Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Gassen von Ceunon

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 10:48 pm

Der Jüngere keuchte auf als ihm die Luft plötzlich aus den Lungen gepresst wurde und für einen kurzen Augenblick verschwamm seine Sicht zu Schemen bevor das Adrenalin das Denken übernahm. Sein Bein schmerzte aber jetzt aufzugeben war etwas, das nicht in Damons Blut lag und ihm auch über all die Jahre nicht beigebracht wurde.
Das Bein des Gegners noch immer in unmittelbarer Griffweite, streckte er die Hand aus und umklammerte dessen Gelenk als der andere erneut zutreten wollte, brachte ihn so aus dem Gleichgewicht und kämpfte sich als der andere am Boden lag wieder zurück auf die Füße.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 10:50 pm

Brian viel mit dem Gesicht auf den Boden, seine Sicht verschwamm etwas. Er trat zwischen die Beine des Mannes und versuchte wegzurobben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 10:52 pm

Es war wohl mehr Damons Glück, dass er sich in jenem Moment zur Seite wandte als dass er es wirklich beabsichtigt hatte dem Tritt zu entkommen, den er nicht einmal hatte kommen sehen. Er taumelte, kämpfte darum wieder festen Stand zu bekommen, wankte zwei Schritte zurück und wartete bis sein Gegner ebenso wieder auf den Füßen war. Einen am Boden liegenden zu bekämpfen war nicht ehrenhaft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 10:55 pm

Brian taumelte hoch und suchte nach Schwert, fand es jedoch nicht. Schnell versuchte er einen treffer bei Damon zu landen und stürmte nach vorne, verlor jedoch durch seinen Schwindel durch den Aufprall den halt und stürtzte vor den Füßen seines Gegners zu Boden.
Strib du verdammter hund! murrte er und versuchte an sein Schwert zu kommen was ein paar meter entfernt lag.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 10:57 pm

"Schlechte Idee", murrte der andere lediglich ruhig und griff nach dem Kragen des anderen, ihn hochziehend. An seiner eigenen Seite ruhte noch immer sein eigenes Schwert, das er bisher nicht gezogen hatte - im Licht der Fackeln blitzte daran das Symbol der Garde auf.
"Warum müsst Ihr Euch unbedingt prügeln wollen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 10:59 pm

Er spuckte den anderen lediglich an.
Drecksschwein! hustete er und sah Damon an.
Was wollt ihr jetzt machen Wache? fragte er rau und lachte leise.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 11:02 pm

Angewidert verzog der andere das Gesicht, blieb jedoch vollkommen ruhig im Angesicht des wütenden Feindes.
"Was ich tun werde?", echote er, schien wirklich darüber nachzudenken und schüttelte für sich selbst den Kopf während er mitleidig lächelte, mit einer Hand erneut ausholte und Brians Gesicht traf. "Ich spiele mit dem Gedanken Euch einzusperren bis Ihr wieder ausgenüchtert seid und klar denken könnt. Andererseits ... vielleicht lasse ich Euch hier auch einfach liegen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 11:04 pm

Brian riss sich los und hechtete zu seinem Schwert. Kurz darauf warf er es Damon gegen das Bein sodass eine tiefe Wunde entstand.
Brian taumelte, ihm war der aufprall nicht gut bekommen.
Benommen sackte er zusammen und versuchte sich wieder zu sammeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   Do Sep 16, 2010 11:09 pm

Ein unterdrücktes Fluchen entrang sich Damons Kehle als der Schmerz durch sein Bein schoss, dass der andere ohnehin schon so sehr in Mitleidenschaft gezogen hatte. Blut benetzte seine Kleider, versickerte in dem dicken Stoff seiner Hose und bildete dunkle Flecken während sie die zerfetzten Enden des Stoffes in der Wunde festzukleben schienen.
Düster grollend griff auch Damon nach seinem Schwert, zog jenes aus der Lederscheide und zog es Brian mit dem Knauf voran über den Kopf. Er wollte kein unnötiges Blut vergießen.
Als der andere zusammensackte, griff er mit verzogenem Gesicht nach dessen bewusstlosen Körper, schleifte jenen recht unsanft mit sich.

tbc: Kerker
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 1:52 pm

die Gassen Ceunos sind sehr verwinkelt.
Im einem viel zu schnellen Schritt lief sie vor Julian die Gassen entlang, immer den Blick zu allen seiten um ja nicht ein vorübergehendes Gesicht zu übersehen.
Immer in der hoffnung eines dieser Gesichter würde ihre Schwester sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:04 pm

Sie hate einen langen, harten weg mit der kraft ihrer Füße zurückgelegt. Langsam mache sich ihr erschöpfung bemerkbar. Aus der Tasche in ihrer Hüfte lugte die rosane nase von Shaytan der sie die längste Zeit ihrer Reise begleitet hate und jetzt schon alt genug war um seine beute selbst zu fangen. Mit der zeit bildeten sie ein eingespieltes team und kamen so immer um die runden. wie in jeden gebiet war sie in der hoffnung endlich auf ihre schwester zu finden und endlich wieder in ihre geborgenen arme zufallen.In der Gassen von Ceunon angekommen machte sie sich größere hoffnungen als eh un je.Sie würde sie finden früher oder später doch ihr sehnsuch nach ihr war größer als zuvor.Aus den gassen hörte sie viele verschiedene Menschenstimmmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:07 pm

Julian ging ein Stück abseitz von Luná. Er wusste schließlich nicht einmal wie ihre Schwester aussah.
Trämuend stieß er auf einmal gegen eine junge Frau.
Er kam wieder aus seiner Traumwelt zurück und sah erstaunt zu dem Mädchen.
Pass auf wo du hinläufst. meinte er lachend und reichte ihr eine Hand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:19 pm

Verwirrt blinzelte sie in die augen des Fremden.warum bat er ihr seine hand an. die preste ihre hände an die tasche um ihre hüfte in der sich shaytan befand was ihr eine gewisse sicherheit gab.Trotz ihrer geringen größe sah sie über die schulter des fremden dunkles langes Haar.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:23 pm

Julian, was machst du ? Kommst du jetzt? Wir haben keine Zeit.
Genervt von Julian drehte sie sich um und sah ihn an. Sie haten keine Zeit sie mussten ihre Tochter, ihre schwester finden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:25 pm

Ja ich komme. meinte er und lächelte zu der jungen Frau.
Passt beim nächten mal auf wohin ihr rennt.
Daraufhin ging er wieder zu Luná.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:28 pm

Überrumpelt von den ereignissen sah sie das gesicht der Jungen frau. Luna?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:30 pm

Ja?! Wer will das wissen? zischte sie immer noch in der Aufregung schnell weiter zu kommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:32 pm

was sollte sie tun sie ist es aber was wen sie sich nicht an sie erinnern würde ihre augen wurden glassig und eine träne kullerte über ihre wange.
Nala
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:36 pm

Ihre Gesichtszüge wurden weicher. Das kann nicht war sein oder?
Augenblicklich wendete sie und lief in die engegengesetzte Richtung.
Kleine, bist du groß geworden! Wie kannst du? Was machst du hier?
Ihre Augen eurdern leicht glasig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:45 pm

Sie wischte die träne aus dem gesicht.unsere Eltern und du wars weg und es war so viel passiert ich wusste nicht und ich musste dich finden und shaytan
ihr verwirrung nahm mit jedem wort zu. die augen ihrer schwester waren immer noch die vor vielen sommerzyklen. verwirrt und überglücklich umarmte sie Luná so fest sie konnte
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:49 pm

SIe nahm ihre Schwester überglücklich in den Arm. Du hast mir so gefehlt..es ist so viel passiert...
Sie wischte sich einzelne Tränen aus dem Gesicht. SIe sah ihre kleine Schwester an. Du wirst immer Hübscher.
Jetzt erst nahm sie Julian wieder wa . Oh das ist Julian Frook. Julian! Meine kleine schwester Nala.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:52 pm

Julian ging einen Schritt nach vorn und lächelte.
Freut mich euch kennen zu lernen. Jetzt erst sah er Nala richtig an.
Schönheit scheint in eurer Familie gang und gebe zu sein was?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 2:59 pm

ihre augen strahlten immer noch verwirrung aus.doch ihre gedanken waren klar schleimer...sie sah julian musternd an und kretisierte im gedanken was sie sah. dan wendete sie ihrn blick wieder luna zu julian?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 3:03 pm

Julian Frook, Drachenreiter und Vater deiner Nichte Freya.
Julian! Meine kleine Schwester Nala. stellte sie die beiden einander vor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   So Sep 19, 2010 3:06 pm

Ich richtete meinen blick verwirrt zwischen den beiden hin und her. Ihr wurde langsam bewusst was sie alles verpasst hate ....
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gassen von Ceunon   

Nach oben Nach unten
 
Gassen von Ceunon
Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Straßen und Gassen 2
» Die Gassen von Glass City

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Ceunon-
Gehe zu: