Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Unterste Ebene

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:29 pm

Ethras Blick war noch überrascht, als Frook seinen Kopf packte und umdrehte.
Der Körper des Elfen fiel schlaf zur Seite, war doch das Bewusstsein noch wenige Sekunden erhalten.
Elatariel, es tut mir leid... waren die letzten Worte welche sein Geist noch übermitteln konnte, ehe sein Blickfeld schwand.
Das letzte was Ethra sehen sollte, war das Tor welches ein kleines Stück offen war, spürte nur noch einige Sekunden den kalten Boden unter sich.
So viele Leute waren um ihn, doch er starb allein.
Hingerichtet von Frook, ohne Mitleid - ohne Gnade.
Hingerichtet von einem Wesen dem Vergebung widerfahren war, welche er jedoch nich bereit war einem anderem zu geben.

So starb Ethra, spross einer großen Familie. Ein Elf welchem das Schicksal so übel mitgespielt hatte.
Er starb allein

Und Dunkelhei umfing ihn.
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:36 pm

"NEIN!"Der Schrei, den die Elfe ausstieß war gellend und die sonst so beherrschte Stimme überschlug sich fast während sie auf Ethra zuhastete und den Körper des alten Freundes auffing bevor dieser auf dem Boden aufkam. All das war wie in Zeitlupe geschehen - Frook, wie er auf Ethra zugetreten war, das hässliche Knacken, das der Hals des Elfen von sich gegeben hatte als Frook diesen einfach so umgedreht hatte und wie der leblose Körper einfach zusammengesackt war.
Tränen rannen über die bleichen Züge der Elfe, die diese nun nicht mehr zurückhalten konnte während sie eine Hand hob und die Augen des Freundes schloss, den Griff um den Leichnam Ethras verstärkend bevor sie den Kopf hob. Zum ersten Mal funkelte in ihren hellen Augen blanker Hass als sie diese auf Frook richtete.
"Mörder", stieß sie atemlos hervor. "Er war er selbst, Julian Frook und du, der du Schuld daran bist, dass so viele mehr starben, sollst nun einfach so davon kommen? Nein."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:40 pm

Ihr wusstest was ich vorhatte. Ihr wusstet das ich Ethra um jeden Preis töten werde. Und ihr hatten damit komischerweise kein Problem bis zu dem Moment wo es darauf ankam. Denkt ihr MIR macht es spaß Leute umzubringen?! Bloß ist der richtige Weg manchmal hart! Es war sein Wille Nyaralin! Er wollte es so! Aber ja prangert mich als Mörder an wenn ihr schon von anfang dieser Mission an wusstet das Ethra stribt.
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:41 pm

Mhink wirbelte herum, Entsetzen lag in seinen Augen.
Das Dämonentor fiel zu.
Was habt ihr arroganter Hornochse getan? er funkelte Frook voller Hass an.
Er wollte das Tor verschließen! War bereit in diesem Leben für seine Missetaten zu büßen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:48 pm

Fassungslos hatte Coreen die Szene mitangesehen und das Schwert fallen lassen als auch der leblose Körper des einst so bösen Elfen zu Boden gefallen war. Das war es nun also.
Ethras Ende.
Sie hatte nicht damit gerechnet, dass Julian es wirklich tun würde und dass er es vor allem mit dieser Kälte in der Stimme tun würde.
"Finde Erlösung und Frieden im Tod, die du im Leben niemals fandest", flüsterte Coreen leise und neigte den Kopf, es trotz alledem nicht wagend näher an Ethra oder Nyarálin heran zu treten, denn momentan fürchtete sie, dass jeder, der sich dem toten Körper Ethras näherte würde von der Ratsherrin umgebracht werden.
Schweigend trat sie zu Kharas hinüber und musterte den Meister. Eigentlich hätte sie sich darüber freuen sollen, dass die Gefahr, die von Ethra ausging, nun gebannt war, doch seltsamerweise war es Wehmut, der ihr Herz erfüllte und das drückende Gefühl der Schuld.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:52 pm

Kharas schüttelte den Kopf, eine Träne rann über seine Wange.
All das hatte er zu verschulden - hatte gehofft und war froh gewesen, als Ethra von sich aus das Tor verschließen würde - aber dann...
Dann hatte Frook alles zu Nichte gemacht.
"Nehmt Ethras Leiche mit und versiegel die Tür, Julian Frook lassen wir hier - er wird als Wächter dieses Ortes fungieren um die Vergebung zu erhalten die er verlangte!" meinte er nur leise, griff Coreen sanft an der Schulter.
"Ihr, dem man am meisten Vergebung zollte - ihr wart nicht bereit diese einem anderen zu geben!
Jeder unnötige Tod ist zuviel! Ich gebe euch die Zeit darüber nachzudenken... wir sollten verschwinden von diesme Unheiligen ort und Julian Frook seiner Selbstreflektion überlassen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Di Dez 07, 2010 11:58 pm

Ich werde keinesfalls hierbleiben Kharas! sagte er und machte sich zur Abreise bereit. Ich habe das alles hier nicht gemacht damit ich an einem solchen Ort versauere... Nein... das einzige was ich immer wollte war ein glückliches Leben. Ich habe mehr als einmal mein Leben für dieses Land aufs Spiel gesetzt und nun möchte ich in Frieden darin Leben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 12:00 am

Kahras zog sein schwert.
"Hört mir gut zu Julian Frook!
Ihr denkt immer nur an euch, auch diese Reise tatet ihr nur um von uns einen Ablass zu erhalten und in Friedne zu leben!"
ernsthafte Wut schwang in seiner Stimme mit.
"Ihr tötete unschuldige zu Huf und verlangt nun ein geruhiges Leben?" er schüttelte den Kopf.
"Nun, dann LAUFT!
Lauft und kehrt nie wieder zurück, ihr werdet fort an im ganzen Land als Mörder auf königlichem Befehl gejagt werden,auch nach Ellesmera könnt ihr nicht mehr!
Nungut, ihr werdet nicht eingeschlossen! Aber lauft und zwar jetzt!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 12:14 am

http://www.youtube.com/watch?v=DsWHu9JgmDk

Julian setzte sich hin. Geht ... mehr sagte er nicht. Er sah mit leeren Augen auf den Boden. In gewisser Weise hatte Kharas recht gehabt. Er hatte oft genug eine zweite Canche bekommen. Hatte trotzdem alle enttäuscht. Und nun als er die Wahl hatte war er eiskalt gewesen.
Mit einer einzelnen Träne dachte er an Luná... Es tut mir leid... murmelte er und lehnte sich mit geschlossenem Augen an die Wand. Die Reisen in Leben nehmen nunmal andere Wendungen als man denkt. Doch ist es nunmal passiert. Man kann die Zeit nicht zurückdrehen. Auch wenn man es genre möchte. Meine Geschichte endet hier.... es war abzusehen... Wenn man gutes tun will sollte man stets darauf achten was man unter Gut versteht. Er fuhr sich langsam mit den Händen über das Gesicht und wurde sich nach und nach mehr klar was Kharas meinte.
Akzeptiere dein Schicksal... sagte er zu sich selbst und sah den anderen beim weggehen hinterher.
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 12:39 am

Wie versteinert hatte die Elfe das Gespräch zwischen dem Truchsess und dem ehemaligen Reiter belauscht und hatte nicht fassen können, dass Kharas ihn nun nach alledem einfach so gehen ließ. Sie konnte nicht fassen, dass er ihn ziehen ließ - ihm die Möglichkeit auf ein friedliches Leben ließ nachdem er jedem anderen diese Chance verwehrte. Er hatte sie weder den Elfen in Ceris gelassen, doch einigen Menschen, geschweige denn hatte er zugelassen, dass Ethra diese Möglichkeit gegeben wurde.
Mit einem letzten Blick auf den leblosen Körper des alten Freundes schälte sie sich unter Ethra hervor und kam schwankend zurück auf die Füße. Sie fühlte sich taub und leer, lediglich eingenommen von dem dumpfen Pochen der Vergeltung, das ihre Gedanken übernommen hatte.
"Ich werde nicht zulassen, dass Ihr Euch selbst zu einem Märtyrer macht, Julian Frook", sagte sie und hob im Vorbeigehen das Schwert auf, das Coreen wenige Minuten zuvor fallen gelassen hatte.
Die Waffe war ungewohnt schwer und kalt, fühlte sich rau und falsch an in ihren Händen, doch sie würde ihren Zweck erfüllen. Sie hatte ein Volk zu beschützen, dem Frook so viel Schaden zugefügt hatte - hunderte von Elfen in Ceris, deren Blut den Boden Du Weldenvardens getränkt hatte und nun Ethra, dessen Blut im Dreck des Verließ der Seelen versickerte. Nein, hier war nun endgültig Schluss. Julian würde ein für allemal für das büßen, was er getan hatte. Schluss mit der Schwäche, die sie ihm gegenüber gezeigt hatte - sie hatte gesehen wohin sie diese Unentschlossenheit geführt hatte.
Mit einem letzten kalten Blitzen in den hellen Augen hob sie die Waffe und stach zu, traf damit zu ihrer eigenen Verwunderung zielsicher das schwarze Herz des Reiters und beobachtete, wie tiefdunkles Blut aus der Wunde hervor quoll und die Kleider des Reiters durchnässte, dort dunkle Flecken bildete und das Gesicht des Reiters blass wurde.
"Niemals sollt Ihr Vergebung für das erhalten, was Ihr tatet."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 12:43 am

Kharas sah zu, senkte den Kopf schritt jedoch nicht ein.
Seine Füße trugen ihn zu Ethras Leichnam, welchen er aufhob.
"Ethra sollte nicht hier unten verfaulen - das hat er nicht verdient!" meinte er leise und ging zu Nyaralin.
"Ich wäre nicht der richtige gewesen, hätte nicht das Recht gehabt Frook zu töten." erklärte er sein Verhalten.
"Ich werde mir meine eigene Strafe auferlegen, seid euch dies Gewiss.
Doch, ich habe nur eine Bitte - lasst mich bei der Trauerfeier anwesend sein!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 4:52 pm

http://www.youtube.com/watch?v=4N3N1MlvVc4

Julian sah nur auf die Klinge. Sein Gesicht hatte keinen Ausdruck, nicht einmal verwunderung. Er sackte auf die Knie. Er hatte dem Tod so oft besiegt, war immer als Sieger davon gegangen. Doch sollte es am ende alles nichts gebraucht haben.
Aber ich verdiene es ... der tod so vieler Elfen... nein man kann der Strafe nicht ewig entgehen... Und so sollte es auch am Ende gewesen sein. Im Kopf lief sein gantes Leben an ihm vorbei. Seine Anfangs guten Absichten hatte er mehr als einmal aus den Augen verloren und nur aus Hass gehandelt. Hatte die Liebe gefunden und verloren. Die vielen unschuldigen Leblosen Elfen ... Er schulckte ein letztes Mal und ein einziger Gedanke ging ihn durch den Kopf.

Was ist besser?
Als guter Mensch zu sterben ...
Oder als schlechter weiterzuleben...?

Sein Körper sackte zur Seite und die ewige Dunkelheit umfing ihn.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 8:43 pm

Kharas sah noch einmal zu Ethras Leichnam.
Ethra...
Nun, nach alledem glaube ich nicht mehr das meine Entscheidungen die richtigen gewesen waren und doch... und doch habe ich nur versucht auf meine eigene Art und Weise die welt zu retten.
Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurück drehen - doch ist mir diese Macht nich vergönnt, mit meinem jetztigen Wissen würde ich alles ganz anders machen, andere Entscheidungen treffen und dich retten!
Ich werde weiterhin mein Leben in den Schutz dieser Welt stellen, werde jenes Land beschützen für das du letztlich gestorben bist.
Ich hoffe du findest deinen Frieden!
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Unterste Ebene   Mi Dez 08, 2010 9:02 pm

Die Elfe richtete den Blick auf Kharas, schien seine Emotion auf die Echtheit zu überprüfen bevor sie sacht nickte und ihm damit die Antwort auf seine Bitte gab. "Natürlich", formte sie diese Antwort in Worte und ließ ihren Blick weiter zu Ethra wandern.
Der Elf mutete wie schlafend an und für einen kurzen Moment wünschte sie es sich fast, wünschte sich, dass es niemals soweit gekommen war und Ethra nicht so unehrenhaft sein Leben gelassen hatte.
Das Schwert rutschte ihr aus der Hand als der leblose Körper Julian Frooks zur Seite rutschte und fiel mit einem dumpfen Geräusch zu Boden.
Ein Geräusch, das Nyarálins vernebelte Gedanken ein Stück klärte und ihre Starre löste, sie zu Farodin hinübertreten ließ bevor sie sich neben ihm in die Hocke sinken ließ.
Vorsichtig streckte sie die Hand aus, fuhr mit den Fingern sacht durch das blonde Haar des Gefährten und lächelte sacht. Es war besser, dass er nichts von alledem mitbekommen hatte - Ethra hatte ihn durch diese Tat geschützt, hatte den Elfen davor bewahrt weiteren Schaden zu erleiden und sie war dem alten Freund dankbar dafür, wusste sie doch nicht, was sie getan hätte, wenn Farodin ernsthaft verletzt worden wäre.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unterste Ebene   

Nach oben Nach unten
 
Unterste Ebene
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Die Baumlose Ebene

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Das Verließ der Seelen-
Gehe zu: