Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 An den Klippen

Nach unten 
AutorNachricht
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: An den Klippen   Mo Jun 20, 2011 7:04 pm

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 3:10 pm

Das Wasser umfloss die schweren Stiefel, welche Oromis trug und welche wie Miniaturausgaben der Klippen in der Brandung standen. Das Licht fiel auf das Wasser, verwandelte den Schaum des Meeres zu Wolken welche über einen goldenen Himmel glitten.
Der Sandstein hinter ihm glühte Orange im Kontrast zu dem Blau des Himmels und der Wind ließ seinen Umhang, welcher wie die Last der letzten Tage schwer auf seiner Schulter ruhte im Winde wehen.
Gischt spritzte dem Elfen ins Gesicht, traf auf die Kleidung.
Der Reiter atmete einige Male tief ein und sah sehnsüchtig in die weite Ferne, als hoffte er am Horizont Antworten auf die ungestellten Fragen zu hören.
Er sah zu Seite, als ein zweites paar Stiefel durch das Wasser pflügten.
Über Oromis Gesicht glitt ein seltsam verständnissvolles Lächeln und in seinen Auge lag Mitleid, Schuld und Verständnis als er der Freundin gewahr wurde.
Er sagte nichts, aus Angst jedes Wort könnte Caladhiel nun zerreißen.
Auch trat er nicht auf sie zu, wenngleich er auch langsam die Hand ausstreckte um sie in Empfang zu nehmen, wenn sie denn zu ihm kommen wollte.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 3:18 pm

Im ersten Moment glitt kein einziges Wort über die Lippen der Elfe, die sich Oromis mit langsamen Schritten näherte und schließlich neben ihm zum Stehen kam. Ihr Blick lag auf dem Meer, auf dem tosenden Wasser, das jegliches anderes Geräusch um sie herum tilgte und durch das Rauschen ersetzte, das sie nur allzu deutlich an das heftige Rauschen ihres eigenen Blutes erinnerte.
"Es ist alles gesagt worden", erhob sie dann nach einer Weile doch die Stimme, gerade laut genug damit diese zu dem Freund hinüber getragen wurde und schloss die Augen während sie den Kopf hob und die salzige Luft des Meeres einatmete, in der Hoffnung so der Sorge und dem Mitleid entgehen zu können, welches nur allzu deutlich und leicht zu erkennen in dem Gesicht des älteren Reiters stand. Es war das letzte, was sie nun gebrauchen konnte und doch - immer und immer wieder glitt eine leise Stimme durch ihre Gedanken und ermahnte sie, sagte ihr, dass sie selbst daran Schuld war, da sie sich mit einem wankelmütigen Menschen eingelassen hatte - dass es ihr nur recht geschah, was sie nun empfand. "Er hat seine Entscheidung gefällt."

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 3:23 pm

"Und du wirst die deine Fällen" erklang nun Oromis fest Stimme.
"Ich kenne dich gut und bin mir sicher, dass du selbst in der Lage bist all dies zu richten - solltest du Hilfe brauchen, so werde ich jederzeit für dich da sein" er kannte Caladhiel, wusste das sie kein Mitleid von ihm wollte und so versuchte er ihr so wenig wie möglich davon zu vermitteln.
Freundschaft und Zusammenhalt aber, würde er ihr nicht vorenthalten.
Er deutete auf das weite Meer hinaus.
"So wild es auch hier unmittelbar vor uns in die Brandung schlägt, so ruhig ist es draußen am Horizon Caladhiel.
So wild dir auch die jetztigen Ereignisse dein Herz umklammern, so stark bist du tief in dir, wenngleich deine Augen auch nicht auf deine eigene Stärke gerichtet sind"
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 3:38 pm

Ein Stück noch watete sie weiter in das Wasser hinein bis sie am Rand der Klippen schließlich zum Stehen kam und hinab in die weiße Gischt blickte, die sich an den Felsen brach. Sie wussten allesamt, was man mit zerbrochenen Ländern machte, wie man Schlachten schlug und andere anführte, doch niemals hatte ihnen jemand beigebracht, was man mit einer brach liegenden Beziehung tat, an dem das Herz hing, das wusste niemand von ihnen. Niemand hatte sie auf so etwas vorbereitet.
"Du solltest Vrael nicht dafür bestrafen, was geschehen ist", sagte sie leise und wandte den Blick über die Schulter wieder zurück, die dunklen Haare mit einer Hand zusammenfassend um zu verhindern, dass sie durch das feine Sprühwasser völlig durchnässt werden würden. Es war ein Versuch das Thema in eine andere Richtung zu lenken, obgleich es ihr dabei immer noch schwer fiel die Gedanken beisammen zu halten. "Er hatte keine Möglichkeit dazu ihn zu verändern oder ihm beizubringen, dass es besser wäre, wenn er sich an die Richtlinien hält und ich glaube, er hat mit dem, was er getan hat, dir Grund genug gegeben um stolz auf ihn zu sein."
Es konnte an diesem Punkt nicht weitergehen ... Caleb hatte mit seinen Worten Recht gehabt, auch wenn ihre Überlegungen nun in eine gänzlich andere Richtung glitten. Es wurde Zeit, dass etwas verändert wurde.

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 3:43 pm

"Und ich hege keinen Groll auf in Caladhiel" rief Oromis gegen den Wind zurück und schüttelte den Kopf.
"Doch ich muss ihn bestrafen - der Meister ist für den Schüler verantwortlich, so sind die Regeln!"
Er schüttelte den Kopf und sah Caladhiel aus grauen Augen an.
"Unser Ehrenkultus ist ein Götzendienst, aber wir müssen uns ihm unterwerfen, solange der Götze gilt!"
Er watete auch etwas tiefer ins Wasser, wenngleich auch nicht direkt auf Caladhiel zu.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 3:54 pm

Schweigen war Caladhiels erste Antwort, deren Blick noch immer hinab auf das Meer gerichtet war, das Meterweit unter ihr schäumte. Dann jedoch lächelte sie plötzlich und wandte sich zu Oromis um, in den Augen ein entschlossenes Funkeln, das eine Mischung aus Verzweiflung und neuer Ideen zeigte.
"Dann wird es Zeit, dass sich etwas ändert, findest du nicht?", fragte sie ihn, laut genug als dass ihr bewusst gewählter herausfordernder Tonfall zu ihm hinüber dringen konnte. Das Lächeln auf den Zügen der Elfe erstarb als sie den Blick in den Himmel lenkte und eine Weile lang wartete bevor sie die Arme ausbreitete und ein paar Schritte nach hinten machte bis sie schließlich das Gleichgewicht verlor und nach hinten fiel.
Es waren nur wenige Sekunden, die das Gefühl des Fallens anhielt, dann landete der zierliche Körper der Elfe auf einem bebenden, schwarz geschuppten Körper, der wie ein Pfeil nur wenige Zentimeter über das schäumende Wasser pflügte und ein tiefes Brüllen ausstieß, als gäbe er damit einem anderen ein Zeichen. Im gleichen Moment schoss auch der zweite Drachenkörper aus dem Himmel und die großen, krallenbesetzten Füße des Drachen langten nach seinem Reiter, gaben ihm die Möglichkeit ebenfalls auf seinen Rücken zu gelangen.
"Was hältst du davon, wenn wir das tun, wofür wir geboren und ausgebildet worden sind, Oromis?", fragte Caladhiel über den Wind hinweg und nahm ihren angestammten Platz auf dem schwarzen Drachen ein. "Wir fliegen!"

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 4:03 pm

Oromis, welcher zuvor beinahe an einem Herzifarkt gestorben wäre schwang sich auf Glaedrs Rücken und flog zusammen mit Caladhiel dem Horizont entgegen.
"Weißt du, wenn du mich nicht gerade umbringst oder mir soviel Arbeit aufbrummst das ich kaum zeit finde etwas zu essen könnte ich dich fast Lieben!" er lachte, drehte einige Pirouetten mit Glaedr und als die beiden Kopfüber flogen streckte er die Hand aus, welche durch das Wasser peitschte und eine gerade Linie aus weißer Gischt nach oben sptizen ließ
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 4:39 pm

'Danke, dass du auf meine Bitte gehört hast und bei mir bist', ließ sie den Bündnispartner wissen und strich sacht über die bebende Flanke, die sie erreichen konnte während sie sich nach vorn lehnte und ihren zierlichen Körper gegen den des großen Drachen presste. Anwar war es, welcher in diesem Moment Sicherheit und Halt versprach, die sie sonst nirgends zu finden schien und auch, wenn sie die Sorge in seinen Gedanken sehr wohl registriert hatte, war sie dankbar dafür, dass er mit keinem Wort etwas davon mitteilte, was er von dem hielt, was Caleb getan hatte. Das, was zwischen ihnen lag war ein stummes Einvernehmen dieses Thema einfach tot zu schweigen, so lange bis Caladhiel selbst den Mut fand sich einem Vertrauten zu öffnen.
"Du hast so ernst ausgesehen", sagte sie mit einem gut gespielten Lächeln, kaum dass Glaedr und Anwar gleichauf waren und es ihr wieder möglich war ohne zu schreien das Wort an Oromis zu richten. "Ich dachte mir nur, es wäre Zeit dich wieder daran zu erinnern, dass unser Leben nicht nur aus Bürokratie, Strafen und Pflichten besteht."

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 4:45 pm

Du wärst ziemlicher Brei wenn ich nicht darauf gehört hätte, nicht wahr? lachte Anwar, während neben den beiden Oromis und Glaedr auf dem Wind dahinglitten und der Freund seiner Reiterin ihr leise zulächelte und nickte.
Ich möchte dich im übrigen daran erinnern, dass du mich eine schändlich lange Zeit nicht geflogen hast!
Ein grollen entrann seiner Kehle, welches von Caladhiel als Glucksen identifiziert werden konnte.
Festhalten! Anwar klappte die Flügel zusammen und de beiden rauschten mit voller Wucht in das Meer.
Wasser umgab Caladhiel und mit einem rauschen stiegen sie wieder aus den fluten empor.
Wasser Spritzte Weit und breit und ein Regenbogen bildete sich aus dem Wasserstaub zwischen Anwars Flügeln.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 5:00 pm

Prustend stieß sie die Luft und damit auch das salzige Meerwasser wieder aus, welche sie bei dem gewagten Flugmanöver des Drachen scharf eingesogen hatte und wischte sich schnaubend die Strähnen wieder aus dem geröteten Gesicht, welche nass darin klebten. Sie ersparte es sich den Drachen darauf hinzuweisen, dass sie eigentlich vorgehabt hatte trocken zu bleiben - Anwar hätte es nicht interessiert und wenn sie ehrlich war, dann war sie dankbar für die Ablenkung, die er ihr bot.
'Ich hätte gern mehr Zeit für dich gehabt', ließ sie ihn leise wissen und etwas wie Schuld schwang in den Gedanken der Reiterin mit, welche sich nun langsam wieder aufrichtete und die nasse Kleidung ordnete. 'Wenn es nach mir ginge würde ich nie wieder auf den Boden zurückkehren', fügte sie hinzu, vermied es jedoch etwas zu den ersten Worten des großen Drachen zu sagen. Sie wusste, dass sie dem Bündnispartner vertrauen konnte, dieser sie niemals von den Klippen hätte stürzen lassen ohne sie aufzufangen und doch begann sie sich zu fragen, wie der Aufprall gewesen wäre und ob der Schmerz, der dann auf sie gewartet hätte ähnlich dem gewesen wäre, der sie umnebelt hatte als der Dolch des Spions durch ihren Hals gestoßen war.

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 5:04 pm

Cally! unterbrach Anwars Stimme ihre wirren Gedanken.
Ich bin in deinem Kopf und wenn du noch einmal solch düstere Gedanken nachgehst werde ich solange Kopfüber fliegen bis dir schlecht wird! schallte der Drache sie mit Nachdruck, jedoch ohne Zorn in der Stimme.
Und was das auf den Boden zurückkehren angeht, so gern ich auch Fliegen - Essen müssen wir beide er stieg weiter nach oben in die Lüfte, Glitt durch die Wolken, zerbrach ihre Decke und nun segelten die beiden dicht gefolgt von Oromis und Glaedr direkt unter der Sonne, deren warmer Schein auf Caladhiels Haut prickelte
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 5:15 pm

'Nur ein Gedanke, nichts, was ich in die Tat umsetzen möchte, An', versicherte sie dem Bündnispartner mit einem entschuldigenden Lächeln auf den Lippen. 'Immerhin haben wir beide einen Orden zu führen und ich werde die Reiter nicht noch eines Oberhaupts berauben. Ich habe mich ohnehin viel zu lange um mich selbst gekümmert - vielleicht habe ich diesen Dämpfer gebraucht', setzte sie hinzu während das Lächeln auf ihren Zügen wieder erstarb und der nachdenklichen Miene Platz machte, die sich auch sonst auf ihrem Gesicht wiederfand.
Sie konnte Caleb nicht aufhalten, konnte ihn nicht davon abhalten zu gehen und obgleich der Gedanke an ihn und die Zeit, die sie miteinander verbracht hatten, schmerzte, begriff sie nun langsam, weshalb die Verbindung von Elfen und Menschen missgünstig beäugt oder gar verboten wurde. Es diente nur dem Schutz und war niemals zu ihrem Schaden gewesen.
'An?', fragte sie leise in Gedanken und tastete nach dem vertrauten Geist des Bündnispartners vor. 'Versprich mir, dass du weder Aeon, noch Caleb aufhalten wirst, wenn sie gehen. Wir haben für eine kurze Zeit denselben Traum geträumt aber jetzt sind wir aufgewacht und in der Realität ist kein Platz für so etwas.'

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 5:21 pm

Was, wenn man es besser wusste als das Wesen das einem mehr am Herzen lag als alles andere?
Was wenn die andere Seite der Seele, das fehlende Stück des Herzens einen Fehler begang und einen um ein Versprechen bat?
Anwar schwieg eine lange Zeit während die beiden durch die Wolken glitten.
Ich verspreche es dir, aus vollem Herzen
- Den anderen Gewähren lassen, ihn seine eigenen Entscheidungen treffen lassen und einfach für ihn da sein, jetzt und für immer - vor allem aber jetzt, ganz viel jetzt.
Cally? fragte der große Drache nun seinerseits leise Du weißt, dass ich dich ganz dolle lieb habe?
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 5:34 pm

'Ja, ich weiß', antwortete sie Anwar leise während ihre Finger erneut über den Hals des großen Drachen glitten, sanft, ein unausgesprochener Dank für sein Einverständnis darin, obgleich sie wusste, dass es ihm nicht gefiel sich ruhig verhalten zu müssen. Sie ahnte, wie gern er sich den jungen Reiter und seinen Drachen vorgeknöpft hätte und wie gern er sie beide zusammengestaucht hätte um ihnen bewusst zu machen, dass sie geradewegs alles zerstörten, was ihnen zuvor noch so wichtig erschienen war.
'Er wird zurückkehren, wenn er es für richtig empfindet und wenn die Zeit dafür gekommen ist und ich werde warten, auch wenn ich nicht weiß, was ich tun soll, wenn er zurückkehrt ... ich kann ihn nicht hassen oder wütend auf das sein, was er tut aber es erscheint mir falsch so zu tun, als wäre nichts gewesen.', teilte sie ihre Überlegungen mit dem Bündnispartner und fügte ein leises Seufzen anbei. Es fiel ihr schwer darüber zu sprechen, selbst, wenn es nur in Gedanken war und diese Gedanken von dem einzigen Wesen geteilt wurden, das sie besser kannte als sie sich selbst.
'Glaubst du, dass all das mit ihm ein Fehler war?'

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 5:40 pm

Er ist ein Arsch, er lässt dich immer sitzen wenn es zuviel für ihn wird und ergreift die Flucht - egal wie es dir dabei geht! erklärte Anwar aufbrausend und mit mächtigen Flügelschlägen hielt er sich weiterhin in der Luft.
Er denkt nicht nach wenn er etwas zu dir sagt und es kümmer ihn nicht welche Sorge du um ihn hast, doch seine Sorge um dich muss von jedem verstanden werden.
Er glaubt alle Regeln sind nutzlos und müssen sich ihm beugen.
Er hat dich verletzt und wird dich auch noch oft verletzen.
Er ist faul und arrogant, weiß nicht wie er sich zu verhalten hat
Caladhiel spürte, dass Anwar jedes Wort ernst meinte.
Aber nein, all das war keineswegs ein Fehler, nicht einmal annährend.
Er vermag dich Glücklich zu machen und dein Herz befiehlt diktiert in diesem Bezug alles.
Es war kein Fehler Cally und ich wäre enttäuscht von dir, wenn du anders reagieren würdest als du es tust.
Ich stehe zu dir, und auch zu Caleb

Caladhiel spürte, dass Anwar jedes Wort ernst meinte.
Nach oben Nach unten
Caladhiel
Admiss
avatar

Anzahl der Beiträge : 1280
Anmeldedatum : 21.02.11

BeitragThema: Re: An den Klippen   Mo Jul 18, 2011 7:55 pm

'Du ...', begann Caladhiel, wollte sie doch eigentlich dem Bündnispartner beipflichten, doch im nächsten Moment schärften sich ihre Sinne wieder als ein kleiner Ton in ihrem Kopf wiederhallte - schrill genug um sie darauf aufmerksam zu machen und penetrant genug, damit sie ihn nicht einfach wieder ausblenden konnte. Ein Ton, den sie von einer der zahlreichen Abwehrmaßnahmen kannte, die sie gemeinsam mit Oromis entwickelt hatte, nachdem sie zurück nach Vroengard gekehrt waren.
'Zurück zur Feste, Anwar. Wir haben jemanden dort, der nicht dahin gehört und dessen Absicht nicht die unseren sind.'
Die Haltung der Elfe straffte sich und sie wandte den Blick hinüber zu Oromis, dem alten Freund ein knappes Nicken zeigend. Auch er schien verstanden zu haben, was der Alarm bedeutete und reagierte ebenso rasch wie sie es tat. Die beiden großen Drachen drehten ab und bewegten sich mit mächtigen Flügelschlägen zurück auf Dorú Areaba zu während ihren Reitern die Anspannung ins Gesicht geschrieben stand und ihrer beider Hände bereits die Waffen umgriffen hielten.

tbc: Innenhof der Festung

__________________________________
"When I thought that I fought this war alone
You were there by my side on the frontline
When I thought that I fought without a cause
You gave me a reason to try"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: An den Klippen   

Nach oben Nach unten
 
An den Klippen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zwischen Klippen sind immer Abgründe
» steile Klippen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Die Insel-
Gehe zu: