Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Kleine Halle des Südens

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 5:56 pm

Ein Palast, der in Aberon durch seine Bauart heraus sticht. Die besten Handwerker Surdas waren an dessen Bau beteiligt gewesen und hatte ein wahres Meisterwerk zu Stand gebracht.
In eben diesem geschätztem Gebäude lebt der Anführer Hivnir, der wie ein König von seinem Volk geehrt und respektiert wird. In einem kleinen Anbau seitlich des Palastes lebt dessen Tochter, Rhea.
Er und seine Familie werden stets von Wachen umgeben, gut beschützt und auch der Palast wird von einer schützenden Mauer umgeben.


Zuletzt von Zerra am Mo Jun 07, 2010 6:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 5:57 pm

Xadrus war es gewesen, der die kleine Gruppe an einem Seitentor erwarten und empfangen hatte. Mit einem knappen Begrüßung an Königin Runa und Zerra gewandt, machte er sich mit ihnen auf ins Innere. Er führte sie geradewegs zu Rheas Anbau, den sie durch eine hohe, bunt angemalte Türe betraten. Angenehme kühle Luft umgab sie, sobald sie die Eingangshalle betraten in der sich diverse Kissen, Stühle und Tische befanden.
„Sie wird jeden Augenblick eintreffen, macht es euch so lange hier bequem. Für Speiß und Trank ist gesorgt, greift ruhig zu“, sagte er mit seiner angenehmen, warmen Stimme und deutete zu den Platten auf den Tischen, die tatsächlich reich gefüllt waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:01 pm

„Wir sind dir und Rhea wirklich etwas schuldig. Vielen Dank, Xadrus“, sagte Zerra an den Leibwächter gewandt und verneigte sich vor ihm. Xadrus war stets jemand gewesen, den sie geschätzt und geachtet hatte. Er war wie sie, ein Leibwächter und dazu ein sehr weißer und stolzer Mann dazu.
Leise hallten Schritte von weit her, als Zerra sich etwas zu Trinken einschenkte und ihre Kehle nach einiger Zeit endlich wieder mit kaltem Wasser benetzte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:05 pm

Kharas nahm sich einen Apfel aus der Schale, polierten diesne an seinem Hemd undbiss herzhaft hinein, schaffte es jedoch dabei immer noch vornehm aus zu sehen.
Er schaute nachdenklich auf das Innere des Apfels, als würde ihm dieses ein Geheimniss offenbaren können
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:06 pm

Eine weitere Türe schwang auf, bot einen Augenblick lang Blick auf eine große Treppe aus feinstem Stein und schloss sich dann wieder. Rhea war eingetreten, begleitet von Kian, ihrem zweiten Leibwächter. Dieser hatte den üblichen ernsten bis fast unfreundlichen Gesichtsausdruck im Gesicht, die Arme locker im Rücken verschränkte. Er folgte ihr, als Rhea sich mit einem Lächeln auf Königin Runa zu bewegte. Ihre goldenen Reife klirrten an ihren Armen und ihre Tücher, die ihren Körper umgaben wirbelten leicht nach hinten, durch den schnellen Schritt, den sie an den Tag legte.
„Runa! Ich bin froh, dass ihr und eure Begleiter sicher angekommen seid“, sagte sie, wobei sie ihren Blick über die Gruppe schweifen ließ.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:12 pm

"Habt Dank für Eure Hilfe.", sagte auch Lyonel und sah sich auf dem Tisch um. Mit seinen immer noch bandagierten Händen machte er wenig Sinn nach Essen zu greifen - schließlich wollte er sich die Verbände nicht vollkommen verschmutzen oder sich eine Infektion wie Wundbrand einfangen.
Aber frisches Wasser - das würde gut tun, nachdem sie auf der Reise nur abgestandenes Wasser aus einem alten Brunnen hatten schöpfen können.
Und so griff er nach einem Glas und stellte es vorsichtig vor sich hin - das Feingefühl war immer noch nicht in die Hände zurückgekehrt.
Neben ihm stellte Fomoraig (out: Ich hab den Auftrag, den Guten ein wenig mitzuziehen) sich auf und nahm ebenfalls ein Glas, was in seiner Kullpranke ziemlich seltsam aussah.
"Smijem li zaliti?", fragte Lyonel in gebrochenem Urgal, was der Schamane in der Menschensprache bejahte.
Gemeinsam tranken sie einen exotischen surdanischen Fruchtsaft, der mit Wasser verdünnt war.
"Ich hätte nie geglaubt, dass ich einmal hierher kommen würde.", brummte Fomoraig und sah sich hier um, "und das alles wegen den Drachenreitern."
"Mein Freund", antwortete Lyonel - sie hatten auf der Reise begonnen sich zu duzen - "du hättest auch nicht geglaubt, dass du dein Leben für die Menschenkönigin riskierst. Und jetzt haben wir alle einen gemeinsamen Feind."

Sie beide wandten sich um, als Rhea zur Tür hineinkam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:13 pm

Runa bedanke sich mit einem knappen Nicken, ehe auch sie sich erleichtert auf die Kissen niederließ.
Wasser... Erneut stillte sie ihrne Durst, schloss einen MOment die Augen und öffnete sie dann wieder, als die Prinzessin den Raum betrat.
"Rhea", lächelte sie, erhob sich nun wieder und ging zwei Schritte auf die Prinzessin zu um sie zu umarmen- flüchtig nur, denn niemand würde sie in diesem Zustand lange umarmen wollen.
"Ihr könnte Euch nicht denken, wie froh wir sind, das Ihr uns diesen Aufenthalt gewährt... wie man uns ohne ZWeifel ansieht... haben die Ereignisse der letzten Zeit arg an uns genagt.
Ich weiß, dass es viel verlangt ist, doch ich bitte dich um die Versorgung derer die mit mir gereist sind, sowie mir selbst. Wir alle sind... mitgenommen und sehnen uns kaum nach mehr als einem Bad, frischen Kleidern und einem Bett.
Die Großzügigkeit die du uns gewährst, soll dir im gleichen zurückgegeben werden...
Doch wir benötigen mehr als nur Lost und LOgis von Surda. Die Zeiten sind hart, verworren und stürmisch und neu erkämpfte Rechte... wie alte Rahmen drohen auseinander zu fallen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:22 pm

Kharas stand auf und positionierte sich hinter Runa, seine Hand lag fest und bestimmt auf der Schulter der Jüngeren und verpsrach ihr Kraft und halt, ein seltsames prickelndes Gefühl breitete sich in ihrer Schulter aus, ausgehend von der Stelle an der er sie berührte.
"Um das Wort zu ergreifen - ich bin dafür, dass wir näheres am nächsten Morgen besprechne und uns erst einmal ausruhen. wir sind mehrere Wochen nur mit einer Kutsche und wenig Schlaf ausgekommen.
Auf einen Tag kommt es nun auch nicht mehr an!"
Runa fühlte sich möglicherweise frisch, doch Kharas wusste das sie Arg mitgenommen sein musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:25 pm

Rhea schürzte ihre Lippen und tauschte einen kurzen Blick mit Xadrus und Kian. „Das klingt wahrlich nicht gut... und ich kann mir gut vorstellen, das, was euch so bedrängt, auch für uns bald eine Gefahr darstellt. Ihr wisst sicherlich, ich kann selbst nicht viel bewirken, mein Vater allein hat die Macht hier in Surda in der Hand“, sagte sie mit einem bedauerndem Blick.
„Doch ich mache Euch einen Vorschlag. Euer Hofmagier hat Recht. Ruht euch erst einmal aus, esst und trinkt so viel ihr wollt... ich werde nach Kleidung für euch suchen und sie in Zimmern für euch bereit legen lassen... Xadrus?“
Sie wandte sich zu ihrem Leibwächter, mit dem sie rasch ein paar Worte wechselte, woraufhin er schließlich die Eingangshalle verließ.
„Er wird euch nachher Bescheid geben, wenn alles her gerichtet ist. Ein Bad findet ihr in diesem Stockwerk hinter großen, dunkelblauen Türe. Und macht euch keine Sorge. Ihr seid hier willkommen und dürft bleiben, bis ihr nach Ceunon zurück kehrt“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:32 pm

Ziran trat nun vor und sein rotes Haar glänzte in der hohen Sonne Surdas auf wunderbare weise, er gab Rhea einen Handkuss.
"Ich bin sehr erfreut euch wieder zu sehen...." meinte er schmeichlerich und zwinkerte ihr zu.
"Ich denke, ich werde euch möglicherweise nachher in eurem Gemach zu einem gespräch zwischen vier Augen besuchen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:34 pm

Erleichterung durchströmte Runa und ihr Lächeln entspannte sich sichtbar.
"Ich danke Euch Rhea... Euer Vater ist gewis schon von einigem unterrichtet, doch die Lage spitzt sich sichtlich zu."
Sie wandte ihren Kopf zu Khara und blickte ihn mit einer erhobenen Augenbraue an.
"Danke Kharas", meinte sie dann ruhig, ehe sie seine Hand von ihrer Schulter streifte.
Natürlich, sie vertraute ihm, doch er wusste was er magisches durch ihren Körper schickte, wenn er so da stand und seine Hand auf ihre Schulter gelegt hatte... jah, sie war Paranoid.
Runa drehte sich nun zu dem Rest er Gruppe um.
"SO lasst uns zuerst essen und uns stärken... ehe wie die Reste der Reise von uns waschen."
Sie blickte erneut zuN Rhea- "Setzt Ihr euch zu uns?
Und ihr Ziran~"
, schnaubte sie und pakct eihren Leibwächter am Kragen um ihn von Rhea weg zu ziehen.
"Ihr setzt euch ganz weit weg und hütet eure Zunge, sowie eure Hände und jedes andere Körperteil!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:35 pm

"Prinzessin?", erhob Lyonel das Wort und sah Rhea mit festem, aber freundlichem Blick an.
"Bitte verzeiht mir meine Anmaßung, aber ich würde gerne eine Bitte an Euch richten. Ich möchte Eure Gastfreundschaft, für die ich mich an dieser Stelle schon einmal sehr bedanken will, nicht überbeanspruchen, doch würde ich mich über Pergament und Tinte außerordentlich freuen. Wenn ihr den Grund für meine Bitte erfahren wollt. Ich würde gerne einen Brief an die daheimgebliebenen Kinder richten, deren Oheim ich bin. Außerdem hilft die Schrift Gedanken zu ordnen und neue Denkansätze zu finden."
Er senkte erwartungsvoll den Kopf. Hoffentlich würde Rhea ihm wohlgesonnen sein, denn er vermisste Willem und Tomblin wirklich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:42 pm

Rhea musterte Lyonel einen Moment schweigen und bedeutete dann Kian sich um Papier und Tinte zu kümmern. Dieser nickte und verschwand rasch durch die Türe, nur um kurz darauf mit den verlangten Dingen zurück zu kehren. "Ich hoffe, ihr werdet eure Gedanken neu ordnen können. Ich werde veranlassen, dass ihr auch auf eurem Zimmer, etwas zum Schreiben haben werdet", sagte sie mit einem Lächeln und ging dann mit einem Nicken weiter. "Ich denke, ich werde mich für eine kleine Weile zu euch setzen können, ehe die Pflichten erneut rufen", sagte Rhea an die junge Königin gewandt und ließ sich auf einem weißen Kissen nieder, den Blick dabei auf Ziran geheftet.
"Ihr nehmt euch übrigens ziemlich viel heraus, Ziran, dafür dass ihr euch die letzten... wie lang ist es her? Zwei, drei Jahre habt nicht mehr blicken lassen?", bemerkte Rhea spitz, konnte sich ein schmales Lächeln jedoch nicht verkneifen.
"Dennoch... ich bin froh euch wieder zu sehen. Vielleicht ließe sich ein kurzes Gespräch einrichten... ich bin leider zur zeit geschäftiger als früher", sagte sie und wurde durch ein Räuspern von Kian unterbrochen. "Schon gut", sagte sie seufzend und griff nach einem roten Apfel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:45 pm

"Verzeiht mir Rhea.
Doch meine Pflichten als Leibwächter ließen es nicht zu euch besuchen zu kommen, oder mich zu melden.
Aber ihr seid in meiner Abwesenheit noch schöner geworden, und wie mir scheint sogar etwas gewachsen..."
sagte er und lächelte sie mit einem Zahnarztlächeln an.
Dabei schaute er verstohlen in ihren - aufgrund des warmen Wetters - großen Ausschnitt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 6:49 pm

"Habt Dank für Eure Milde und Großzügigkeit.", sagte Lyonel und ein Leuchten trat in seine Augen. Er brannte darauf zu erfahren, wie es den beiden ergangen war. Er hatte ihnen die Verantwortung über die Ausbildung der Kinder überantwortet und er hoffte auch, dass sie damit zurechtkamen. Zumindest zutrauen würde er ihnen das und von daher hoffte er, dass sie das auch Umsetzten. Andererseits hatte er vielleicht jetzt die historische Chance den Grafen und Erpresser von Dras'Leona, seiner Meinung nach ein Misantroph ohnegleichen, einen Kopf kürzer zu machen. Je weniger es von diesen verdammten Adligen gab, desto besser würden sich die normalen Menschen in einem Land fühlen.

Trotzdem sah man, wie, jetzt in Sicherheit, eine Art Last von Lyonels Schultern abfiel und er ausgelaugt die Schultern hängen ließ. Er brauchte tatsächlich etwas Entspannung.
Während er an seinem Saft nippte, wirkte Fomoraig neben ihm fast noch größer und beeindruckender.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:01 pm

Während Kian Lyonel Papier und Tinte reichte, biss Rhea mit einem charmanten Lächeln in den roten Apfel. Fruchtsaft rann ihr über die Lippe, den sie sich kurz mit den Fingern weg wischte.
"In der Tat, ich habe mich seit damals verändert...", sagte sie und lehnte sich auf ein zweites Kissen.
"Nicht nur äußerlich" Sie schaute ihn aus leicht zusammen gekniffenen Augen an und lächelte dann in die Runde.
"Setzt euch ruhig und greift zu, die Reise war sicherlich hart und beschwerlich"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:03 pm

"Wohin darf man denn g..." setzte Ziran an, brahc jedoch ab und zwinkerte Rhea zu.
"Habt ihr auch etwas größeres als Äpfel?" fragte er leich zweiduetig und ließ seinen Blick über die Tafel schweifen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:12 pm

Lyonel warf Ziran mit hochgezogener Augenbraue einen schrägen Blick zu. Manchmal fand er das Verhalten des Leibwächters fast unhöflich bis anmaßend. Nichts desto trotz ersparte er sich einen Kommentar - denn Ziran hatte er auf der Reise als jemanden kennen gelernt, auf den in der Not Verlass war. Und da konnte man über kleinere Macken hinwegsehen.
Was hieß eigentlich kleinere Macke?
Lyonel konnte noch nichtmal sagen, dass er Zirans Art widerlich fand, im Gegenteil, sie war oftmals sogar unterhaltsam, aber manchmal hatte Lyonel das Gefühl, dass Ziran Frauen zu Objekten degradierte und das konnte er eigentlich nicht gutheißen.

Seufzend leerte er sein Saftglas und schenkte sich nach.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:25 pm

„Die werden auch Kiwis reichen, wenn ich mit dir fertig bin!“, kam es zischend über Zerras Lippen, die Ziran eine ordentliche Hieb auf den Hinterkopf gab. „Dass du dich auch nie zu benehmen weißt!“, fauchte sie und ließ sich neben ihm auf eines der Kissen sinken. Sie blies sich eine ihrer schwarzen Strähnen aus dem Gesicht, griff nach einer Banane. Mit noch immer zurechtweisendem Blick schaute sie Ziran an und schälte das Obst nebenbei. Dann veränderte sich ihr Blick, wurde weicher und weniger angreifend. Sie hob die Banane an ihren Mund, den sie langsam öffnete – und biss dann ruppig und heftig davon ab. Dabei schaute sie Ziran nun amüsiert an, wandte sich der Banane wieder zu. Sie zermahlte förmlich das Obst in ihrem Mund und schluckte schließlich. Mit der Zunge fuhr sie sich über die Lippen, brach das nächste Stück ohne weiteres ab und stopfte es sich in den Mund. „Euer Obst schmeckt wirklich vorzüglich, Rhea... ließe es sich bei Gelegenheit auch klein schneiden? In ganz klitze kleine Teile?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:39 pm

Amüsiert lachte Rhea und zupfte eines ihrer Tücher zurecht. Die Leibwächterin der Königin Runa hatte sie zugegebenermaßen anders eingeschätzt, was jedoch nicht hieß, dass ihr dies missfiel.
Zerra schien in ihren Augen eine Frau mit einem starkem Willen, das allein konnte man mühelos aus ihren blauen Augen lesen. Eine Nomadin eben, auch wenn nur zu Hälfte.
„Nun, Ziran, wir hätten auch Wassermelonen... Kian könnte die bestimmt für euch in Mundgerechte Teile schneiden, wenn ihr wollt“, schlug sie lächelnd vor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:51 pm

Ziran blies die Backen auf, sank dann jedoch etwas weiter von den anderen Entfernt auf einen Sessel und begann eine Wassermelone zu mapmfen.
Er dachte jedoch garnich daran den Blick von Rheas Ausschnit zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 7:52 pm

Kharas unterdess hatte die Karte untersucht.
Schweigend starrte er auf das Gebilde in seiner Hand und murmelte desöfteren Worte in der alten Sprache.
"Es ist ein sehr mächtiger und alter Zauber...." meinte er dann plötzlih leise.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 8:02 pm

Natürlich ließ Zerra es sich nicht nehmen, sich in Ziran Sicht zu setzen, um ihm mit ihrem Rücken die Sicht auf Rhea zu nehmen. Die Banane hatte sie inzwischen verdrückt und nahm nun stattdessen weitere Schluck von dem Wasser. Was Kharas jedoch vor sich her mumrmelte, hörte sie nicht, stattdessen nickte sie Kahlid stumm zu, als sich dieser nieder ließ.
Er hatte sein Wort gehalten, was ihn in Zerras Augen immerhin ein wenig sympathischer machte. Dennoch, dass er mit der Königin liebäugelte gefiel ihr ganz und gar nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 8:05 pm

Kharas richtete sich auf und ging zu Zerra.
"Was du da bekommen hast ist mächtige, alte Magie!
Es gibt sicherlich Leute die für soetwas töten würden!"
meinte er leise und Strich sanft über die Karte.
"Und sie scheint mit eine Bewußtsein verbundne zu sein!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   Mo Mai 31, 2010 8:09 pm

"Wie? Verbunden?", fragte Zerra etwas verständnislos und schaute Kharas fragend an. "Du meinst... irgendjemand verteilt die Karten also nicht wahllos... sondern ganz bestimmt? Wozu? Es gibt Menschen, die wesentlich mehr mit der alten Sprache vertraut sind und die so etwas gewiss... mehr schätzen würden, als ich. Der Bursche da drüben hat sogar noch weniger Ahnung von Magie. Wieso wir?", fragte Zerra mit leiser Stimme, wobei sie kurz zu Khalid hinüber wies.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleine Halle des Südens   

Nach oben Nach unten
 
Kleine Halle des Südens
Nach oben 
Seite 1 von 13Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kleine Überraschungen
» kleine aufmunterung zwischendurch :-)
» Deutscher Bundestag Drucksache 18/1444 18. Wahlperiode 15.05.2014 Kleine Anfrage der Abgeordneten Katja Kipping, Fraktion DIE LINKE
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» Was soll das jetzt? DAS F I N A L E !!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Aberon :: Palast des Südens-
Gehe zu: