Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Die Völlerei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Di Nov 30, 2010 12:15 am

Coreen wandte sich über die Schulter zurück, musterte Ziran und musste sich dann selbst eingestehen, dass es nichts brachte, wenn sie Ziran weiter mitschleppen würden, doch es gefiel ihr ebenso wenig ihn einfach so hier zu lassen.
"Gut", stimmte sie schließlich widerwillig zu und seufzte lautlos während sie ein paar Schritte auf Julian und Ziran zumachte. "Aber einer von uns bringt dich hier noch raus. Wenn das hier alles zusammenstürzt, möchte ich nicht, dass du noch hier bist."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Di Nov 30, 2010 12:17 am

Gut, ich hole ihn nachher ab. meinte Julian nickend.
Dann lasst uns losgehen. Dieses mal ging er einfach los, hoffte das die anderem ihm folgten.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Die Völlerei   Di Nov 30, 2010 9:01 pm

Über dem Eingange, welchen Frook nun durchtrat stand kleiner als über jeder bisherigen Pforte geschrieben:

Friedhof der Träume
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 10:33 pm

Je näher sie dem Beogebirge gekommen waren, umso vorsichtiger waren auch Nyarálins Schritte geworden und als sie schlussendlich das Verließ der Seelen erreicht hatten, hatte ihre Vorsicht endgültig Überhand genommen. Es war ein kurzer Befehl gewesen, den sie gegeben hatte und mit dem sie die Kontrolle des Heeres der Elfen einem der Generäle überlassen hatte - sie selbst hatte in dieser Situation eine andere Schlacht zu schlagen. Es gab vielleicht noch eine Möglichkeit Ethra ein letztes Mal zu bekehren und so hatte sie sich in Begleitung Farodins aufgemacht um dem alten Freund noch einmal zu begegnen.
Der Raum, den sie nach langem Weg betraten, glühte vor Hitze und die Elfe runzelte die Stirn als sie jenen betrat, schirmte ihre empfindlichen Augen vor der plötzlichen Helligkeit ab, die die Lava hier verursachte. Unweit entfernt von ihr standen ein paar Gestalten vor einem Eingang, den sie skeptisch musterten, aber durch das entgegen kommende Licht nicht vollständig erkennbar für sie waren und so hielt sie sich zuerst zurück bis Stimmen an ihre Ohren drangen. Leise Anweisungen, die ausgetauscht wurden, Worte in der alten Sprache und das eindeutige Geräusch von Julian Frooks stapfenden Schritten auf dem empfindlichen Boden. Sie hatten also die kleine Gruppe gefunden, die sich ebenso aufgemacht hatte um Ethra aufzuhalten.
Dennoch - sie sahen erschöpft aus und einer der ihren wurde von einer jungen Frau mit dunklen Haaren gestützt, die einen Bogen auf dem Rücken trug und deren besorgte Augen auf dem rothaarigen Mann lagen. Es schien also doch nicht alles so glimpflich abgelaufen zu sein, wie sie es gehofft hatte. Innerlich schickte sie ein stummes Stoßgebet zu wem auch immer, hoffte, dass es den Kriegern im Gebirge, die gegen die Urgalarmee kämpfte, besser ergehen würde.
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 10:38 pm

Mhink, welcher langsam um Nyaralins Bein schwänzelte fuhr die Krallen aus, das Nackenfell des Katers sträubte sich.
Das ist es also, das Verließ der Seelen - der letzte Ort jener Welt...
Ihre Geburtstätte und Grab gleichermaßen..."

Langsam fuhren seine Katzenaugen durch den Raum.
"Es liegt nur noch ein Hinderniss zwischen uns und Ethra....
Die letzte, große Prüfung - der Friedhof der Träume wo uns Ethras letzte Bastion erwarten wird!"
zum ersten Mal klang aus Mhinks Stimme so etwas wie sorge heraus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 10:44 pm

Julian war zurückgekommen um nach den aderen zu sehen da diese ihm nicht folgten. Wo bleibt ihr? Ethra gewinnt nur Zeit!
Als er die beiden Elfen udn die Katze sah schütellte kurz überrascht den Kopf, nickte den Neuankömmlingen aber dann nett zu.
Hallo. sagte er nur schnell und wartete dann darauf weitergehen zu können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 10:51 pm

Finya hob schlichtweg die Augenbraue bei Frooks Worten und festigte ihren Griff um Zirans Arm, den mehr sie auf den Füßen hielt als dass der andere selbstständig stand.
"Entschuldige, großer Anführer, aber ich bringe ihn hier weg und außerhalb der Gefahren Reichweite", murrte sie, hob dann bei den nächsten Worten des Reiters den Kopf und fasste die Neuankömmlinge ins Auge. Zwei Elfen und ... Moment mal, war das etwa eine Katze?! Die junge Frau runzelte die Stirn, schob sich eine Strähne aus dem Gesicht. Was wollten sie denn bitte mit einem Fellknäul hier im Kampf? Wollten sie Ethra damit bewerfen?
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 10:53 pm

Mhink schnurrte nur, als Finya an ihm vorbeiglitt - doch seine Augen lagen auf Julian Frook, wer wusste vielleicht konnte man ihn ja ausversehen in einen der Lavaseen schubsen, sollte er wieder die Anwandlung bekommen nach Katzen zu treten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 11:01 pm

Nun kommt die Zeit drängt. sagte er und wollte schon wieder loslaufen. Die Zeit lief ihnen davon, mit jeder Minute die sie vergeudeten hatte Ethra mehr Chancen das Verließ zu öffnen.
Oder gibt es noch etwas wichtiges zu bereden?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 11:06 pm

Coreen hatte sich bislang die Szene nur skeptisch angesehen und seufzte dann lautlos. Im Angesicht der Gefahr vergaß man also auch alle Höflichkeitsformeln, die einem im Laufe seines Lebens beigebracht wurden und obgleich die Novizin kein Freund von Höflichkeit war, war sie nun die Erste, die mit einem schmalen Lächeln auf den Lippen die elfischen Begrüßungsgesten vollführte. Erst dann wandte sie sich zurück zu Julian und nickte dem Reiter zu.
"Finya bringt Ziran zurück - ich denke also, dass wir weitergehen können, insofern hier alles besprochen wurde und niemand mehr Einwände hat."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 11:13 pm

Dann lasst uns weiter gehen ich gebe Ethra ungern mehr Zeit als eh schon. Nervös stand er vor der Gruppe und tigerte auf und ab.
Es ging ihm einfach nicht aus dem Sinn das jede Minute entscheident sein konnte.
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Die Völlerei   Mi Dez 01, 2010 11:15 pm

Ich habe zumindest keine Einwände mehr..." langsam glitt Mhink auf den Eingang zu, besah sich den noch einmal kurz, ehe er zu den anderen - speziell Nyaralin zurücksah.
Ich spüre eine bekannte Energie auf der anderen Seite Elatariel - dies wird das Ende einer Geschichte werden, so oder so!" dann glitt er hindurch...

tbc: Friedhof der Träume
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Völlerei   

Nach oben Nach unten
 
Die Völlerei
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Das Verließ der Seelen-
Gehe zu: