Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Gefängnis von Ellesmera

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 9:59 pm

Mit einem Seufzen ließ sich Teyran rückwärts auf das weiße Laken sinken.
Er machte sich gar nicht erst die Mühe, sich nach einem Fluchtweg umzusehen. Er wusste es gab keinen. Und sellbst wenn ihm die Flucht gelungen wäre, wo hätte er denn hin wollen ? Er hätte sich niemals mehr in Du Weldenvarden sehen lassen dürfen und das war das Letzte was er wollte.
Resignierend betrachtete er die hölzerne Decke. Als er das Büro der Ratsherrin betreten hatte, hatte er nicht damit gerechnet, dass sein Tag in dieser Zelle enden würde. Er wusste, er hätte sich nicht so gehen lassen dürfen und doch: Er hatte alles, was er gesagt hatte auch so gemeint. Jedenfalls in diesem Augenblick...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 10:06 pm

Sanfte, Stumme Schritte nährten sich der Zelle ehe das leise scharren von Stiefeln zu höhren war.
Eine hoch gewachsene Gestalt nährte sich der Zelle und blieb schließlich mit hinter dem Rücken verschränkten Händen vor den Gittern stehen
Das Gesicht zu einer wächsernen, undurchdringlichen Maske geworden - die Augen starr und punktgenau wie ein Falke auf sein Opfer gerichtet
"Bedauerlich"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 10:15 pm

Rasch erhob sich der junge Elf und trat einen Schritt auf die Gitterstäbe zu.
" Atra esterni ono thelduin ", meinte er leise zu ihm und führte 2 Finger an die Lippen.
Den Kopf hielt er ein wenig gesenkt, aber mit seinen Augen fixierte er das Gesicht des älteren Elfen fest.
" Was führt euch hierher? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 10:20 pm

Ingwe beendete die Begrüßung wie es ihm vor so vielen Jahren beigebracht wurde
Er sahe Teyran eine Zeit lang an ehe er seinen Bogen aus der Tasche nahm welche um seinen Gürtel hing und auch seinen Köcher auf einen Tisch legte.
"Eigendlich wäre es ja interessanter zu überlegen, was EUCH hierher führt - in den Kerker meine ich in diesem Fall" er bedachte Teyran mit einem nichtssagenden Blick
Langsam hob er die Hand vor den Mund und strich sich nachdenklich über die Wange
"Was habt ihr euch dabei gedacht? Gerade als einer der Spione solltet ihr doch wissen wie man mit Deserteuren umzugehen hat"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 10:34 pm

Teyran stockte für einen kurzen Moment der Atem und er hob den Kopf. " Desserteur ? "
" Ich weiß ja nicht, was ihr gehört habt, aber ich bin sicher kein Desserteur. Ich mag mich von meinen Gefühlen leiten gelassen haben, aber ich bin den Elfen niemals untreu geworden. "
Der junge Elf fixierte Ingwe scharf.
" Und was den Grund für meinen Aufenthalt hier angeht, so seid ihr sicher darüber unterrichtet worden, warum wärt ihr sonst hier ?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 10:45 pm

"Und noch immer scheint ihr nichts dazu gelernt zu haben" meinte Ingwe und so etwas wie enttäuschung spiegelte sich in seinem Augen wieder
"Ich habe versucht euch all dies bei zu bringen und bin scheinbar auf taube Ohren gestoßen" er schlug die Augen nieder
"Ich befürchte beinahe euer Geist gleitet in den Schatten"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 10:57 pm

"Das Einzige, das in den Schatten gleitet ist die Erinnerung an seine Herkunft und all die Regeln, die wir bereits seit Geburt gelehrt wurden", widersprach eine sanfte Stimme dem älteren Elfen, welche nur wenig später von leisen, völlig kontrollierten Schritten abgelöst wurde, die sich den beiden Elfen näherten. Nyarálin hatte nach dem kurzen Zwischenfall, den es in dem Arbeitszimmer gegeben hatte, Elarinya in Mhinks Obhut übergeben und war, nachdem sie einige unangenehme Gespräche mit einigen der Ratsmitglieder geführt hatte, zu dem Gefängnis der Hauptstadt der Elfen gegangen. Sie hatte erwartet, dass Teyran nicht lang allein bleiben würde und für einen Moment wusste sie nicht, ob sie Ingwes Anwesenheit hier mit Wohlwollen oder Argwohn betrachten sollte. Einerseits würde der ältere Elf Teyran aufzeigen, was er vergessen hatte und andererseits schränkte er dabei die Gelegenheit ein, die dem Elfen gegeben war um selbst über seine Verfehlungen nachzudenken.
"Ich frage Euch nicht, ob Ihr Euch besonnen habt oder bereut, was vorgefallen ist, denn ich kenne Euch gut genug um die Antwort selbst zu wissen.", wandte sie sich an den jüngeren Elfen ehe sie sich Ingwe zuwandte und eine Hand zum Gesicht hob, zwei Finger an die Lippen legend, welche sich zu einem sanften Lächeln verzogen hatten.
"Atra esterni ono thelduin", begrüßte sie den Älteren, sich bewusst dafür entscheidend, die traditionelle Begrüßung der Elfen selbst zu intonieren statt abzuwarten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 11:17 pm

Ohne auf die Worte Ingwes einzugehen hatte der junge Elf sich umgedreht und sich auf das Bett sinken lassen.
Mit traurigen und müden Augen sah er zu dem älteren Elfen auf.
" Warum seid ihr hier ? Seid ... " In diesem Moment traf Nyaralin ein und der junge Elf unterbrach sich mitten im Satz.
Rasch führte er 2 Finger an die Lippen. " Atra esterni ono thelduin "
Dann sprach er mit leiser Stimme :" Ihr glaubt ihr kennt meine Antwort bereits ? Nun, möglicherweise, aber ihr solltet euch dabei nicht zu sicher sein. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 11:27 pm

Ingwe beendete die Begrüßung ebenfalls ehe sein Blick nach einem kurzen Schließen der Augenlider in Nyaralins Richtung ehe er sich wieder Teyran zuwandte
"Noch immer vermögt ihr es mit beachtlicher beharrlichkeit über die diskrepanz unseres Volkes in einem Akt erstaunlicher eigentümlicher Selbsteinschätzung zu gehen" sagte Ingwe leise und neigte den Kopf gegenüber Teyran
"Ihr seid ein sehr ungewöhnlicher und willensstarker Elf - mir scheint während dem langen leben unter den Menschen kam es zu einer Art... domestikation"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Di Aug 09, 2011 11:59 pm

" Es ist gut möglich, dass es zu einer Wandlung meines Verhaltens kam. Aber muss Wandlung immer etwas schlechtes sein ? " , fragte der junge Elf schlicht. " Aber erwartet ihr, dass ich meinen Charakter einfach so ändern kann, selbst wenn ich es wollte ?"
Dann hob er abwehrend beide Hände und sah von Ingwe hinüber zu Nyaralin.
“ Ich werde mich nicht dafür
entschuldigen, dass ich meine Zweifel laut ausgesprochen
habe.“
Teyran hob den Kopf und sah der Ratsherrin fest in die Augen.
“ Es ist noch immer meine Meinung, dass es das Recht jedes Individuums, ob Mensch, Elf oder Zwerg ist, seine Meinung frei zu äußern und jedem gegenüber zu vertreten, egal ob König oder Bettler. Überdies wurde ich von euch dazu aufgefordert, ihr zu eröffnen, weshalb ich mir den Kopf zerbreche. Und doch... “ Betreten schlug er die Augen nieder und senkte den Kopf. “ Ich fürchte, ich muss mich für meine Wortwahl entschuldigen. Sie war anmaßend und
respektlos.“
Noch immer hielt der junge Elf den Blick gesenkt und wagte es nicht, aufzublicken. Seine Stimme klangein wenig belegt. Es fiel ihm nicht leicht, seine Fehler zuzugeben. Aber er wusste auch, dass seine Zukunft nun an dem Urteil des Rates, deren Vorsitzende Nyaralin war, und der Königin hing.
“ Überdies muss mich auch dafür entschuldigen, dass ich diese Meinung so leichtfertig gefasst habe. Ich habe darüber nachgedacht und ich glaube nun, dass ich kein Recht dazu hatte das Handeln des Rates oder das Handeln der Königin der Elfen in Frage zu stellen. Ich kann mir kein Urteil darüber erlauben, weil ich nicht da war und nicht weiß, was während meiner Abwesenheit alles beschlossen und getan wurde. Aber lasst mich euch mein Handeln und meine Gedanken bitte erklären.“
Teyran hob den Kopf und sah Ingwe und die Ratsherrin mit einem ausdruckslosen Gesichtsausdruck an.
“ Während des Kampfes gegen Ahriman ….“ Er stockte kurz. “Ahriman hat ein Mitglied unserer Expedition nach dem anderen ausgeschaltet. Wir
konnten nur hilflos zusehen, wie der Grauvölkler sich daran machte das Ritual durch zu führen, mit welchem es ihm möglich gewesen wäre, einen unsere Gefährten zu töten und sich seines wahren Körpers zu bemächtigen, mit welchem er die Welt in Dunkelheit hätte stürzen können. Und nirgends waren die Magier der Elfen bei all dem zu sehen. Jedes Volk war mehr oder minder vertreten. Kharas Pentragon, Coreen Morgan Aramr, Astaya Pentragon und Garvin Ethalnur als
Vertreter der Menschen, Caladhiel Ithilwen als Vertreterin der Drachenreiter....und ich. Meine Anwesenheit kann man allerdings wahrlich nicht als Unterstützung der Elfen werten, da ich weder besonders magiekundig bin noch über große Kraftreserven verfüge. Ein paar mächtige Elfenmagier hätten das Blatt möglicherweise
wenden können, aber am Schluss war es nur dem Handeln einer einzigen Elfe zu verdanken, dass die Welt nicht in Dunkelheit versunken ist. “

Der junge Elf brach ab und versuchte sich zu sammeln. “ Dies alles entschuldigt meine Unbedachtheit und mein vorschnelles Urteil natürlich nicht, aber.... Verlegen verstummte er und richtete beide Handflächen zur Decke hin. “ Das einzige, was ich jetzt noch tun kann ist euch inständig um Vergebung zu bitten. “
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 9:38 pm

In den Augen des alten Elfen blitzte für eine Sekunde ein Zeichen von Unglauben auf, ehe es von dem trüben grau welches auch sonst wie ein Schleier über seinem Gesicht lag übermannt wurde.
"Ihr seid zu impulsiv und wie man weiter mit euch verfahren wird liegt im Ermessen des Rates, dessen Urteil ich mich beugen werde wenngleich meine Meinung über euch gebildet ist" sprach er leise und trat einige Schritte zurück ehe er sich umwandte und seinen Blick durch eines der Fenster gleiten ließ
"Die Evarinya Orya wird sich sowieso bald wieder in die Tiefen des Waldes zurückziehen. Die Gefahr ist gebannt und unsere Kraft wird von den Elfen nicht mehr benötigt"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 10:37 pm

Bislang vollkommen schweigend hatte Nyarálin den Worten des jüngeren Elfen gelauscht und hob nun interessiert und in einem kurzen Anflug fataler Belustigung die Augenbrauen. Das wohl einzige Zeichen, welches deutlich machte, dass die Elfe ihm überhaupt zugehört hatte. Teyran redete sich hier um Kopf und Kragen, das wohl Schlimmste daran war hier nun viel mehr, dass er davon nicht einmal etwas mitbekam.
"Ich weiß nicht, woran es gelegen haben mag..., vielleicht daran, dass Eure Stimme so laut ist, dass Ihr dabei niemand anderen mehr vernehmt, vielleicht seid Ihr auch einfach nur so eingenommen von eurer zu rasch gefassten Meinung, dass Ihr meinen Worten nicht mehr folgen konntet", begann sie dann und schlug einen wesentlich ernsteren und schärferen Tonfall an mit dem sie die weiteren Worten formulierte. "Die Evarinya Orya standen stets bereit um euch zu unterstützen und euch die Hilfe zu geben, über deren Fehlen Ihr Euch nun so bitterlich beschwert. Eine einzige Nachricht von einem der Euren hätte genügt und wir hätten euch geholfen. Wir sind gut darüber informiert, wie der Kampf endete und welche Verluste wir erdulden mussten", beendete sie harscher als beabsichtigt und schüttelte den Kopf, damit den kurzen Anflug der Trauer verbergend, der einen kurzen Moment in ihren Augen aufgeblitzt war.
"Ihr seid jung und unbedacht, in Eurem Handeln und Denken impulsiv und wirr. Was jedoch Eure Verfehlungen anbelangt so werde auch ich mich dem Urteil des Rates und dem unserer Königin beugen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 11:01 pm

Mit ausdruckslos Augen sah der junge Elf die Ratsherrin an.
" Ich war nicht derjenige, der euch in Ilirea um Hilfe bat. Ich nahm an, ihr und Kharas hättet euch darum gekümmert, dass die Elfen darüber informiert würden, wenn es los ginge. " Er erhob sich und trat einen Schritt auf die Gitter zu.
[I]" Nehmt meine Entschuldigung an oder ignoriert sie, es ist eure Entscheidung. "
, sagte er leise zu ihr.
" Verurteilt mich meinetwegen dafür, dass ich so bin wie ich bin, aber ich kann mein Wesen nun einmal nicht ändern, jedenfalls nicht von heute auf morgen."


Zuletzt von Teyran Barad am Mi Aug 10, 2011 11:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 11:08 pm

Ingwe trat noch einmal zu Teyran heran, musterte diesen und wer den alten Elfen lange kannte hätte möglicherweise das kurze aufblitzen von Abscheu in seinen Augen gesehen als er den deutlich jüngeren Musterte.
Er sah einmal kurz zu Nyaralin
"Wenn ich meine Meinung mitteilen darf?" fragte er und wartete bis Nyaralin ihm bestätigend zugenickt hatte
"Ihm zu Nutzen wäre es mehr wenn wir ihn gehen ließen und er sich in der Hauptstadt nicht mehr blicken lässt
Mir fällt er schwer zu glauben, dass der Rat ein urteil fällen würde welches Milder ist"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 11:18 pm

Mit traurigen Augen sah Teyran den älteren Elfen an.
" Möglicherweise wird der Rat kein milderes Urteil fällen und doch: Wenn es eine Chance gibt, ein Mitglied der Gemeinschaft der Elfen zu bleiben, so werde ich diese nutzen. Und sei die Wahrscheinlichkeit noch so gering. "
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 11:30 pm

"Aus welchem Grund wollt Ihr ein Mitglied unserer Gemeinschaft bleiben, Teyran?", hakte Nyarálin unvermittelt nach und fixierte den Elfen erneut, gebot Ingwe dabei mit einer kurzen Geste wieder von den gewundenen Ästen zurückzutreten, die Teyran in dem kleinen Raum einschlossen. "Bislang habt Ihr mit keinem einzigen Wort deutlich gemacht, dass Ihr Euch in dieser Gemeinschaft wohl fühlt. Ihr habt mit jedem Satz, mit jedem Wort beteuert, dass Ihr die Menschen den unsrigen vorzieht und Euch sehr viel an ihnen liegt."
Was seine Entschuldigung anging - nun, sie ließ sie fürs Erste einfach unter den Tisch fallen, wusste die Elfe selbst doch noch nicht, ob sie ihm verzeihen wollte, denn die Worte, die er zuvor gesprochen hatte, schnitten tiefer als es jedes Messer vermocht hatte. Sie hatte stets versucht den Menschen zu helfen, hatte sie unterstützt und war dafür viele Risiken eingegangen, nicht zuletzt hatte sie die Zerstörung einer Elfenstadt zu verantworten gehabt, nachdem sie leichtfertig Julian Frook in ihr Heiligtum geholt hatte - von Teyran nun Vorwürfe darüber zu hören, das Volk der Elfen hätte nichts getan und weder Königin Dellanir, noch sie würden ihre Pflichten erfüllen, war etwas, womit sie weder gerechnet, noch was sie erwartet hatte.
"Weshalb nun also wollt Ihr ein Teil dieser Gesellschaft bleiben?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 11:43 pm

" Es stimmt wohl, die Menschen nennen viele Eigenschaften ihr eigen, die mir sympathisch und auch erstrebenswert erscheinen." , meinte er leise.
" Aber welcher Mensch kann einen Elfen wohl jemals wirklich verstehen ? Und selbst wenn man jemanden findet, der einen versteht und den man selbst schätzt, so wird er 20 oder 30 Jahre später sterben. "
Teyran machte eine kurze Pause und sah der Ratsherrin ins Gesicht.
" Ich mag gewisse Eigenschaften der Menschen, wie beispielsweise ihre Weltoffenheit und ihre Lebensfreude schätzen, aber nichtsdestotrotz fühle ich mich dem Volk der Elfen mehr verbunden als dem der Menschen. "
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Mi Aug 10, 2011 11:57 pm

"Sie haben in der Tat bewundernswerte Eigenschaften, die sie nur allzu selten an den Tag legen und nur die wenigsten der ihren sind es wert Freunde der Elfen genannt zu werden, denn nur die wenigsten von ihnen dulden und respektieren unsere Lebensweise", begann Nyarálin in Erinnerung an die Menschen, denen sie bislang begegnet war. Sie erinnerte sich finster an Julian Frooks respektlose Art, erinnerte sich an Phineas unangebrachtes Einmischen und den taktlosen Tonfall, den Caleb angeschlagen hatte als er zum ersten Mal die Hauptstadt betreten hatte. Sie hatte zweifelsohne bereits genug Erfahrungen mit dem jungen Volk der Nachkommenden gemacht - Erfahrungen von denen nur einige wenige mit guten Erinnerungen verknüpft waren.
Weltoffenheit ... ja, aus genau diesem Grund hatte einer der Menschen damit begonnen die Elfen zu jagen und zu verbrennen, doch sie hütete sich davor jene Worte auszusprechen und schüttelte lediglich sanft den Kopf.
"Ihr habt nun mehrfach erklärt aus welchen Gründen Ihr die Menschen schätzt, doch weshalb wollt Ihr ein Teil der Gemeinschaft der Elfen sein? Weshalb fühlt Ihr Euch mit uns verbunden und nicht mit dem jungen Volk der Menschen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 5:33 pm

Überrascht blinzelte der junge Elf die Ratsherrin an.
" Wie ich bereits sagte gibt es kaum einen Menschen, der uns Elfen, unsere Lebensweise und unser Denken wirklich verstehen kann und umgekehrt trifft dies vermutlich genau so zu. Keiner von ihnen kann wirklich ermessen wie es ist, unsterblich zu sein. ", entgegnete er. " Bedenkt überdies ihre Kurzlebigkeit. Jeder Freund und jede verwandte Seele, die ich dort finden würde, würde ich überleben. Ich möchte nicht das einzig unveränderliche in einer Welt wie der der Menschen sein, während alle meine Freunde altern und sterben. "
Teyran seufzte leise auf. ] Ich finde das lebensfrohe Wesen der Menschen erfrischend und ihr Einfallsreichtum und Erfindungsgeist sind beeindruckend, aber mein Herz schlaegt fuer die Elfen und vor allem fuer Du Weldenvarden.
Seine Augen glaenzten traurig, als er Nyaralin in die Augen schaute.
Auch ein Elf benoetigt Freunde und eine Konstante in seinem Leben, etwas, das sich nicht veraendert, wie schnell die restliche Welt auch vorbeirauschen mag. Fuer mich war diese Konstante immer Du Weldenvarden mit seinen Hainen, Waeldern, wunderschoenen Tieren, den vielfaeltigen Pflanzen und mit seiner Hauptstadt, Ellesmera.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 10:17 pm

Ingwe wandte sich doch wieder um.
Seine Augen fixierten Teyran und mit schwungvollen, ruhigen Schritten trat er auf den Elfen zu, fasste durch das Gitter und hob sein Kinn an, er drehte mit sanfter gewalt den Kopf des Elfen nach links und rechts und besah ihn sich im Profil ehe er wieder zurück trat und durch das Fenster sah
"Er kann es nicht sagen weil er es nicht versteht, wenn er nur könnte - wenn nicht die Unsterblichkeit wäre er würde sofort die wankelmütigen Menschen unserem Volk vorziehen - welch Narretei" sprach er langsam und ruhig
Wie konnte nur einer seines Volkes sich derart für die Nachkommenden erwärmen, welche dem Volk der Sterne seid sie wie Heuschrecken in das Land eingefallen waren fast nur leid gebracht hatten?
Die Menschen zogen von Ort zu Ort, vermehrten sich wie die Kaninchen und saugten sämtliche Lebenkraft aus der Natur. Sie machten sich das Land untertan anstatt in friede und Gleichmut mit ihm und in ihm zu leben
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 10:44 pm

" Und weshalb glaubt ihr, dass ihr es versteht ?", fragte Teyran Ingwe schlicht und ließ sich zurück auf das Bett sinken.
Die Überheblichkeit des Anführers der Evarinya Orya ärgerte den jungen Elfen.
" Und wenn man euren Gedanken mal weiterspinnt : Nehmen wir einfach die Unsterblichkeit und alle anderen Dinge weg, die die Menschen von uns unterscheiden, so würdet ihr die Menschen ebenfalls zu schätzen lernen. Aber so ist es nun einmal nicht, nicht wahr ? Somit ist es müßig darüber zu diskutieren was wäre, wenn die Elfen nicht unsterblich wären, denn wir sind es nun mal. Und was eure Behauptung angeht, ich würde die Menschen den Elfen vorziehen: So kann ich nur sagen, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. Sagte ich nicht gerade eben, dass ich einige Eigenschaften der Menschen schätze, mich aber nichtsdestotrotz den Elfen zugehörig fühle ? Die Menschen üben einen gewissen Reiz auf mich aus, aber wie heißt es doch so schön: Blut ist dicker als Wasser. "
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 10:55 pm

"Und diese Diskussion führt zu nichts außer mehr Ärger und Zorn", warf Nyarálin mit deutlich ruhigerer Stimme nun ein und unterbrach damit jäh die Erklärungen, welche Teyran von sich gab bevor der junge Elf sich weiterhin um Kopf und Kragen sprechen konnte. Ingwes Meinung über ihn stand fest und die Elfe war sich sicher, dass er tun konnte, was immer er wollte - er würde den Älteren nicht mehr dazu bringen können, ihn zu verstehen, denn obgleich Ingwe dem alten Pfad folgte, so war er doch unglaublich starrsinnig und festgefahren in seiner Meinung und seinen Ansichten.
Die hellen Augen der Ratsherrin glitten noch einmal über Teyrans zusammengesunkene Erscheinung, dann lächelte sie mitleidig und machte einen halben Schritt zurück. "Lasst Euch eines gesagt sein, Teyran Barad, ich kenne viele der Kinder der Nachkommenden und nur wenige von ihnen besitzen die Eigenschaften, die Ihr an ihnen so sehr schätzt, doch ich bin müde davon in einen starrsinnigen Geist sprechen zu wollen. Ihr werdet nicht begreifen, aus welchem Grunde ich den Nachkommenden mit Argwohn begegne und ich werde nicht verstehen können, weshalb Ihr sie so schätzt", erklärte sie nachsichtig. "So sind wir beide blind für die Sicht des anderen und ein Gespräch sollte niemals auf dieser Ebene geführt werden."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 11:11 pm

" Ihr habt Recht, dieses Gespräch hat keinen Sinn. ", entgegnete Teyran.
“Aber was nun ? “ Er stand auf und sah die Ratsherrin an.
“ Lasst ihr mich hier unten alleine, auf dass ich schon bald vor der Königin und dem Rat stehen werde und ihnen das Gleiche erzähle, das ich euch erzählt habe ? “
Der junge Elf breitete die Arme aus.
“ Wenn ihr mich verbannen wollt, so tut es besser gleich. Wir alle wissen doch, dass sich der Rat oder die Königin nicht eurer Empfehlung widersetzen wird. “
Nach oben Nach unten
Mhink
Nsc
avatar

Anzahl der Beiträge : 331
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 11:23 pm

Dann werden wir das wohl tun schnarrte die Stimme eines Werkaters durch den Saal, drapiert von zwei Wachen welche das Symbol der Königsfamilie auf ihren Brustpanzern trugen trat der kleine Werkater ein
Ihr beschuldigt Lady Nyaralin also zu allem überfluss auch noch die Königsfamilie und den Rat zu manipulieren?
Seid ihr denn wirklich derart dumm?
er schüttelte den Kopf, schien sich zu erheben ehe er das aussehen eines ungefähr zehnjährigen Jungen mit schneeweißen Haar und weißem Gewand angenommen hatte
"Nun denn - damit ihr keinen Grund habt Lady Nyaralin weiter zu diffamieren, so werde ich es sein der das Urteil ausspricht.
Im Namen ihrer königlichen Majestät Dellanir und unter Berufung auf meine mir vom hohen Orden verliehen Macht als Berater der Ratsherrin verbanne ich euch aus den Ellesmera, wenn es doch das ist was ihr erwartet und wünscht Teyran Barad!
Ihr werdet aus der Stadt geleitet und vergessen wo sie sich befindet!"
der kleine junge trat auf teyran zu und die Gitter lösten sich auf
"Aber ich bin kein Unmensch, um dir die Sache zu erleichtern und dich deinem geliebten Volk näher zu bringen werden wir ein aussehen etwas... anpassen" Mhinks Hand schoss nach vorne und vergrub sich in teyrans brust.
Durch seinen Kopf shcoss ein schmerz, als die Wilde Magie ihre Wirkung entfaltete und die Ohren des Elfen rund wurden
"Ihr wurdet mit sofortiger Wirkung aus dem Dienst ihrer Majestät entlassen" meinte er und als er lächele blitzten spitze Katzenzähne auf
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   Do Aug 11, 2011 11:45 pm

Ungläubig hatte Nyarálin den Jüngeren angestarrt und schüttelte langsam den Kopf, dankbar dafür, dass Mhink in jenem Moment eingriff und es ihr abnahm Teyran für die Worte, die er gesprochen hatte, zu belangen. Trauer und Enttäuschung blitzte in ihren Augen auf, mit denen sie den Elfen musterte.
Dachte er etwa wirklich, sie würde den Rat und die Königin manipulieren? Sie um den Finger wickeln, wie es die einfältigen Menschen mit stumpfsinnigen Adligen taten? Königin Dellanir hatte stets ihre eigene Meinung besessen und obgleich die beiden Elfen eine Freundschaft verband, bedeutete diese jedoch nicht, dass die andere sich von ihr beeinflussen ließ und Nyarálin hatte es niemals darauf angelegt, hatte niemals versucht die andere von etwas zu überzeugen, was sie nicht wollte. Ebenso wie den hohen Rat der Elfen, denn die bestanden aus vielen Elfen mit so unterschiedlichen Gemütern wie es Blumen in der Welt gab - wie hätte sie es vollbringen können, sie alle zu manipulieren?
Die Elfe fand auf ihre stummen Fragen keinerlei Antwort und eben dies quälte sie noch viel mehr als die Worte des jungen Elfen nur zu hören. Er hatte damit einen Punkt getroffen, der sie verletzt hatte und sie verabscheute ihn dafür. Mit einem letzten enttäuschten Kopfschütteln wandte die Elfe sich um und verließ mit energischen Schritten das Gefängnis.

tbc: mal sehen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gefängnis von Ellesmera   

Nach oben Nach unten
 
Gefängnis von Ellesmera
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Seine Gefühle haben sich verändert...
» Begünstigen Krisen Gefühle für andere?
» .....meine Gefühle Achterbahn fahren
» Gefühle wo seid ihr??
» Gefühlschaos - war alles zu intensiv?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Du Weldenvarden :: Ellesméra-
Gehe zu: