Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Blutweinberg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Blutweinberg   Mi Jul 21, 2010 11:54 pm

Der steilste und bekannteste Weinberg des ganzen Elfenreiches, vielleicht sogar von ganz Alagáesia liegt am See Ardwen. Ein elfisches Adelsgeschlecht aus Ellesméra baut hier den überall bekannten Caldé-sânc an, den Blutwein, der auf allen Märkten höchste Preise erzielt. Der Berg ist sehr steil und wird durch hüfthohe Trockenmauern in große, ansteigende Stufen unterteilt.


Die Legende besagt, dass sich auf diesem Berg, während des Krieges zwischen Drachen und Elfen, ein Heer junger Drachen und ein Heer der Elfen gegenübergestanden hätten. Die Schlacht wäre furchtbar gewesen und hätte sieben Tage und sieben Nächte lang getobt. In dieser Zeit sei das Blut unzähliger Drachen und Elfen über den Boden geflossen und in ihm versickert, sodass sich die Weinstöcke, aus deren Trauben der teure Blutwein gepresst wird, immer noch an dem vermischten und durch alte und mächtige Magie vereinigten Blut der jungen Drachen und Elfen tränken.


Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Sep 17, 2010 5:52 pm

Mhink hatte zusammen mit Nyaralin den Blutweinberg bemerkt, und stand nun, auf den Hinterpfoten stehend vor einer Weinrebe, versuchte mit seienn vorderfüßchen eine der Trauben zu pflücken...
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Sep 17, 2010 5:56 pm

Still lächelnd hatte die Elfe seinen Versuchen zugesehen und sacht den Kopf geschüttelt bevor sie einen Schritt auf den Werkater zumachte. Sie wollte nicht fragen, ob Mhink Hilfe brauchte - es hätte so gewirkt als sähe sie ihn nicht als selbstständig an, wenngleich sie sich wunderte, dass er sich dieses mal mit einer nicht fleischigen Nahrung zufrieden gab.
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Sep 17, 2010 5:59 pm

Mhink setzte sich...
Dann spannte er alle Muskeln an, sprang und riss dabei eine ganze Rebe ab.
Er legte sie auf den Boden unf knabberte eine Blutrote traube ab.
Ich habe sie ewig nicht mehr gegessen..
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Sep 17, 2010 6:02 pm

"Wie lang warst du nicht mehr hier?", fragte sie schlicht, beobachtete das Tun des Werkaters und ließ ihn machen. Sie selbst war das letzte Mal in diesen Wäldern umhergewandert ohne ein Ziel als sie noch ein Kind gewesen war und hier gespielt hatte.
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Sa Sep 18, 2010 5:58 pm

Mhink setzte zu einer Antowrt an, als er auf einmal Stocksteif wurde, seine grünen Augen wurden Milchig.
Julian Frook fliegt nach Hedarth, er sucht seine Tochter....
Ethra sagt er hätte sie nicht... Julian streckt ihn ohne mit der Wimper zu zucken nieder...
schlitzt seinen Brustkorb auf und sticht immer wieder in seinen Körper...
Der Körper haucht das Leben aus....
Der Reiter steckt die Bibiliothek in Brand und verlässt den ort... auf dem Weg zu Anurin...
Mhink schüttelte sich.
Ich... sagte doch er bedeutet ärger!
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Sa Sep 18, 2010 9:37 pm

Ruckartig schwand das Lächeln aus dem Gesicht der blonden Elfin als sie die Worte des Werkaters vernahm und sie straffte die Haltung wieder, wurde förmlicher und deutlich ernster. Julians Tochter ... Ethras Tod. Ethra würde sich niemals von dem Reiter besiegen lassen. Es war ein Schauspiel gewesen, vermutlich verursacht durch den dunklen Geist der Eldunarí, die er in sich trug.
"Mhink", begann sie leise. "Wir gehen zurück. Ich muss Maßnahmen ergreifen um das Schlimmste zu verhindern", erklärte sie und war schon halb im Gehen. Sie mochte sich nicht vorstellen, wie es war das eigene Kind zu verlieren und wie weit Julian gehen würde um seine Tochter wieder zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Sa Sep 18, 2010 9:40 pm

Was?
Oh.. ja...
meinte Mhink und tappste hinter Nyaralin.
Ethra meinte, er wollte von seinem Leiden erlöst werden, wenn dies Julian helfen würde - er hörte sich sehr geläutert an! er versuchte mit ihr Schritt zu halten
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Blutweinberg   Sa Sep 18, 2010 9:44 pm

"Das bezweifle ich, Mhink. Ich kenne Ethra schon mein Leben lang - er würde sich niemals, selbst im Zustand tiefster Trauer von einem Reiter niederstrecken lassen. Alles, was Julian vielleicht getötet hat ist Ethras gute Seite", erwiderte sie kopfschüttelnd, wandte kurz den Kopf zu dem Werkater herum nur um festzustellen, dass die Katze durchaus Mühe hatte ihr nachzukommen.
"Verzeih mir aber wir haben keine Zeit", setzte sie entschuldigend hinzu als sie den Werkater hochhob und mit jenem zurück nach Ellesméra eilte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Di Jul 12, 2011 8:26 pm

Lola schaute sich um und sah.... Bäume. Überall waren diese Bäume. Und falls mal keine Bäume da waren, waren überall Pflanzen und Blumen. Wie sie das hasste. Ein Duft einer Blume war in Ordnung aber der Duft von ein Dutzend verschiedener Blumen.... DAS war zu viel. Pah. Blumen wohin das Auge reicht.... die haben sie doch nicht mehr alle...... Moment was ist das....?? Das sind ja.... oh das sind Früchte. Rote Früchte..... sehen lecker aus, ob ich mal... Nein. Lektion Eins: Esse niemals Früchte die du nicht kennst.... ach scheiß auf Lektion Eins. Sie pflückte sich eine Frucht und aß sie auf dem Weg. Sie war süß und saftig. Lecker. Irgendwann musste sie an diesen komischen Prüfer kommen. Sie hoffte nur dass sie das schaffen würde...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Aug 12, 2011 2:28 pm

Sie waren den langen Weg schweigend nebeneinander gegangen und sooft Coreen Kharas auch gefragt hatte wo sie denn nun hing gingen, so hatte der Magier nur gelächelt und den Kopf geschüttelt.
Es war ein langer Weg gewesen und ohne Kharas wären der jungen Menschenfrau mit Sicherheit all die verborgene Pfade verschlossen geblieben, doch der Zauberer hatte sie sicheren Schrittes geführt und nun kamen die beiden genau zum richtigen Zeitpunkt an.
Die Sonne ging unter und der Strahl der roten Sonne schoss wie ein magischer Funken über die freie Lichtung rund um den Berg, kroch über die Weinreben und ließ diese rot glühen als ständen sie in Feuer.
Ein süßlicher Duft umschmeichelte Coreens Nase und hunderte von Schmetterlinge erhoben sich aus dem Weinberg in die Lüfte, rauschten in einem beeindruckenden Farbepos über ihre Köpfe hinweg in den Wald
"Die Blutweinberge" sagte Kharas langsam und lächelte versonnen
"Die besten Trauben des ganzen Landes!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Aug 12, 2011 5:47 pm

Coreen hatte aufgehört Kharas darüber auszufragen, wohin er nun wollte, denn das stete Lächeln des einstigen Hofmagus hatte ihr signalisiert, dass er nicht darüber sprechen wollte und so hatte die junge Magierin sich ihrem Schicksal ergeben. Schweigend trottete sie nun hinter ihm her, den Blick stets auf den Waldboden gerichtet um nicht immer wieder über kleinere Äste und Wurzeln zu fallen, die den Weg anstrengender machten, als sie es für möglich gehalten hatte. Inzwischen schmerzten ihre Füße von den vielen Meilen, die sie seit ihrer Abreise aus Gil’ead hinter sich gebracht hatten und Coreen begann sich zu fragen, in welchem Zustand der geistigen Umnachtung sie sich befunden hatte, als sie Kharas zugestimmt hatte, das gesamte Land zu Fuß zu durchkämmen.
Seit sie die Hauptstadt der Elfen hinter sich gelassen hatten, sprachen beide nur das Nötigste miteinander, denn die Gedanken hatten jeden Einzelnen von ihnen immer wieder eingeholt und der lange Weg bot ausreichend Platz für eben diese Gedanken. Als sie am Rande Ellesméras gerastet hatten, hatte Coreen noch ein seltsames Gefühl des Unbehagens und der Aufregung empfunden, das während Kharas' Gespräch mit der Ratsherrin in Angst umgeschlagen war - Angst etwas falsch zu machen und damit den älteren Meister in größere Bedrängnis zu bringen. Angst, unter die sich jedoch nach einigen Minuten Skepsis gemischt hatte, denn obgleich die junge Novizin der alten Sprache mächtig war, hatte sie kaum ein Wort von dem verstanden, worüber die beiden sprachen. Es waren ihr unbekannte Phrasen und Coreen hatte irgendwann die Lust verloren, den Aufwand aufzubringen und die Sätze zu entschlüsseln.
Als nun Kharas' warme Stimme erklang, blieb die junge Magierin stehen und hob den Kopf. Ihre Augen richteten sich auf abertausende von Weinstöcken, an jeder einzelnen Rebe volle, blutrote Trauben, die im gedämpften Sonnenlicht, das durch die dichten Baumkronen drang, wie flüssige Kristalle glänzten und den ganzen Berg in ein rötliches Licht tauchten.
"Du wolltest hierher kommen ...?", begann sie, brach dann jedoch kopfschüttelnd ab und verbiss sich ein 'um dir ein paarWeinstöcke anzusehen?', das ihr auf der Zunge lag. Sie hatte spätestens seit Ellesméra gelernt, wie gut es manchmal war, einfach den Mund zu halten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Aug 12, 2011 5:53 pm

"Ach hör doch auf zu Mosern" lachte Kharas und zog Coreen an der Hand, blieb dann an einer Rebe stehen und pflüclte eine der blutroten Trauben, welche er dann ohne weiteres hin und her in Coreens Mund steckte und somit ihren anbahnenden Redefluss unterbrach.
Auch er genehmigte sich eine der Trauben
Der süße, fruchtige Geschmack entfaltete sein ganzes Aroma im Mund, er öffnete die Lunge und Nase - war erfrischend und süßlich zugleich.
Versonnen streichelte über die Blätter, ehe er coreen freundschaftlich anstieß
"Komm! Da oben ist ein kleines Häuschen, er war einst mal ein einziger großer Findling welcher jedoch in form geschlagen wurde.
Dort wollen wir heute übernachten und einige Schlucke des Weines trinken welcher für Wanderer dort oben hinterlassen ist!
Es ist bestimmt fünfzig Jahre her, seit ich das letzte mal hier war!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Aug 12, 2011 7:23 pm

Mit einem innerlichen Murren kaute Coreen auf der Traube herum, die Kharas ihr in den Mund geschoben hatte, nur ein einziges Grummeln bahnte sich über ihre Lippen während sie erneut dem Magier hinterher stiefelte, der sich inzwischen wieder in Bewegung gesetzt hatte. Die junge Magierin schluckte und stieß ein entnervtes Stöhnen aus als sie den Blick hob und all die Stufen wahr nahm, die sie nun bis zu dem Haus erklimmen durfte. Kharas' Enthusiasmus für den elfischen Wein konnte sie nach dem letzten Trinkgelage mit Garvin und Teyran leider so überhaupt nicht teilen, denn allein der Gedanke an irgendein alkoholisches Getränk bereitete ihr bereits erneute Kopfschmerzen und Übelkeit.
"Da sollen wir ... hoch ...?", fragte sie trotz alledem nach einer Weile und eine versteckte Hoffnung schwang in ihren Worten mit, diesen Weg nun nicht auch noch zu Fuß bestreiten zu müssen, doch die Hoffnung zerschlug sich spätestens nachdem das leise Lachen ihres Meisters erklang und sie eines besseren belehrte. "Warum hab ich auch gefragt ...?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Fr Aug 12, 2011 7:33 pm

Nach einer weiteren viertel Stunde gelangten die beiden oben an das von Weinreben umwucherte Haus und Kharas öffnete langsam die Tür, lud Coreen ein ihm zu folgen und mit einem Fingerschnippsen entfachte er ein warmes Feuer im Kamin, ließ sich auf einen der gemütlich aussehenden Stühle sinken und befreite seien Füße von den einengenden Wanderstiefeln
"Ah - was gibt es denn schöneres nach einem langen Wandertag?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:07 pm

"Ein bequemes Bett?", machte Coreen den kurzen Vorschlag und hob die Augenbrauen bevor sie sich vor dem Kamin auf den Boden sinken ließ, mit geschickten Handbewegungen die Schnürungen ihrer Stiefel lösend bevor sie eben jene abstreifte. Ihr tat inzwischen alles weh und sie war mehr als dankbar für die Pause, die sie nach den langen Stunden des Wandern eingelegt hatten - sie hatte es unterschätzt mit einem Elfen unterwegs zu sein, dessen Kräfte doch um ein vielfaches größer waren als die ihren.
"Sag mal ...", begann sie, den Blick auf die lodernden Flammen im Kamin gerichtet und deren Tanz beobachtend. "Was hast du eigentlich wirklich in Ellesméra gewollt? Also, ich meine ... einmal abgesehen davon, dass du ihnen sagen wolltest, dass Avalee getötet wurde und Scorpio durch ihr Tun eingesperrt werden konnte?", fragte sie leise und fügte nach einer Weile noch ein "Was denkst du, was aus Teyran geworden ist?" hinzu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:13 pm

Kharas hob den Blick und sah Coreen aus klugen Augen an, ehe er einmal sacht an seiner Pfeife zog, die er schon wieder ausgepackt hatte
"Zu deiner ersten Frage - ich wollte mich noch ein letztes Mal mit Nyaralin aussprechen und ihre kleine Tochter sehen" erklärte er leise und zog erneut genüßlich an der Pfeife, ehe er wohlbehagen still schmatzte
"Und zu deiner zweiten Frage, mir hat ein Vöglien geflüstert, dass er nun derweil andere Wege als die in Diensten der Königin antritt.
Was mich nicht wundert, er hat für sein junges Alter zu lange unter den Menschen gelebt"
erklärte er und ging langsam an einen Schrank aus dem er zwei Bastmatten holte und diese Coreen reichte
"Unsere Betten"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:30 pm

Die junge Magierin wandte sich überrascht um und musterte skeptisch die beiden Matten, die Kharas soeben auf dem Boden ausgerollt hatte. Das war doch nicht sein Ernst - sie sollte auf solchen Dingern schlafen? Coreen rümpfte die Nase während ihr erneut ein spitzer Kommentar auf den Lippen lag, den sie jedoch rasch wieder hinunter schluckte und den Blick erneut zu den Flammen richtete.
"Nicht mehr in den Diensten der Königin?", echote sie nach einer Weile und runzelte erneut die Stirn während die Worte des älteren Magiers durch ihre Gedanken trieben und sich daran festsetzten. "Aber alle Elfen, von den Reitern einmal abgesehen, sind doch der Königin verpflichtet oder irre ich mich?", fragte sie dann doch noch, in der Hoffnung, sie habe etwas falsch verstanden und Teyran hatte es nicht geschafft, sich auch noch bei den Elfen Feinde zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:35 pm

"Nun, er ist tatsächlich bei den Reitern" erklärte Kharas welcher die Pfeife wieder ausgemacht hatte und nun an eine große Wand trat die von Löchern übersäht war. Er griff in eines dieser Löcher hinein und zog eine Weinflasche heraus
"Soweit mir mein Vögelchen - und das im wahrsten Sinne des Wortes - erzählt hat, beschuldigte er Lady Nyaralin die Königin und den ganzen Rat zu manipulieren, er brüskierte sich darüber, dass die Elfen den Menschn nicht geholfen hatten und vergriff sich mehr als einmal im Ton.
Daraufhin bannte man seine spitzen Ohren und jagte ihn aus dem Wald"
erzählte der Zauberer und nahm zwei runde Gläser ohne Stil, und füllte in jene den Wein hinein.
Eins davon bot er Coreen an
"Probier, glaub mir - so etwas hast du noch nie getrunken!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:43 pm

Über die Fassungslosigkeit, die Coreen empfand und die nun auch Platz in ihrer Miene gefunden hatte, übersah sie das Glas, das der Meister ihr anbot und blinzelte nur mehrere Male völlig verwirrt. Das konnte doch alles nicht wahr sein - kaum war der große Feind aller Völker gebannt wurden kleine Elfen aufmüpfig und mussten unbedingt beweisen, wie toll sie doch waren, obgleich sie ebenso wenig getan hatten wie jeder andere von ihnen.
"Erinnere mich daran, ihn zu beglückwünschen unser nächster Julian Frook geworden zu sein, Kharas", murmelte sie leise während sie die Hand ausstreckte und das Glas entgegen nahm, das Kharas ihr hinstreckte.
"Ganz im ernst - kaum ist ein Narr tot, kommt der nächste ... ich meine, selbst Frook hätte niemals so etwas gesagt - vor allem nicht zu jemandem, der hier eindeutig mehr zu sagen hat als er ... selbst ICH hab ja den Mund gehalten!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:48 pm

"Das hast du auch gut gemacht" lobte Kharas lächelnd und nahm einen Schluck Wein, ehe er die Flüssigkeit geistesgegenwärtig kreisen ließ
"Auch Herr Barad wird seinen Weg finden, wie jedes Lebewesen - und auch wir, denn morgen früh nachdem wir ausgeschlafen haben geht es direkt weiter.
Nach einem Frühstück versteht sich"
er zwinkerte ihr zu
"Wir nehmen uns ein Floß und fahren damit bis ins Beorgebirge.
Das erspart deinen Armen Füßen das meiste laufen, es gibt Wunderschöne Orte an denen der Fluss vorbeifließt und - du hast noch nie auf einem Floß geschlafen oder?
Glaub mir, es wird ein Abenteuer - wenngleich auch ein angenehmes"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 4:54 pm

"Teyran wird allerhöchstens noch ein paar Mal ziemlich übel auf den Mund fallen, wenn er so weitermacht, denn ich glaube, die Reiter sind ein wenig ... nun ja ... härter in ihren Strafen als es die Elfen sind", gab Coreen noch mit einem schweren Seufzen zu bedenken ehe sie ein langsames Nicken zeigte und einen Schluck von dem Wein nahm, der dunkelrot in dem Glas hin- und her schwappte.
"Und was mein Schweigen angeht ... ich wusste, dass jeder meiner Fehler auf dich zurückfallen würde und du sowieso schon einige Probleme mit unserer Gesprächspartnerin hattest - ich wollte es nicht noch schlimmer machen, nachdem ich damals in Gil'ead schon mehr als genug Probleme gemacht habe", setzte sie hinzu. Sie war froh darüber nicht mit der Befürchtung einschlafen zu müssen, dass sie am nächsten Morgen erneut einen Gewaltmarsch vor sich hatte, der ihre Füße wohl endgültig umbringen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 5:07 pm

Er lächelte und gab ihr einen Gutenacht-Kuss auf die Stirn
"Danke dir - und nun, lass uns schlafen!" meinte er leise und ließ sich auf eine der Bastmatten sinken.
"Ich wünsche dir eine gute Nacht"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blutweinberg   Mo Aug 15, 2011 5:52 pm

"Danke, ich dir auch", gab Coreen zur Antwort, blieb jedoch entgegen ihres ersten Wunsch nach einer schnellen und langen Ruhephase für ihren geschundenen und angespannten Körper noch eine ganze Weile lang vor dem Feuer sitzen und beobachtete die Flammen, die an dem Holz leckten und es nach und nach schwarz färbten.
Ihr Geist war merkwürdig wach, selbst nach den Stunden der Anstrengung und ihre Gedanken jagten jetzt durch ihren Kopf, nach all den Informationen, die Kharas ihr zuvor noch gegeben hatte. Es war unglaublich, dass sie jetzt die Zeit hatten ruhig zu schlafen ohne, dass jemand Wache halten musste, damit sie nicht im Schlaf umgebracht wurden. Es war befremdlich nun endlich Ruhe zu haben.
Die Nacht glitt rasch vorüber und erst wenige Stunden vor dem Morgengrauen hatte Coreen endlich die Ruhe gefunden, die sie brauchte um schlafen zu können - ein Schlaf, der unruhig und voller dunkler Träume war, die ihr noch einmal die Ereignisse aus der Vergangenheit zeigten. All die schmerzhaften Wunden, die ihre Verbündeten und Freunde davon getragen hatten und deren Anblick sie doch mehr mitgenommen hatte als sie es für möglich gehalten hatte. Die junge Magierin war mehr als dankbar dafür, dass Kharas' leise Schritte sie aus dem Dämmerschlaf weckten und sie langsam blinzeln ließen ehe sie sich zurück auf die Füße rappelte. Die beiden wechselten kaum ein einziges Wort und Coreen dankte ihm stumm dafür, dass, obgleich sie sich sicher war, dass er etwas von ihren Alpträumen bemerkt hatte, nicht danach fragte und sie nach dem Frühstück rasch aufbrachen.

tbc: Beorgebirge
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blutweinberg   

Nach oben Nach unten
 
Blutweinberg
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Du Weldenvarden :: Waldgebiet-
Gehe zu: