Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Taverne "An der Vereinigung"

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 2:43 pm

"Ich hoffe doch, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden und dass Euch meine Worte noch einige Zeit begleiten werden", stimmte Astaya zu und hob eine Hand, schüttelte sacht den Kopf. Sie begriff, weshalb Sheva so vollkommen verwirrt war - zogen doch zwei Enden an ihr, die sie von einer Ecke in eine andere treiben wollten, ohne dass sie selbst gefragt wurde, wohin sie eigentlich wollte. "Es gibt nichts, weshalb ich Euch verzeihen müsste. Unwissenheit schützt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 2:47 pm

Sheva schmunzelte als sie aus Astayas Mund die Worte hörte, die sie zuvor selber ausgesprochen hatte.
"Nun, es wird sich zeigen wie lange ich noch unwissend sein werde- ich mag diesen Zustand nicht."
Mit erstaunlicher Mühelosigkeit hatte Sheva das ungemütliche Thema von einem Moment auf den Anderen von sich geschoben und ihre Gedanken davon befreit.
"Was bringt Euch nach Hedrath, Astaya? Euer Handwerk?", fragte sie dann, neugierig wie eh und jeh, beugte sihc hinunter und sreichelte Hix, der mittlerweile auch wieder zu ihnen gefunden hatte.
"Reist Ihr alleine? Ist euch das nicht zu riskant?"
In keinster Weise deutete Sheva an, dass sie Astaya für hilflos befand, doch wenn Sheva an sich selber dachte, so wurde ihr bei dem Gedanken ohne ihr Augenlicht zu sein, dennoch mulmig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 2:53 pm

"Niemand zeigte jemals Interesse an einem einfachen blinden Mädchen, das aus einer einfachen Arbeiterfamilie stammt. Ich bin unwichtig für all die Menschen, die Reisende überfallen könnten", sagte sie und lächelte ruhig. "Ich habe nichts, das es wert wäre gestohlen zu werden und seltsamerweise empfinden die meisten Menschen Furcht, wenn sie mir begegnen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 2:57 pm

Sheva runzelte die Stirn und lächelte leicht für sich. Das Leben hier war deutlich anders als in "Hadarac´sha", wie sie die Hadarac Wüste als ihr zuhause bezeichnete.
In der Wüste war es egal ob man blind oder sehend, schwach oder stark war... wie es schlussendlich aussah entschied nur über die Art deines Schicksals. Doch auch ein blindes Mädchen war zu etwas nutze- und wenn es auch nur auf dem Lager eines alten Shaid landete.
Die Welt hier zeigte woh zwar ihre eigene Art von Grausamkeit, doch die war wohl subtiler...
"Hm, nun, dann seid Ihr in dieser Welt wohl im Vorteil, nicht?", meinte Sheva und zuckte mit den Schultern. "Ich nehme nicht an... das ihr meinen Namen auf gewöhnlichem Wege erfahren habt, nicht?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 7:11 pm

Gönnerhaft lächelte Floreant und spitzte die Ohren zu dem, was dieses fremde und blinde Mädchen sagte.
Es missfiel ihm zwar etwas, dass sie sich einfach so einmischte, aber das war nicht sein Problem. Die Informationen, die sie lieferte, wogen dies mehr als auf.
Es stimmte also, was seine anderen Informanten sagten. Aber woher wusste dieses Mädchen das alles? Das war es, was ihm Sorgen bereitete, es gab wohl noch andere Mächte, die ihre Finger im Spiel hatten.

Er gab dem Wirt einen Wink, Getränke für drei Leute zu bringen und lauschte weiterhin, ohne Anstalten zu machen, die beiden Mädchen zu stören.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 7:17 pm

Mit einem Nicken nahm Sheva das Getränk an, welches ihnen gebracht wurde, roch flüchtig daran und nahm dann mit einem Schulterzucken einen Schluck. Wenn man jetzt auch noch evrsuchte sie zu vergiften wäre das wahrlich zu viel des Guten- und sehr unwahrscheinlich.
Das Leben spendende Nass rann ihre Kehle hinab, spülte den Sand der Reise mit sich und ließ Sheva zufrieden aufseufzen.
Nun erst wandte sie sich Floreant zu, der die Zeit über "stilles Mäusschen" gespielt hatte.
"Werden wir heute hier bleiben?", fragte das Mädchen und hob fragend eine Augenbraue, "Oder geht es noch weiter?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 7:21 pm

"Natürlich habe ich ihn auf gewöhnliche Art und Weise erfahren schließlich reden die Menschen hier sehr viel und ich zog aus jenen Gesprächen meine Schlüsse", antwortete Astaya und lächelte so unschuldig, wie es ihr eben möglich war, sehr wohl wissend, dass Floreant jedes einzelne ihrer Worte mithören konnte, doch sie hatte nicht vor mehr zu sagen als sie sagen musste. Niemand würde etwas über sie selbst herausfinden. Sie straffte ihre Haltung, zog einen innerlichen Wall vor ihren Geist um jenen vor jeglicher Art der Beeinflussung abzuschirmen.
"Ich bin nicht von Vorteil. Ich bin nur dort, wohin meine Füße mich tragen und spreche mit Wesen, die mit mir reden wollen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 8:59 pm

"Wenn es Dir nichts ausmacht, Sheva, würde ich vorschlagen, dass Du die Nacht in diesem Gasthaus hier verbringst. Du sollst Dich ja erstmal langsam in die anderen Kulturen, denen du begegnest, eingewöhnen, ansonsten glaubst du nachher noch, dass die Menschen und Elfen hier spinnnen...", sagte Floreant und genehmigte sich ein wohl dosiertes Lächeln.
"Wobei, manch einer mag das wohl auch tun, aber das wirst du später selbst herausfinden und lernen können. Außerdem gibt es hier gute Speisen. Ich weiß nicht, was man bei Eurem Stamm in der Wüste isst, aber vielleicht könnte das Essen der Menschen in Städten auch eine kulinarische Umgewöhnung für ihn sein."


Wie ihn dieses "Lieber Onkel"-Gespiele ankotzte. Aber das ließ er sich natürlich nicht anmerken und auch sein geistiger Schutzwall stand fest und trutzig wie eine Burg.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 9:04 pm

Sheva nickt,e zuckte mit den Schultern und lächelte. Warum nicht?
Essen klang gut und das Bett hier war wohl genauso gut wie überall sonst.
"Habt Ihr ebenfalls vor zu bleiben, Floreant, oder begebt ihr euch in ein anderes Lager?", fragte sie und grinste dann wölfisch.
"Ihr glaubt gar nicht wie reichthaltig und abwechslungsreich die Kost in Hadrac´sha ist, Floreant~",, erwiederte sie auf seine Worte und hob eine Augenbraue.
"Nicht nur ich sollte etwas über fremde Kulturen lernen, wie es scheint..."
Sie lächelte, zuckte wieder mit den Schultern und sah sich um. "Ich hätte gerne die Möglichkeit mich noch ein wenig zu bewegen. Meine Reise war lang und anstrengend, Tage auf einem Kamelrücken sind alles andere als entspannend. Ich möchte in den nächsten Tagen nicht verspannt und unbrauchbar sein. Wäre das möglich?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 9:45 pm

Floreant nickte langsam.
"Um all Deine Fragen zu beantworten: Ich werde mir ebenfalls ein Zimmer nehmen, um hier zu schlafen, ein alter Mann ist ja kein Pferdewagen mehr..."

Er nahm ebenfalls einen Schluck aus seinem Glas.
"Und natürlich kannst du noch etwas umherlaufen. Du bist ja schließlich keine Gefangene."
Noch nicht... fügte er in Gedanken hinzu.
"Aber nimm diesen Ring von mir. Wenn dir etwas zustoßen sollte, oder du Dich verläufst, dann dreh ihn zweimal am Finger. Dann werde ich Dir zu Hilfe eilen."


Er zog einen einfachen, kleinen Goldring vom Finger und hielt ihn ihr hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 9:54 pm

Sheva lächelte nahm den Ring an sich, betrachtete ihn kurz und warf ihn in die Luft.
Das Goldstück blitzte auf, dann verschwandt es in dem Ärmel von Shevas Tunika.
"Sollte das passieren.... danke.", meinte sie schulterzuckend und erhob sich dann.
Die Waffen stießen an ihrer Hüfte leicht zusammen, sie lächelte Astaya an und bückte sich um Hix auf den Arm zu nehmen.
"Ich bin mir sicher, wir werden uns noch einmal sehen, Astaya", lächelte sie dann und streckte sich.
"Floreant, ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit Floreant, bis morgen früh.".
Dann sah sie sich um und schritt federnden Schrittes durch die Tische zum Ausgang und verließ das Lokal.

tbc: hedarth
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Okt 17, 2010 10:01 pm

Kopfschüttelnd sah Floreant dem stürmischen Mädchen hinterher. Seine kompletter Mimik spielte den halb-belustigt, halb-besorgten Onkel, doch in Wirklichkeit war er viel mehr gespannt, was er erfahren würde, denn es war kein gewöhnlicher Ring gewesen.
Er hob die Hand und winkte ihr zum Abschied.

"Und Ihr, Astaya?", fragte er schließlich, "habe ich noch etwas länger die Ehre Eurer Gesellschaft?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Mo Okt 18, 2010 2:19 pm

Astaya hatte gewartet bis Shevas Schritte verklungen waren und sich die Tür des Gasthauses geschlossen hatte, dann wandte sie den Kopf wieder zu Floreant herum und lächelte schwach, neigte kaum sichtbar den Kopf.
"Ganz wie es Euch beliebt, mein Herr, auch wenn ich meine Gesellschaft nicht als Ehre bezeichnen würde", antwortete sie seiner Frage, ignorierte absichtlich das Getränk das vor ihr auf dem Tisch stand. Sie wusste nicht, was sie dazu brachte solche Vorsicht in seiner Gegenwart walten zu lassen aber irgendetwas an ihm war merkwürdig - es steckte mehr hinter seiner scheinbar so freundlichen Art als er zugeben wollte. Schlussendlich war es jenes Gefühl, das sie nur wenig später aufstehen und sich verabschieden ließ. Sie wollte hier weg - fern von jenem Mann, der in ihr das Gefühl weckte, sie sei ein Tier, eingesperrt in einem zu kleinen Käfig und von allen Seiten begutachtet.

tbc: Ceunon
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Jan 02, 2011 1:18 am

Leise huschte Sheva über den Platz des Gasthauses, betrat es und- und richtete sich schnell auf, strich sich die Haare aus dem Gesicht und bemühte sich um ein Lächeln.
Es war früher- sehr früher- Morgen, doch die ein oder andere Person war schon wach.
Unauffällig schob Sheva das Buch in eine Falte ihrer Gewandung, setzte sich an einen Tisch und bestellte sich Frühstück.
Sie betrachtete ihre Hände, roch flüchtig an ihren Haaren, roch Ruß roch man wohl nicht.
Hibbelig saß sie auf ihrem Stuhl, vermied das Gesicht zum Fenster zu richten und versuchte nicht auf die Stimme des aufgeregten Boten zu achten, der von dem "furchtbaren Unglück" erzählte, von dem "unglaublichen Feuer", das "einfach so", ausgebrochen war und dessen "Ursache man nicht kannte".
... Oho...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   So Jun 05, 2011 10:07 pm

Azula holte die zwei Krüge an der Theke ab, warf dem Wirt das Geld zuvor noch zu und steuerte dann eine der hintersten Nischen an. Die Kerze, die dort eigentlich hätte für Licht sorgen sollen, war bis auf den Docht hinunter gebrannt. Unwirsch fegte Azula ein paar Krümel vom Tisch, rümpfte angeekelt die Nase und schob dann der anderen Gestalt im Schatten einen der Krüge zu.
„Du hast übrigens Post“ Azula warf sich ihr braunes Haar zurück, ließ sich auf der Bank nieder und zog aus ihrem langen Mantel eine Pergamentrolle. In der Dunkelheit sah man die Bissspuren nicht, die der Adler an ihrer Hand hinterlassen hatte, als sie ihm die Botschaft entrissen hatte. „Das Wappen kam mir bekannt vor... aus Ilirea, glaube ich“, murrte sie und schob die Rolle nun zu ihrem gegenüber. Azula nippte an dem wässrigen Wein, nahm ein paar Schlucke und stand dann erneut auf um von einem Nachbartisch eine Kerze zu holen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Do Jun 09, 2011 9:42 pm

Langsam streckte die Gestalt im Halbdunkeln seine Hand nach der Pergamentrolle aus und zog die zu sich. Belustigt hob Arash die Augenbrauen und entrollte, ohne Rücksicht auf das Wappen zu nehmen, das Pergament, das Azula ihm zuvor zugeschoben hatte.
Eine Weile lang schwieg der junge Magier, dann war sein dunkles und spöttisches Lachen zu hören und er hob den Blick, in den hellblauen Augen ein Funkeln, das nur allzu deutlich davon zeugte, dass sich in seinem Kopf bereits die nächste Idee entwickelt hatte.
"Azula, wir werden eine Reise machen", entschied er und schob das Schreiben zurück zu ihr während seine zweite Hand nach dem Weinglas griff, das er zuvor erwartend auf dem Tisch abgestellt hatte. "Sie laden uns zu einem Treffen der Herrscher nach Ilirea ein um dort über die momentane Situation im Reich der Menschen zu sprechen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Do Jun 09, 2011 9:47 pm

"Ich schlage einen anderen Plan vor, Herr..." ertönte eine leise Stimme aus dem Halbdunkeln und in den Schemen der Dunkelheit war Julian Frooks Gesicht aus zu machen, welches sich Scorpio vor einiger Zeit zu eigen gemacht hatte.
"Wenn ihr mir zuhören wollt Herr, so vermag ich möglicherweise ech einen Vorteil zu verschaffen..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Do Jun 09, 2011 10:23 pm

„Meinen die das wirklich ernst!?“ Azula lachte spöttisch und schüttelte ungläubig den Kopf. Sie konnte sich nicht vorstellen, wie dumm man sein musste, den Feind ins eigene Haus zu holen? Es lag natürlich auf der Hand, dass sie sich dementsprechend vorbereiten würden, dennoch... das gleiche würden sie auch tun. „Nun, meinetwegen, ich war schon lange nicht mehr in Ilirea“, sagte sie leise, lächelte finster und schaute nur kurz auf, als sie Scorpio in seinem neuen 'Ausgeh-Körper' erblickte.
Unwirsch rümpfte sie kurz die Nase und entrollte dann die Einladung, um sie selbst einmal zu lesen.

Sehr geehrter Arash Huskar, Fürst von Dras Leona,

ich lade Sie zu einem Treffen der Fürsten, Herrscher und Oberhaupter ein, um die Lage unseres Landes zu besprechen. Es hat sich vieles getan, die Gesichter wechselten und immer mehr Städte sind führungslos. Woran Sie gewiss keinerlei Schuld tragen...
Es muss etwas unternommen werden und aus eben diesem Grund ist die Anwesenheit eines jeden Volkes unbedingt von Nöten und wenn es sich dabei auch nur um einen Vertreter der Obrigkeit handelt.
Das Treffen wird von meiner Wenigkeit ausgerichtet, nachdem ich den Platz meiner Mutter, Lumene Berucas, als Fürstin von Ilirea eingenommen habe. Mein Anwesen wird als Ort für dieses Treffen zur Verfügungen stehen, das in fünf Tagen für Sie offen steht. Bis dahin hoffe ich, dass sie alle in Ilirea eintreffen werden, Gästezimmer biete ich, als auch das Gasthaus in der Stadt.
Ihnen rate ich jedoch, ganz unter uns, such dir gefälligst ein Zimmer weit entfernt von meinem Anwesen. Ich will dich hier nicht länger als notwendig ertragen müssen.

Da Sie das erste Mal an einem solchen Treffen teilnehmen, werde ich Sie an ein ganz bestimmtes Gebot erinnern: Es gilt ein Waffenstillstand für jedes Mitglied und für jeden Gast das unbedingt eingehalten werden MUSS. Hierbei ist keinem eine Wahl gestattet, wenn Sie zum Treffen erscheinen, dann erklären Sie sich zugleich bereit, sich auf diesen Waffenstillstand einzulassen.
Wenn ich sehen sollte, dass du es wagst, dieses Gebot zu brechen, werde ich dich umbringen.
Du siehst richtig, ich sage nicht, dass ich es versuchen werden, nein, denn ich bin mir ganz sicher, dass ich dich töte, falls du es wagen solltest, dir irgendetwas heraus zu nehmen. Nur ein falsches Wort, ein falscher Gedanke...

Ich wünsche dir die Pest an den Hals, denn der Tod alleine wäre wohl zu gütig,

Halibel


P.S.
Lass mich dir noch eines sagen...
Die Finsternis in deinem Inneren wird dich verschlingen, denn dorthin dringt schon lange kein Licht mehr.
Du hast gewählt und nun gehe deinen Weg allein. Und nichts ist schlimmer, als alleine zu sterben...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Do Jun 09, 2011 10:30 pm

"Sie war sehr charmant, findest du nicht?", fragte er amüsiert, im ersten Moment Scorpios Worten keine Aufmerksamkeit schenkend - viel interessanter war Azulas Reaktion auf dieses Schreiben, denn ohne Zweifel würde sie dort vermutlich auch wieder die Königin und ihre Untergebenen erblicken, die die junge Frau vor einer Weile verlassen musste um nicht von ihnen hingerichtet zu werden.
"Mir persönlich gefällt besonders das Ende dieses Briefes. Sehr kreativ mir die Pest an den Hals zu wünschen ...", schloss er amüsiert und wandte dann erst den Blick zu Scorpios neuem Körper hinüber, den anderen abschätzig musternd. Er wusste, wessen Körper der Grauvölkler benutzte und welche Gerüchte sich um den einstigen Besitzer rankten - er hatte Scorpio bedeutend mehr Geschmack zugetraut.
"Was für ein Plan?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Do Jun 09, 2011 10:35 pm

Über das wächserne Gesicht Scorpios zuckte keinerlei Gefühlsregung als er endlich auf Arashs Frage antwortete.
"Ich bin das ewige Versteckspiel leid, ebeno wie das Ärgerliche einmischen der Reiter - ziehen wir einen Schlussstrich" erklärte er leise.
"Ich werde euch die Macht und Möglichkeit einräumen sie alle auf einmal aus zu löschen - niemand kann euch umbringen wenn alle tot sind nicht wahr?" er beugte sich etwas nach vorne und zeigte dann doch ein erschreckendes Lächeln.
"Wir werden sie vernichten, jeden einzelnen - mit einem Schlag!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Do Jun 09, 2011 10:49 pm

„Ja, höchst charmant“ Amüsiert lachte Azula leise, stützte sich mit ihrem Ellenbogen auf dem Tisch ab und bettete ihr Kinn auf ihrer Hand.
Leise ließ sie die Pergamentrolle wieder fallen, die sogleich wieder raschelnd zusammen rollte. „Aber das Ende finde ich wirklich nicht so schlecht. Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass mir jemand schon mal etwas ähnliches gesagt hätte... Sie klingt ja fast besorgt“ Die junge Frau lehnte sich auf der Bank zurück und lächelte matt. Sie hatte den Namen schon zu Beginn hin erkannt.
Halibel. Die Frau mit den schwarzen Haaren, die bei ihnen gewesen war. Eine Verräterin...
Azula zog aus ihrer Tasche das goldene Medaillon, dass sie Robyn abgenommen hatte und ließ es in ihren Fingern hin und her wandern. Missbilligend hob sie eine Braue, während sie Scorpio lauschte.
„Ist das Euer ernst? Alle auf einem Schlag? Geht es überhaupt noch langweiliger? Wo bleibt da denn der Spaß?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Fr Jun 10, 2011 9:35 am

"Spaß", echote Arash, dessen Aufmerksamkeit sich langsam wieder Azula zu wandte und er musterte die junge Frau, die so erwartungsvoll vor ihm saß und sich mit Sicherheit schon darauf freute, den einen oder anderen Feind selbst zu töten. Nun, das würde er ihr nicht nehmen, aber er würde nicht noch einmal einen derartigen Fehler machen.
Es wurde Zeit, dass er begann keinen Unterschied mehr zwischen den Feinden zu machen, denn die hatten inzwischen für genug Ärger gesorgt und ihm die Launen viel zu lange verdorben.
"Es geht schon lange nicht mehr darum Spaß zu haben. Sie werden bei diesem Treffen vernichtet werden. Der Spaß, Azula ...", fing er an und in seiner Stimme klang ein drohender Unterton mit während er das Weinglas aufnahm und einen Schluck des verdünnten Weins nahm. Als er es wieder absetzte, zierte ein beinahe boshaftes Lächeln seine Züge.
"... hat uns letztendlich hierher gebracht und zu nichts geführt. Er hat weder die Königin vernichtet, noch uns vor Verrat beschützt. Es wird Zeit, dass wir Taten statt Worte sprechen lassen und dieses Treffen scheint der perfekte Zeitpunkt dafür zu sein."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Fr Jun 10, 2011 9:10 pm

„Schade“, murmelte Azula, seufzte leise und nippte an dem verdünnten Wein.
Eigentlich war ihr mehr nach etwas stärkerem, wenn sie daran dachte, womöglich Runa wieder begegnen zu können.
Sie würde es niemals zugeben, aber sie hatte oft an die Jüngere gedacht. Sicherlich zu oft, als sie hätte dürfen.
Lautlos stellte sie das Glas zurück, fuhr sich mit der Zunge über ihre Lippen und strich sich durch das braune Haar, das in dem Licht fast pechschwarz war. „Nun gut, was gedenkt Ihr genau zu tun? Womöglich könnte Euch der Inhalt dieses Medaillons ja weiterhelfen... einzelne Worte lassen sich sicherlich austauschen... Und ich selbst habe ehrlich gesagt keine allzu große Verwendung dafür“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Fr Jun 10, 2011 9:26 pm

Arashs Augen wanderten zu dem Medaillon, das Azula in den Fingern hielt und das er von Robyn kannte. Offenbar war Azula klug genug gewesen, die Kleine umzubringen bevor sie ihnen noch ernsthaftere Schwierigkeiten machen konnte, in dem sie etwas bei den Feinden darüber ausplauderte, was ihnen das Genick brechen konnte.
Das Lächeln auf den Zügen des Magiers wurde ein Stück breiter, als er sich an das letzte Gespräch mit Halibel erinnerte bevor deutlich geworden war, dass sie ihn verraten hatte. Der Ball, den sie angesprochen hatte und den sie sich gewünscht hatte. Er würde dafür sorgen, dass sie aus ihrem Traum, diese Welt zum Guten zu wenden, recht rasch und äußerst unsanft geweckt werden würde.
"Ich habe da bereits eine Idee, was ich mit diesem Stück anstellen werde"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   Fr Jun 10, 2011 9:53 pm

Erneut erhob Scorpio die Stimme.
"Wenn ihr erlaubt Ebrithil, dann werde ich euch bitten für einen kurzen Moment mit mir zu kommen, meinen Plan würde ich euch gerne unter vier Augen mitteilen, außerhalb der Hörweite von... neugierigen Ohren" seine Stimme war kaum mehr als ein Flüstern, doch Arash verstand jedes Wort klar und deutlich.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Taverne "An der Vereinigung"   

Nach oben Nach unten
 
Taverne "An der Vereinigung"
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Königliche Taverne
» Folge 13 - Vereinigung
» Die Taverne "Zum schwarzen Keiler"
» [Nürnberg] Feierabend-Stammtisch unter der Woche
» Weihnachtsinsel - Taverne

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Hedarth-
Gehe zu: