Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Rhunöns Schmiede

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 2:58 pm

Es fiel der Elfe alles andere als leicht ihre Haltung zu bewahren als ihr bewusst wurde, dass ihre Tochter wirklich in Sicherheit war und dieser Schlag des Bösen nicht zu dem gewünschen Ergebnis geführt hatte. Erleichtert fuhr sie sich durch die blonden Haare, machte ein paar Schritte auf Elarinya zu und streckte die Hand aus. Ihre Finger fuhren sacht über die hellen Haare des schlafenden Kindes und ein schwaches Lächeln stahl sich auf ihre Züge als sie den Blick zu Rhunön hinüber lenkte.
Die wachsamen Augen der Schmiedin lagen auf Vrael und ihr, schienen fast prüfen zu wollen, ob sie nicht eine Illusion des Feindes waren.
"Danke ... ich wüsste nicht, was ich getan hätte, wenn ihr wirklich etwas geschehen wäre ...", flüsterte sie leise, lediglich für die andere hörbar und festigte dann wieder ihre Stimme.
"Es scheint zumindest so als seien die Diener des Bösen nicht allzu bedrohlich, wenn sie auf eine einfache Illusion herein fallen ... die Struktur des Magiers haftet noch an diesem Ort - es sollte nicht allzu schwer sein diese gänzlich aus unserem Wald zu bannen."
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 3:05 pm

"Das Böse wird dafür büßen!" erklärte Vrael mit fester Stimme und Schritt auf Nyaralin zu.
"Ich fühle mich dafür verantwortlich, ich hätte nicht herkommen sollen!" er schüttelte den Kopf.
Leises Seufzen entrann seiner Kehler ehe er den Blick festigte.
"Ich werde dafür sorgen das diesem Unhold seine Gerechte strafe zuteil wird!"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 3:13 pm

"Jenes Böse, das uns hier angriff wird nicht erneut hier auftauchen, junger Reiter", antwortete Nyarálin mit einem knappen Kopfschütteln während ihr Blick noch immer auf ihrer Tochter lag.
"Euer ehemaliger Freund ... der Verräter hat seinen Auftag nicht erfüllen können und es wird nicht lange verborgen bleiben, dass Elarinya noch am Leben ist. Wenn sein Meister auch nur ansatzweise über Verstand verfügt wird er ihn dafür bestrafen", beendete sie und wandte sich nun zu Vrael um, ihn scharf musternd.
"Geht Ihr zu dem Bösen wird es Euch benutzen und vernichten. All dies wäre auch geschehen, wenn Ihr nicht hergekommen wärt - Ihr tragt keinerlei Schuld an dem Geschehen."
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 3:17 pm

"Dann sagt mir was ich tun soll!" begehrte Vrael auf und bemühte sich stark um Fassung.
Er ließ sich auf einen Stuhl sinken und fuhr sich durch die Haare, sein Blik fiel auf ein stück Eisen welches im Feuer lag.
Wenn er jetzt....
All das könnte niemals eintreten
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 3:25 pm

"Letzten Endes ist es Eure Entscheidung, was Ihr tut", antwortete die Elfe und machte ein paar Schritte auf den jungen Reiter zu. Langsam legte sie die Finger um die Arme des jungen Reiters und hielt ihn fest, ihre Augen fest auf die seinen gerichtet.
"Ihr habt die Wahl so zu enden wie einst Ethra - als Gefäß für das Böse um irgendwann einmal von Euren Freunden getötet zu werden oder als das, was Ihr heute seid. Als Drachenreiter und Bewahrer des Friedens, der Mensch, der heute vor uns steht und dem weitaus Größeres bevorsteht, war er doch der Erste seiner Art, die es versuchten den Zwist zwischen Reitern und Elfen zu schlichten.
Nun stellt sich die Frage, Vrael. Was wollt Ihr? Denn erst dann kann ich Euch sagen, was Ihr tun sollt."
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 3:32 pm

"Ich will euch alle retten..." erklärte Vrael und schien damit seine Entscheidung sein Leben zu opfern zu untermauern.
Doch ein glimmen lag in seinen Augen, welches stärker zu sein schien als das Schicksal das ihn erwartete.
"Aber um euch zu retten muss ich zuerst mich retten!
Ich werde nicht mehr länger zusehen wie wir alle als Spielbälle des Schicksals benutzt werden! Und die einzige möglichkeit dem zu entkommen scheint mir gegen das Schicksal selbst an zu gehen!"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 8:45 pm

"Wenn Ihr Euch selbst retten wollt, Vrael, dann versucht nicht eine Weissagung einzuhalten, die eine Frau geschmiedet hat, der die Welt und die Wesen, die auf ihr leben, vollkommen gleichgültig sind", erwiderte Nyarálin und die Worte bahnten sich ihren Weg kalt und hart, zielten wie ein dünner Dolch direkt auf das Herz des jungen Reiters. Langsam löste sie den Griff um die Arme des Jungen und trat einige Schritte zurück, vernahm, wie auch Rhunön das Schwert, das auf ihren Beinen gelegen hatte, zur Seite legte und sich ebenfalls erhob.
"Wenn Ihr diejenigen retten wollt, die Euch wichtig sind, dann solltet Ihr aufhören ein Spiel zu spielen, dessen Regeln Ihr nicht begreift", fügte sie nach einer Weile hinzu und wandte sich zu Elarinya um, um ihre Haltung und die Selbstbeherrschung wieder zu fassen, die sie zuvor kurz verloren hatte. Sie fand ihr Gleichgewicht wieder während sie die ruhigen Atemzüge ihrer Tochter beobachtete.
"Wenn Ihr die Welt rettet wollt, dann bleibt Ihr hier in Sicherheit, bevor Euer Feind endgültig auf Euch aufmerksam wird. Er vermag es nicht unseren Schutz zu umgehen, aber Euch sollte eines bewusst sein. So nobel auch Eure Aufopferung wäre, sie bringt nichts als Schmerz für diejenigen, die zurückbleiben.
Ihr mögt die Welt retten, mögt für Frieden sorgen, doch Friede ist stets nur von kurzer Dauer und er wird niemals den Schmerz lindern, der im Herzen derer bleibt, denen Ihr etwas bedeutet habt."
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 8:52 pm

"Aber ich kann mich auch nicht in diesem Wald verstecken und auf die Dinge warten die da kommen!" erklärte Vrael und schüttelte den Kopf.
"Ich kann mich hier nicht feige unter den Bäumen verstecken denn irgendwann wird er kommen und seine Macht wird den Schutz des Waldes hinwegfegen wie der Wind das Herbstlaub!" er stand langsam auf und sah Nyaralin fest in die Augen.
"Ich werde Josephine aufsuchen!"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 8:58 pm

"Dann tut das, Vrael", antwortete die Elfe lediglich, vermied es den Kopf über den jungen Reiter zu schütteln, der so sehr darauf achtete seine gesamte Welt zu retten, dass er selbst nicht einmal merkte, dass er es war, welcher sie zu Grunde richtete.
"Geht zu Eurer Anführerin und berichtet Ihr, was geschehen ist. Berichtet Ihr davon, welche Worte gesprochen wurden, auch wenn ich bezweifle, dass sie noch nicht davon weiß. Ich bin gespannt, wann Ihr wieder hier sein werdet, weil Ihr um Hilfe bittet, da sie Euch diese versagt hat - schließlich ... darf die Arcanea sich nicht in das Schicksal einmischen, nicht wahr?", fragte sie spitz und machte ein paar Schritte zur Seite, wandte den Blick von dem Jungen ab und trat neben Rhunön, vorsichtig nach der Wiege greifend, in der Elarinya schlief.
"Ich zähle die Stunden bis Euch die Verzweiflung und die Einsamkeit einholen wird und Ihr darum flehen werdet von Eurem Schicksal erlöst zu werden."
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 9:02 pm

"Was?" fragte Vrael und hob den Kopf, schüttelte diesen.
"Ich glaube ihr versteht mich nicht..." meinte er leise und lächelte zaghaft.
"Ich werde Josephine zur Rede stellen und wenn Glaedwan und ich das gesamte Kloster einreißen müssen!" erklärte er und deutete auf den Wald.
"Es kann und darf nicht sein das all dies, ihr, ich - eure Tochter; das unser Schicksal von dem Willen dieser Frau abhängt! Ich werde sie finden und aufhalten, egal was es mich kostet.
Auch wenn Astaya mich danach hassen wird, aber ich muss auch sie befreien!"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 9:10 pm

"Diese Frau zu überreden oder ... wie Ihr zuvor sagtet, die Arcanea zu bezwingen wird nicht den Samen auslöschen, den sie ausgestreut haben", erwiderte die Elfe schlicht. Es war falsch und Vrael würde schon bald von Josephine eines Besseren belehrt werden, die Frau war gut darin andere von dem tieferen Sinn ihres Handelns zu überzeugen - sie blind dafür zu machen, dass die Gefahr nicht einmal bestanden hätte ohne ihre Mithilfe.
"Allerdings ... vor Eurem Aufbruch solltet Ihr Eure Gefährten darüber informieren, was Ihr gedenkt zu tun. Ich schätze, das Wissen darüber, wo Ihr seid wird sie beruhigen."
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 9:12 pm

"Nein..." erklärte Vrael leise und schüttelte den Kopf, ein bitteres Lächeln auf dem Gesicht.
"Es ist meine letzte Chance, mein letzter Versuch und meine letzte Hoffnung. Wenn diese zerstört wird werde und muss ich so weitermachen wie der Plan lautet. Sie sollen davon nichts erfahren.
Mich nicht davon abhalten oder ihre Hoffnung darin setzen nur damit ich sie wieder enttäuschen kann!"
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 9:19 pm

"Ihr scheint nicht zu begreifen ... aber vielleicht fehlt Euch auch die Zeit und die Reife um zu verstehen, was Ihr im Begriff seid gerade zu tun", gab Nyarálin bereits an der Tür zurück, wandte sich nur noch einmal kurz über die Schulter zurück. Die langen blonden Haare der Elfe wellten sich wirr und einige der Locken hüpften auf und ab als sie leise begann zu lachen.
"Aber diese Erkenntnis werde ich Euch nicht bringen - noch nicht. Es ist noch nicht an der Zeit dafür.
Geht, Vrael. Verschwendet keine Zeit mit Gesprächen, die nichts bedeuten, wo doch Euer Weg alles bedeutet."

Damit verschwand mit einem letzten Lächeln Rhunön zugewandt aus der Schmiede.
Nach oben Nach unten
Vrael
Drachenreiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 901
Anmeldedatum : 02.04.10

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   So März 20, 2011 9:21 pm

Vrael seufzte, fuhr sich durch die Haare.
Er vertraute Nyaralin, aber dies was sein Weg und er wusste das er ihn zu Ende gehen musste...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Mo Apr 18, 2011 10:42 pm

Im hinteren Teil der Schmiede war Lärm kaum zu hören. Dumpf drang das Schlagen des Hammers auf das glühende Eisen und verschmolz mit dem Geräusch des flackernden Feuers im Kamin. Farodin saß auf einem Stuhl in einer der Ecken des kleinen Raumes und hatte sich leicht über eine Wiege aus Weidenholz gebeugt. Die Unterarme stützte er leicht auf seine Beine, während er lächelnd auf seine Tochter hinunter sah.
Seelenruhig schlief sie in feinem Leinen eingehüllt und ahnte nichts von all dem, was im Reich der Elfen geschah. Wusste nichts von dem, was man ihr hatte antun wollen.
Farodin schlug seine blauen Augen tiefer und starrte nun den Gegenstand in seiner Hand an.
Es war ein silbernes Diadem, das er angefertigt hatte, in dem ein blauer Kristall eingefasst war. Blau, wie jener Nachthimmel, als sie sich nach langer Zeit wieder gesehen haben. Als sie wieder einander vertraut geworden waren.

http://www.polyvore.com/cgi/img-thing?.out=jpg&size=l&tid=11006368
Nach oben Nach unten
Nyaralin
Königin der Elfen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1668
Anmeldedatum : 25.04.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Mo Apr 18, 2011 11:35 pm

Die Sonne hatte bereits einen tiefen Stand eingenommen als die Elfe die Schmiede betrat und dem kurzen Fingerdeut Rhunöns folgte, der sie in den hinteren Teil der Schmiede führte. Von der Hitze, die in dem größeren Raum der Schmiede herrschte, war hier kaum noch etwas zu spüren - lediglich das Feuer, das sanft in dem Kamin prasselte, verbreitete eine angenehme Wärme, die ihr sogleich durch die Glieder fuhr und diese erwärmte, die Steifheit löste, die sie seit dem Ritual eingenommen hatte.
Ein sachtes Lächeln stahl sich auf die feinen Züge der Elfe als ihr Blick auf die beiden Gestalten fiel, die sich in hinteren Teil des kleinen Raumes aufhielten. Im ersten Moment war es noch die Sorge um ihre Tochter gewesen, die sie hierher geleitet hatte, doch spätestens jetzt, als sie den Gefährten in Augenschein nahm, wurde ihr bewusst, wie schmerzlich sie ihn in den letzten Tagen vermisst hatte, hatten sie doch beide kaum Zeit füreinander gefunden, nachdem sich die Ereignisse zu überschlagen begannen.
"Ich dachte mir, dass ich dich hier finde, nachdem du nicht Zuhause warst", erhob sie dann die Stimme, gerade laut genug, dass die Worte an die empfindlichen Ohren des anderen dringen konnten. Sie hatte es nicht gewagt lauter zu sprechen, aus Angst, sie könne damit Elarinyas friedlichen Schlaf stören.
Zuhause ... allein das Wort aus ihrem eigenen Mund zu vernehmen und sich darüber bewusst zu werden, dass sie einen Ort gefunden hatte, von dem sie das Gefühl hatte dorthin zu gehören, vermittelte Sicherheit und Wärme, die sich nun nach und nach in ihr ausbreitete und das Lächeln verbreiterten, das zuvor noch kaum sichtbar auf ihren Zügen gestanden hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Di Apr 19, 2011 11:29 pm

„Elatariel“ Ein warmes Lächeln breitete sich auf dem Gesicht des Elfen aus, welcher zu ihr aufsah. Seine grünen Augen leuchteten auf, in denen sich die Flammen des Kamins widerspiegelten. Es genügte ihre Anwesenheit und ihm war, als würde eine frische Brise wehen, die den Duft von Frühlingsblumen mit sich brachte und ihm das Gefühl gab, wirklich atmen zu können.
Farodin schaute für einen kurzen Moment hinunter zu Elarinya, vergewisserte sich von ihrem ruhigen, friedlichem Schlaf und strich über den Rand der Wiege.
„Es tut mir Leid. Ich hätte eine Nachricht oder dergleichen zurück lassen sollen. Doch ich wollte nach ihr sehen... und brauchte bei etwas noch Hilfe. Von Rhunön“, erklärte er und sah dann wieder zu ihr auf. Leise trat Farodin auf die Elfe zu und hob dann seine Hand mit dem Diadem hoch. „Für dich. Ich dachte mir... so könnte etwas von mir, immer bei dir sein. Auch wenn sich unsere Wege mal aufgrund deines Berufes trennen sollten“
Lächelnd strich er ihr das blonde Haar zurück und legte das Diadem in ihre Hand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Mi Apr 20, 2011 10:26 pm

Caleb diskutierte mit Aeon gerade in Gedanken über das Geschehene an der Quelle des Spiegelsees, als die Schmiede auch schon endlich in Sichtweite kam. Ein wenig nervös nährte er sich dieser und tastete dabei nach seinem Schwert, dessen Scheide schon alt und abgewetzt war, ebenso wie der Knauf. Es war wirklich an der Zeit, dass er sich eine neue Klinge besorgte. Man hatte ihn schon letztens zu einer Elfe namens Rhunön geschickt, die scheinbar auch schon anderen Reitern ein Schwert geschmiedet hatte.
Aus diesem Grund hatte er sie gefragt, ob sie vielleicht auch eines für ihn machen könnte – und heute sollte er es abholen. Ehrfurchtsvoll blieb er noch vor dem Türrahmen stehen und klopfte nur kurz gegen die offenstehende Türe, aus der die Wärme drang.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Mi Apr 20, 2011 10:29 pm

Rhunön sah von einer Arbeit auf und erkannte sofort den Menschenjungen. Es kam ohnehin nicht mehr allzu oft vor, dass sich ein Mensch in Tiefen des Elfenreiches wagte und da war ein solches Gesicht einfach schneller wiederzuerkennen. Die Elfe nickte wissend und machte ihm mit einer kurzen Handbewegung klar, dass er eintreten und kurz warten solle.
Rasch legte sie ihre Arbeit beiseite, trat dann eine der Wände hinüber und blieb vor einem offenem Regal stehen, in dem mehrere Schwerter lagen. Eines davon umfasste sie nun und zog es heraus.
Das Schwert war in einer dunklen Scheide, in der ein grüner Smaragd eingefasst war.
„Bin heute Morgen damit fertig geworden“, ließ sie ihn wissen und trat dann mit einem matten Lächeln auf den jungen Reiter zu.
„Es ist grün... so grün, wie die Schuppen deines Drachen. Ich hoffe, es wird dir gute Dienste leisten“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Mi Apr 20, 2011 10:36 pm

„Oh... das … vielen Dank!“ Caleb konnte sich nur mit aller Darbietung seiner Kräfte von dem Anblick seines Schwertes trennen und zu der Elfe aufschauen, wenngleich er von der Klinge im Grunde noch nichts gesehen hatte. Blinzelnd kam er ein, zwei Schritte auf sie zu und nahm dann sein Schwert entgegen, dass er so behutsam fasste, als befürchtete er, es könne kaputt gehen.
Tief einatmend zog er es dann an dem Heft heraus und strahlte begeistert, als er die grüne Klinge sah, die in einem dunklen Smaragdton aufstrahlte. „Wahnsinn... es sieht überragend aus, wisperte er und sah beinahe fassungslos zu Rhunön auf. „Vielen, vielen Dank!“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   Mi Apr 20, 2011 10:38 pm

„Nicht doch. Dein altes Schwert war eine Zumutung für jeden, der es ansieht. Es ist nur eine Frage der Zeit bis dieses auseinander bricht... von daher. Ein neues hattest du nötig“, sagte Rhunön schmunzelnd angesichts der stürmischen und dankbaren Art des jungen Mannes.
„Bewahre es gut und übe mit diesem. Ein Schwert der Elfen ist bei weitem nicht mit denen der Menschen zu vergleichen... das Gefühl ist ein anderes. Mach dich damit vertraut“, ordnete sie ihm mit strengem Blick an und kehrte dann zurück zu dem Blasebalg, neben dem sein Schwert lag.
Mit einem kurzen Lächeln und einem Nicken verabschiedete sie sich von dem Reiter, welcher munter die Schmiede verließ.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rhunöns Schmiede   

Nach oben Nach unten
 
Rhunöns Schmiede
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Die Schmiede

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Du Weldenvarden :: Ellesméra-
Gehe zu: