Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Königlicher Exerzierplatz

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 3:41 pm

Der Exerzierplatz von Ceunon liegt direkt in der Nähe der Kasernen. Er ist halb mit Rasen bewachsen, halb mit Sand bestreut und für die Reiter führt ein Weg auf festgetretener Erde herum.
Es stehen Pfähle dort, an welchen Trefferzonen markiert sind, für Bogen- und Armbrustschützen stehen Zielscheiben herum und für die Berittenen stehen Puppen des eisernen Roland am Wegesrand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 3:43 pm

Julian stand auf dem Platz und hielt sein Schwert in der Hand. Dann fragte er. Was soll ich tun? Soll ich gegen jemanden antreten?
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:03 pm

"Später. Erst einmal lauft ihr unter Waffen drei Runden auf der Pferdebahn um diesen Platz.", sagte der Mann, der sich nicht vorgestellt hatte und offenbar Kommandeur und Ausbilder zugleich war, und holte ein Sanduhr hervor.
"Und ich rate Euch, wenn Ihr wirklich diesen hohen Sold haben wollt, wieder hier zu sein, bevor das letzte Sandkorn durch die Uhr gelaufen ist. Los!"

Mit diesen Worten drehte er die Sanduhr um.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:08 pm

Mir diesen Worten rannte Julian auch schon loß. Jetzt konnte er endlich mal mit etwas gut aussehen. Sein Körper war wahrscheinlich eine der wenigen Sachen die Julian über die Jahre traniert hatte. Das laufen mit Waffen war er gewöhnt da er auf reisen oft auch zu Fuß war. Trotz allem war die Strecke in dieser kurzen Zeit schwierig zu bewältigen. Kurz vor dem Ende kam Julian zu der Sanduhr und legte sein Hand darauf. Geschafft... sagte er etwas erschöpft.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:11 pm

Der Ausbilder hatte Julian während dem Lauf beobachtet und kein Wort gesagt, bis er wieder angekommen war - noch vor Ablauf der Zeit.
"Eleganter Laufstil.", kommentierte er und deutete auf einen senkrecht in den Boden gerammten Baumstamm von einer Elle Durchmesser.
Daneben lag eine Axt.
"Umhacken."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:16 pm

Jawohl! sagte Julian, legte seinen Umhang ab und fing an zu hacken. Auß erfahrung wusste er das der schwung beim Holzhacken mit das wichtigste war. Also machte er sich Platz holte aus und fing an zu hacken. In gewisser Weise machte es Julian sogar Spaß, da er jetzt seine Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Ab und zu flog sogar ein lächeln über sein Gesicht. Als er fertig war legte er die Axt beiseite und salutierte wieder vor dem Ausbilder.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:38 pm

"Sehr Ihr die Steine dort drüben?", fragte der Ausbilder und deutete auf einen Haufen von zwei Dutzend Steinen, die wahrscheinlich alle mehr als einen halben Zentner wogen.
"Bringt sie auf die andere Seite des Platzes."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:43 pm

Julian nickte und machte sich ans werk. Jeder Stein war eine Qual. Jeder einzelne schien so viel wie ein Kull zu wiegen. Nach und nach begann der Schweiß an Julians Strin zu tropfen und seine Adern an den Armen stachen hervor. Mit viel Kraftaufwand brachte er auch den letzten der Steine auf die andere Seite, ging zum Ausbilder und salutierte. Lass dir nichts anmerken.... er soll nicht wisse ndas du erschöpft bist.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:45 pm

"Ihr schlagt Euch tapfer, Julian Frook.", sagte der Ausbilder und zog in einer schnellen Bewegung sein Schwert.
"Und jetzt verteidigt Euch!"
Schon holte er zu einem seitlichen Hieb aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:49 pm

Julian zog gerade noch rechtzeitig sein Schwert herraus. Sodass er den Angriff mit Mühe und Not abwehren konnte. Dann ging er ein paar Schritte zurück. Nutze deinen Vorteil.... Straßenregeln und Kraft.... Julian täuchste einen tritt an, und hämmerte im gleichen Moment auf das Schwert des Ausbilder, in der Hoffnung ihn so zu entwaffnen.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:54 pm

Der Ausbilder war einen Moment vor dem Tritt zurückgezuckt, hielt sein schweres Breitschwert aber mit viel Kraft fest, sodass Julians Schlag ohne große Wirkung blieb.
"Komm schon, Junge, war das alles?", schnaubte er und machte zwei schnelle Schritte auf Julian zu, seine schwere Waffe wie eine Sense schwingend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 4:58 pm

Julian duckte sich nur knapp unter dem Schwert, wobei es einen Schnitt beim Arm hinterlassen hatte. Danach ging er auf den hochgewachsenen Mann zu und rammte ihm sein Knie in den Magen, im gleichen Moment versuchte er ihm die beine Wegzuziehen indem er eine Beinfeger ausführte.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 5:05 pm

Der Treffer in den Magen ward zwar durch das Kettenhemand abgefangen, aber er ließ den Mann zurücktaumeln. Zum Beinfeger kam Julian jedoch nicht mehr, da ihn die Faust des Ausbilders, in einem Panzerhandschuh stecken, wie ein Schmiedehammer mitten im Gesicht traf, ihm die Nase zertrümmerte und ihn nach hinten warf.
"Netter Trick.", brummte der Ausbilder, von dem Magentreffer immer noch nach Luft schnappend, noch unfähig einen erneuten Angriff auszuführen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 5:54 pm

Julian fasste sich an die Nase. Sie schmerzte und blutete. Jetzt verfiel Julian in seinen Kampfrausch. Er stand auf, hob sein Schwert hoch und schlug es gegen das eben zum parieren gehobene Schwert des Gegners. Julian sah alles nur noch durch einen roten Vorhang. Als sich beide Schwerter kreuzten sah Julian dem Ausbilder mit einem Ausdruckslosen Gesichtsausdruck an. Kurz darauf holte er schwung, zerrte mit seinem das Schwert des Gegners hintunter und verpasste dem Ausbilder eine Kopfnuss.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 9:38 pm

Der Ausbilder hob die Hand.
"Das ist genug. Du hast die Proben bestanden. Willkommen bei den Bluthunden Seiner Majestät."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 9:44 pm

In Julian verbalsste die Wut.Bluthunde? Ein lächeln und eine gezogene Augenbraue legten sich beide über Julians Gesicht.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 9:57 pm

"Die Leute, die die Drecksarbeit machen. Die die Stellen finden an denen der Feind verwundbar ist, und genau da zuschlagen und sich festbeißen.", sagte der Ausbilder und hielt Julian die Hand hin.
"Franco, Kommandeur der Einheit."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 10:01 pm

Julian nahm die Hand freudig entgegen. Jetzt habe ich endlich etwas gefunden wo ich rein passe. Und ich kämpfe sogar für einen guten Zweck. Es ist mir eine Ehre.... sagt, habe ich jetzt irgendwelche besonderen Rechte oder bekomme ich eine besondere Ausrüstung?
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 10:09 pm

"Einen Schlafplatz in der Kaserne, wöchentliche Auszahlung des Soldes. Die Pflicht, stets zu allem bereit zu sein und drei Stunden Training am Abend.", sagte Franco und klopfte Frook auf die Schulter.
"Und wenn du Ausrüstung brauchst: Wir ziehen es vor, wenn jeder Soldat seine eigene Ausrüstung hat, aber, egal was du brauchst, du sollst es haben."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 10:15 pm

Julian lachte und blickte auf sich herrunter. Das einzige was ich bräuchte ist eine vernünftige Rüstung. Dafür hatte ich nie wirklich das nötige Kleingeld.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 10:22 pm

"Dann geht mit mir zum Schmied, der Euch eine passgenau Rüstung anfertigen wird.", sagte Franco.
"Oder wartet, ich habe eine bessere Idee: Geht zum Schmied in der Kaserne und lasst Euch eine angepasste Rüstung schmieden. Sagt einfach, Franco der Bluthund schickt Euch."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Mai 30, 2010 10:24 pm

[b]Ich danke euch mein Freund.[/b Sagte Julian und ging zurück zu der Kaserne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Feb 05, 2012 3:58 pm

Olo spürte wie er langsam von hinten nach vorne geschubst wurde. "Hey! Ich gehe ja schon!" Murrte er lautstark, fing sich dadurch aber nur eine Ohrfeige ein, diesmal jedoch nicht von dem Gefangenen hinter ihm sondern von einer schwer gerüsteten Wache die neben ihm stand und in der linken Hand eine lange Lanze hielt. Die Speerspitze war blank poliert und makelos, anscheinend hatte die Waffe bisher in keiner Schlacht ihre Tauglichkeit bewiesen. Der ehemalige Diener sah betrübt auf seine nackten Füßen, die bereits zahlreiche Schrammen und Schürfwunden aufwiesen. Man hatte ihn vor etwa einem Tag in die Kaserne gebracht und ihm dort alle Wertsachen abgenommen die er bei sich hatte, nicht einmal seinen Schal aus Schafwolle hatten sie ihn gelassen. Kälte umfing ihn und ein leises Rascheln war zu hören, welches von den Ketten kam die um seine Hände und seine Füße gebunden waren. Aus der ferne hörte er eine Krähe krächzen und kurz darauf hallte ein dumpfes Geräusch über den großen Platz. Es war unverkennbar gewesen was gerade geschehen war, der erste Gefangene hatte seinen Kopf verloren und nun wetzte der Henker sein Beil für den nächsten Hals.
Olo schluckte schwer und bis die Zähne zusammen, was hatte er nur getan das er hier war? Ihm wurde Hochverrat unterstellt, wenngleich er nicht welche seiner Taten einem Verrat gleich kam. Das einzige was er wusste war die Tatsache, das am Ende dieser Schlange sein Tod wartete. Ein leises Schluchzen entrang sich seiner kehle und eine einzelne Träne lief ihm über die Wange. "Ich habe doch immer nur versucht den Leuten zu helfen... ich wollte Alvias und Coreen helfen... und dem Königreich...." Doch nachdem er den Namen des verstorbenen Königs in den Mund genommen hatte, zog ihn die Wache die ihm eine Ohrfeige verpasst hatte unsanft zur Seite und warf ihm grob zu Boden. Olo jaulte auf als sein Schädel direkt auf den harten Steinboden knallte, doch das schien dem Soldaten noch lange nicht genug zu sein. Er trat mit den Eisenbeschlagenen Stiefeln immer und immer wieder auf den am Boden liegenden Gefangenen ein. Olo zog die Beine zum Bauch an in der Hoffnung diese würden ihn vor den Tritten schützten, doch stattdessen zielte sein Peiniger nun auf sein Gesicht. Nach ein paar Minuten des Schreckens, in dem bereits etliche andere Verurteilte ihren Kopf verloren hatten wurde Olo wieder in die Reihe geworfen. Er konnte sich nur mit Mühe auf den Beinen halten, sie zitterten wie dünne Äste im Wind, als würden sie jeden Augenblick zerbrechen. Sein Blick ging zum Himmel, in dem er jedoch weder eine Sonne noch einen blauen Himmel sah. Das einzige was er erkennen konnte waren graue Wolken. "Selbst der Himmel scheint zu wissen was dem Königreich bevor steht..." Er schluchzte leise weiter, ging aber nun in der Reihe immer weiter, sodass ihn niemand mehr mit Schlägen darauf hinweisen musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Feb 05, 2012 4:15 pm

"Olo Danderfluff" hallte es von der Tribüne welche aus einfachem Holz gezimmert worden war und Erol trat an die Kante des niedrigen Geländers, hielt sich daran fest. Hinter ihm, auf einem Stuhl saß Coreen mit weißen, wächsernen Gesicht
"Euch wird vorgeworfen verrat am Königreich begangen zu haben!" rief er über den gesamten Platz.
"Wir haben mehrere Zeugen welche unter Eid schworen euch dabei gesehen zu haben wie ihr Essen aus der Küche stahlt! Das ist Eigentum des Königs, des Staates! Es kommt einem Hochverrat gleich und daher..." er lächelte eisig.
"Verurteile ich euch zum Tode durch Köpfung!" lautes Raunen wurde in der Menge breit, Schreie durchfuhren die Luft - Empörung das das Leben eines Menschen aufgrund von Essen beendet wurde
"RUHE!" schrie Erol, dass seine Haare wild umherflogen
"IHR SOLLT EUCH RUHIG VERHALTEN BEFIEHLT EUER KÖNIG!"
Es wurde still, während die Menge zurück wich. Ein kleiner, vielleicht fünf Jähriger Junge trat trotzig aus der Menge hervor, Rotz und Tränen liefen seine Wange hinab. Coreen erkannte ihn, es war Eduard der Sohn einer der Palastwachen die Erol hatte hinrichten lassen. Der Junge war stets frohgemut gewesen, hatte ihr sogar einstmal ein Bild geschenkt was seinem Vater sichtlich unangenehm gewesen war, hatte dieser sich doch tausend mal bei ihr entschuldigt das sein Sohn so frech gewesen war die Königin anzusprechen.
"Du bist nicht unser König" sagte er mit kindlicher, trotziger Stimme.
"Du bist nur ein böser kleiner Mann! König Alvias ist unser König! Er ist gütig und weise! Ihr seid nur fies und gemein! Ihr werdet niemals unser wahrer König sein!"
Erol griff so fest an das Holz, dass seine Knöchel weiß wurden.
"Was hast du gesagt?" zischte er und sah auf den Jungen der wenige Meter von der Tribüne entfernt stand.
Erol griff nach einem Kurzschwert einer der Wachen die neben ihm stand und warf dieses mit aller Wucht. Es segelte durch die Luft und traf Eduard mit Gewalt. Das Blut spritzte als es sich durch seinen Brustkorb schräg nach unten fräste und der Junge mit einem schmerzschrei tot nach hinten fiel
"ICH BIN EUER KÖNIG UND NIEMAND WIRD MICH JEMALS WIEDER VERLEUMDEN, HABT IHR DAS VERSTANDEN?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   So Feb 05, 2012 4:52 pm

Ein lautes Lachen erklang inmitten der Menge, so hell und klar, dass es gar nicht zur Situation passen wollte und die Menge erstaunt zur Seite wich und eine schmale Gasse bildete. Eine kleine Gestalt tauchte zwischen den mitgenommen aussehenden Gefangenen auf. Das haselnussbraune Haar hing Kite ins Gesicht, in seinen Augen lag ein irrer Glanz. Seine Wangen waren gerötet, so als habe er geweint, aber als er nun nach vorne schritt und sich neben dem kleinen Jungen niederließ, war sein Gesichtsausdruck entschlossen. Mit einer sanften Bewegung schloss er dem Kind die Augen, dann umgriff er das Schwert, welches in dem Leichnam steckte, und zog es mit einiger Anstrengung heraus.
“ Ist es das, was wir von unserem neuen König erwarten dürfen ? “, schallte seine Stimme laut über den Platz, übertönte trotz ihres hellen Klangs das Gemurmel der Menge mit Leichtigkeit. “ Ist das tatsächlich Alles, was wir von dem Bruder eines großen Herrschers erwarten dürfen ? Kindesmord, Exekutionen ehrbarer Männer und Frauen, die nichts anderes getan haben, als treu zum Reich zu stehen und als Herrscher einen Mann, der nach oben springen muss, um seine künftige Frau zu küssen ? Ist das wirklich schon Alles ? “ , schrie der Junge und reckte das Schwert in die Höhe. Hinter ihm brach die Menge in erregtes Gemurmel aus. Die Wachen schienen nicht sicher, wie sie auf die neue Situation reagieren sollten, trotz ihrer Treue zu Erol schienen sie Probleme damit zu haben, einen Jungen zu töten, vor Allem, nachdem sie gesehen hatten, was Erol mit dem Kind angestellt hatte. Viele von ihnen waren vermutlich Familienväter und hatten selbst Kinder. “ Wollt ihr euch das tatsächlich gefallen lassen ? “, fuhr Kite mit lauter Stimme fort, “ Dieser kleine Junge hat mehr Courage gezeigt als jeder von uns. “ Seine Worte waren nun gleichermaßen an die Wachen wie an die Gefangenen gerichtet. “ Lasst uns uns nicht einfach unserem Schicksal ergeben, Tod dem Tyrannen ! “ Ruckartig wandte Kite sich um, achtete nicht darauf, ob seine Worte irgendeine Wirkung auf die Menge gehabt hatten, und schritt auf Erol zu. Das Schwert hielt er mit beiden Händen umklammert. Ihm war bewusst, dass er den König vermutlich niemals erreichen wollte und keine Möglichkeit zum Schlag bekommen würde, aber trotzdem fühlte er sich in diesem Moment so losgelöst wie seit dem Zeitpunkt seiner Gefangenschaft nicht mehr, als man ihn gefangen genommen hatte, weil er es in Frage gestellt hatte, dass die Fähigkeit zum Herrschen im Blut lag. Es gab nun keine Entscheidungen mehr zu treffen. Entweder er würde zu Erol vordringen und sein Ziel erreichen, oder aber er würde sterben. In jedem Fall würde er nicht mehr nur dabei zusehen, wie die Schlange vor dem Richtblock immer kürzer wurde und sein eigenes Ende näher rückte, während er machtlos dabei zusehen musste, wie die Klinge des Henkers einen Lebensfaden nach dem Anderen durchtrennte.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Königlicher Exerzierplatz   

Nach oben Nach unten
 
Königlicher Exerzierplatz
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Ceunon-
Gehe zu: