Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Elfengarten Maela Finna

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Elfengarten Maela Finna   Sa Dez 27, 2014 1:01 am

"Das klingt ja alles schön und gut - und moralisch hast du meine vollste, bedingungslose Unterstützung aber... vergisst du nicht einen kleinen, essentiellen Teil?" fragte Wilfried und deutete mit Daumen und Zeigefinger an, wie klitzeklein der Part war, welchen Jonathan in seiner Ausführung ausgelassen hatte. Wilfried fuhr sich noch einmal durch das nunmehr nasse Haar und war nicht zum ersten Mal während dieser Unterhaltung froh ein Dach über den Kopf zu haben. Eben jener Regenschauer war es gewesen, welcher Wilfried auf die Idee für diesen kleinen Zwischenruf gebracht hatte. "Die Großmeister - denkst du nicht, sie werden auch noch ein Wörtchen mitzureden haben? Von der Armee ganz zu schweigen - wir können kaum Verhandlungen zwischen Großmeister und Elfen anstreben, denn wie du dich mit Sicherheit erinnerst wollen beide Parteien uns tot sehen - darauf können sie sich vielleicht einigen - aber alles andere?" er zuckte vielsagend mit den Schultern
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Elfengarten Maela Finna   Sa Dez 27, 2014 1:19 am

„Nun, ich habe nie gedacht dass es ohne einen Kampf zur Übergabe des Landes kommen wird Wilfried. Und genau deswegen versuche ich Verbündete und Hilfe zu finden. Die Großmeister werden herrschen, bis man ihnen das Handwerk legt, denn durch ihre Magie grenzen sie bereits an die Macht von Göttern. Und jetzt, da ihre Macht noch derart frisch und jung im Land ist, ist die beste Gelegenheit den allgemeinen Aufschwung des Neuen zu nutzen um die Menschen davon zu überzeugen dass Elfen keine Schlächter und Barbaren sind. Wie willst du wissen?“ Er stellte die Frage selbst, wollte Wilfried nicht die Genugtuung geben das er ihm erneut ins Wort fallen wollte und postierte sich direkt vor diesen.
„Indem wir dem Volk von Ekyne zeigen was sie taten und welche Rolle sie die gesamte Zeit über spielten. Und wenn die Menschen unseres Landes verstanden haben das die Elfen nicht gegen die Beschützer der Menschen, sondern gegen dessen Unterdrücker kämpfen, haben wir zusammen mit einer Königin von beiden Blutslinien eine Chance, unserem Land Frieden zu bringen.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Elfengarten Maela Finna   Sa Dez 27, 2014 1:26 am

"Das ist süß... und mag in Ammenmärchen durchaus stattfinden, ehe wir alle als strahlende Helden in den Sonnenuntergang reiten" erklärte Wilfried, nicht ohne zu bemerken, wie Jonathan bereits die ersten Zornesflecken ins Gesicht stiegen. "Halt mal für eine Sekunde die Luft an - ja? Deine Idee ist ehrenvoll und ich wünschte aus vollem Herzen es würde funktionieren. Wirklich. Aber was glaubst du was geschehen wird? Beriadan muss die Menschen wirklich hassen, wenn er sich selbst verletzt nur um dich verhaften zu können. Auch die anderen Elfen unseres Landes haben die Menschen nur als Monster gesehen! Es geht nicht beides. Entweder haben wir eine Armee aus Elfen oder aus Menschen. Die Großmeister haben mit ihrer Propagandamaschinerie großartige Arbeit geleistet - die Elfen werden von allen gehasst und gefürchtet und daraus resultierte, dass auch die Menschen von den Elfen gehasst und gefürchtet werden. Diese Kluft ist tiefer als sämtlicher Felsenpassagen Ekynes. Vor allem jetzt, da angeblich ein Elf die Königsfamilie ermordet hat. Bis wir wieder in der Heimat sind, wird der Hass gegen Elfen nur noch stärker geworden sein. Und wie willst du dem Volk von Ekyne irgend etwas zeigen? Wenn wir alleine erscheinen werden wir von den Wachen verhaftet, kommen wir mit Elfen zerreißt uns ein Lynchmob mit Fackeln und Heugabeln. Das Szenario das du hier zeichnest wird niemals Realität werden - hier hilft kein gutes zureden. Es tut mir leid, aber das musst du dir sagen lassen. Es werden tausende Sterben, unschuldige - Menschen und Elfen. Wenn wir Glück haben können wir daraus etwas neues erbauen. Aber das Ekyne, dass du kennst wird es nie wieder geben"
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Elfengarten Maela Finna   Sa Dez 27, 2014 1:38 am

"Und gemessen an dem Leben Eures Landes ist dies wohl auch das Beste, was geschehen kann", mischte sich dieses Mal eine harsche und tiefe Stimme jäh in das Gespräch der beiden Menschenkinder ein, das laut und deutlich die Stille des einstmals friedlichen Elfengartens vernichtet hatte, und in welcher ein deutlicher Akzent lag, welcher andeutete, wie selten der Urheber die ungeliebte Sprache der Menschen nutzte. Mandelförmige tiefblaue Augen blickten den beiden Menschen kühl und hart entgegen, schienen weit weniger Verständnis für ihr Denken zu haben, als es die anderen Kinder der Sterne gehabt hatten, die ihnen zuvor begegnet worden waren und eine gerüstete Hand ruhte auf dem Knauf eines elfischen Schwertes, welches bislang noch sicher in einer der ledernden Scheiden verharrte, die an der Rüstung eines hochgewachsenen, schwarzhaarigen Elfen befestigt worden war, welcher sich ihnen beiden nun genähert hatte. Die Schritte, die er setzte, waren nicht weich, sie berührten nicht kaum das taufrische Gras, wie es bei den anderen seines Volkes der Fall war, und er schien sich nicht die Mühe zu geben, darauf zu achten.
"Ihr seid Narren, eure Heimat verlassen zu haben und euch gleichermaßen zu erhoffen, als Helden zurück zu kehren, doch diese Träume scheinen in Eurem jungen Volk nur allzu verbreitet zu sein", führte er fort und neigte knapp den Kopf, als er von den beiden zum Stehen kam. Noch einmal striffen die dunklen Augen die beiden Anwesenden, glitten von Jonathan hinüber zu Wilfried, nur um bei dem Adligen noch einmal zu verharren und diesen einer erneuten Prüfung zu unterziehen. "Euch wurde Ruhe gegeben und Ihr habt sie ausgeschlagen. Nun werdet Ihr die Ereignisse vor dem Rat und den Drachenreitern noch einmal wiederholen. Davor sollte es nicht Euer Interesse sein, was folgen wird", folgte es, ohne die Einmischung eines einzelnen anwesenden Menschen hier geltend zu machen.
"Ich bin hier, um Euch dorthin zu bringen."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Elfengarten Maela Finna   

Nach oben Nach unten
 
Elfengarten Maela Finna
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Du Weldenvarden :: Ellesméra-
Gehe zu: