiert ist, Noah", ließ sie ihn leise wissen und lenkte ihren Blick wieder hinauf zu dem blassen Gesicht des Jüngeren, dessen gläserner Blick sie noch immer fixiert hielt und sie dazu brachte, ein mitleidiges Lächeln auf ihre Züge zu bringen, welches für einige wenige Sekunden darauf haften blieb ehe es sich wieder verlor. Sie musste stark sein, sich selbst zusammenreißen und alle anderen Dinge in den Hintergrund schieben, solange der Junge sie brauchte und das tat er in genau diesem Augenblick. Er brauchte jemanden, an den er sich wenden konnte und sie würde stark sein. Wenigstens in diesem einen einzigen Moment. "Aber du brauchst dich für nichts zu bedanken. Gleich, was passiert ist - ich bin froh darüber, dass du noch bei uns bist."

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Do Jun 19, 2014 11:29 am

„Ich auch.“ Zwar klang seine Stimme nicht allzu überzeugt, doch bekam er zumindest ein Lächeln auf sein Gesicht, war er selbst bereits als kleinen Sieg gegenüber dem nächtlichen Schock empfand. Er wollte ihr glauben, glauben das er hier sicher war, dass ihn hier niemand überraschen konnte wie es in Narda der Fall gewesen war, doch hatte jeder der Soldaten schon damals als er die Stadt betreten hatte versichert, dass dies der sicherste Ort sei den es derzeit in diesem Land gab.
„Eärwen … geht es ihr..?“ Noch bevor er die Frage ganz aussprechen konnte sah er das seichte Nicken von Caladhiel und atmete erneut tief ein und aus. „Was… war das überhaupt? Es wirkte nicht menschlich und ich habe nicht einmal einen Funken Reue gesehen. Alles was man in ihren Augen erkennen konnte war … naja, Wahnsinn, genauso wie bei der anderen Frau.“ Noch mehr Fragen schossen ihm durch den Kopf, wie sie dort hinein gelangt waren und warum sie dies getan hatten, doch wollte er dies wirklich wissen? Vielleicht traf die Karte ja wirklich zu, der Narr. Mochte er ein Narr sein das er nicht alles verstehen wollte, doch hatte er Angst vor den Erklärungen. Drachen, Magier, Elfen und Ritter – in seinem Leben war in den letzten Monat genug passiert, um ein ganzes Leben damit zu füllen.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: Gästequartier   Do Jun 19, 2014 11:45 am

"Das ist es, worauf wir unsere Reiter und Soldaten vorbereiten, damit sie gegen einen solchen Feind bestehen können", lautete die erste Antwort, welche die Elfe verlauten ließ, nachdem sie eine Weile lang geschwiegen hatte, die sie benötigt hatte, um sich selbst darüber klar zu werden, wie sie es Noah am Besten erklären konnte, was dort vorgegangen war. Er würde nichts mit dem Wort Schatten anfangen können, die Erklärung der Magie würde ihm nicht weiterhelfen und so hatte Caladhiel es sich vorbehalten, es dem Jungen so einfach wie nur irgendwie möglich zu machen - die Einzelheiten würden ihn nur noch weiter in ein Loch zerren, in welchem sie ihn nicht allein stecken lassen wollte. "Alle Völker, gleich ob Elfen, Menschen, Zwerge oder Reiter bringen ab und an solche finsteren Gestalten hervor, die wir bekämpfen müssen, damit andere wieder in Ruhe schlafen können. Es macht keinen Unterschied, zu welchem Volk ein Lebewesen gehört - was den Unterschied macht, ist, wie es sich entscheidet und auf welchem Weg es gehen will", führte sie fort und lächelte sacht noch einmal, selbst wenn die Erinnerung an all die grausamen Feinde schmerzte, welche sie über all die Jahre hinweg bekämpft hatte und die sie einst noch als Freunde gekannt hatte.
"Die beiden Frauen, die du gesehen hast, waren einstmals genauso wie jeder andere. Sie haben gelebt und geliebt und sich irgendwann dazu entschieden, einen anderen Weg einzuschlagen und gegen uns vorzugehen - jetzt sind sie Feinde, gegen die wir vorgehen müssen. Wir müssen nicht verstehen, warum sie etwas tun, den es macht den Schrecken nicht weniger schlimm, den sie verbreiten und im Grunde willst du doch auch gar nicht wissen, warum sie das getan haben, oder?"

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gästequartier   Do Jun 19, 2014 3:09 pm

Es war beunruhigend zu hören was diese beiden Frauen nun waren. Zwar kam es ihm durchaus so vor, als wüsste die Elfe noch weitaus mehr über diese Personen, doch die Frage war, ob er all dies verstehen würde? Für ihn reichten bereits jetzt all diese mythischen Wesen. Personen und Geschlechter die man sich nur noch in Legenden erzählte traf er nun, selbst Caladhiel, selbst welche seit ihrer Schlacht gegen Fyham im ganzen Land bekannt war.
„Ich weiß nicht … ich bin von Mächten umgeben, die ich nicht einmal ansatzweise einschätzen kann. Verdammt, ich bin innerhalb eines Tages zweimal fast gestorben. Ich weiß, ich weiß am ersten war ich selbst schuld, hätte ich auch nur den Bruchteil einer Sekunde nachgedacht, wäre das vermutlich nie passiert. Nur … ich frage mich eines. Ich kann mich nicht gegen solche Kreaturen, Menschen … was auch immer wehren, selbst die See verschluckt mich schneller als ich – Hilfe – sagen kann und in meiner eigentlichen Ausbildung, nun der beste war ich in den ersten Wochen nicht. Caladihel ich begreife nicht was ich in dieser Welt bewirken soll, warum mir ein angeblicher Mönchsorden eine Karte mit meinem Schicksal gegeben hat, Himmel was ich hier überhaupt tue! Ich bin ein verdammter Schreiner…“
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gästequartier   

Nach oben Nach unten
 
Gästequartier
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Festung Dorú Areaba :: Zweiter Stock-
Gehe zu: