Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Etwas außerhalb Ceunons

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Fr Apr 23, 2010 11:22 pm

„Zerra Ryuka... erste Leibgarde der Königin Runa, der I.“, stellte sich Zerra auf Lyonels Frage hin vor und versuchte sich langsam aufzurichten. „Es ist vermutlich am besten, wenn Ziran und … der Bengel da, alleine schon mal voraus fliegen und die Spuren der Biester aufnehmen. Und... ich wäre froh über eine Begleitung nach Ceunon. Ich muss einen Heiler ausfindig machen... und nach dem Rechten sehen...“, sagte Zerra, die fluchend sich aufrichtete und ihre Kleider kurz abklopfte.
„Am besten das ganze so schnell wie möglichst. Wir haben eine Kutsche, in der ihr mit reißen könnt... für die Kull ist darin jedoch nicht genug Platz, doch sie könnte darin reißen...“, sagte Zerra, die in Nahras Richtung nickte. „Und du, wenn du den Lenkkünsten einer angeschlagenen Frau Vertrauen schenken kannst“, sagte sie grinsend und strich sich ihre mit Perlen verziehrten Haarsträhnen zurück.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Fr Apr 23, 2010 11:31 pm

out: Kraft meines Amtes als Administrator schleife ich Nahra und Fromage jetzt einfach mal mit.

in:

Nahra signalisierte ihre Zustimmung, auch wenn ihr nicht ganz wohl war. Die Raz'ac hatten auch sie angegriffen und sie waren damit auch ihre Feinde. Allerdings bestand sie darauf mit den Urgal zu reisen und nicht in der Kutsche
Auch Fromage rang etwas länger mit sich, war er doch auch von Hass auf die Raz'ac beseelt. Aber er konnte ohne Königin nicht mit der Königin verhandeln.
Also erklärte auch er sich einverstanden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Fr Apr 23, 2010 11:41 pm

Lyonel blickte sich nach seinen Begleitern um, die Zustimmung signalisierten. So sollte es also sein.
Er hatte ja von vorneherein sagen können, dass irgendwas an dieser Reise nicht stimmte. Er hatte so ein ungutes Gefühl im Magen gehabt und das hatte sich mal wieder bestätigt. Man sollte immer auf sein Magengefühl hören, wenn man ungute Überraschungen vermeiden wollte. Ansonsten trat man von einem Kuhfladen in den nächsten, metaphorisch gesprochen.

"Ich freue mich Deine Bekanntschaft zu machen, Zerra Ryuka.", sagte er und streckte der Leibwächterin die Hand hin. Eigentlich kannten sie sich ja schon und sie hatten schon zusammen gekämpft, aber erst ein formeller Händedruck besiegelte doch eigentlich die Freundschaft.
"Dann lass uns nicht länger warten, wer weiß, was die Raz'ac alles mit dem Mädchen anstellen."


Erst im Nachhinein fiel ihm auf, dass er von der Königin abwertend als "Mädchen" gesprochen hatte, denn so war sie ihm vorgekommen. Aber das ließ sich jetzt nicht mehr ändern.
Er biss sich auf die Lippe und warf Zerra einen entschuldigenden Blick zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Fr Apr 23, 2010 11:49 pm

"Ein Mädchen... ich werde ich auf jenen Tag freuen, an dem du bemerken wirst, dass sie viel mehr als das ist... unsere Königin", sagte Zerra mit einem Schmunzeln und ergriff Lyonels Hand, die sie sanft, doch bestimmend drückte.
"Es freut mich ebenfalls... und vielen Dank. Ich werde mich bei Gelegenheit dafür erkenntlich zeigen... wenn die Zeit kommt. Nun sollten wir wirklich aufbrechen"
Sie wandte sich zu Ziran und Khalid um und nickte beiden ernst zu.
"Gehen wir..."


tbc; irgendwo in Ceunon... (mal schauen <.<)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:17 pm

Shallan ging langsam in Richtung Ceunon. Es gelüstete ihr nach einem Auftrag und da sie gerade in der nähe Ceunons war, war dies das vielversprechenste Ziel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:20 pm

Von weitem kam schnell wie der Wind ein schwarzes Pferd angallopiert.
Das Pferd kam immer näher und wirbelte Sand und Staub auf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:22 pm

Shallan ging einfach weiter, doch zu sich selbst sagte sie: Wer auch immer auf diesem Pferd sitzt hatt es woll eilig. Ob er woll jemanden für einen Auftrag unter dem Tisch braucht?


Zuletzt von Shallan am Do Mai 06, 2010 7:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:28 pm

Das Pferd holte sie innerhalb weniger Minuten ein, der Reiter zog behutsam an den Zügeln und das große Ross kam zum stehen.
Auf dem Rücken des Gauls saß eine hochgewachsene Gestalt. Lange, gepflegte schwarze Haare rannen wie ein Wasserfall den Rücken der Person hinunter und ware hinter spitze Ohren gekämmt.
Ein abschätzender Blick musterte Shallan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:32 pm

Shallan blieb stehen und lächelte den Reiter verführerisch an. Ein Elf. Sie überlegte kurz.Vielleicht hatt er trotzdem einen Auftrag. Mir gefällt sein Blick nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:36 pm

Ethra entging das Lächeln der Menschenfrau nicht.
Die Sache mit Nyaralin hatte ihn aufgewühlt und er war nicht in bester Stimmung, seine linke Augenbraue wanderte fragend nach oben.
"Was schaust du mich so an Mensch?" fragte er kalt.
Er schaffte es das Wort "Mensch" genauso abschätzend und angewiedert auszusprechen wie andere Leute das Wort "Kakerlake" oder "Ekliges, grünes Ding"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:41 pm

Shallan deutete eine verbeugung an und senkte den Blick.
"Ihr seit ein Elf und seht dazu noch wie ein Elf mit Macht aus.
Benötigt ihr die Dienste einer Person, bei der die Dienste nicht an die große Glocke gehängt werden?"
, sagte sie unterwürfig und hoffte das sie nicht föllig daneben schoß.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:44 pm

Die zweite geschwungene Augenbraue wanderte auf die Stirn.
"Ich bin ein Elf mit Macht - und ich bediene mich nicht der Dienstleistung einer dahergelaufenen... Diebin, oder Meuchlerin oder was auch immer du darstellen magst!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:49 pm

Irgendwie gefiehl ihr der Elf.
Sie nickte ihm zu. Das ist natürlich einzig und allein eure Entscheidung, aber nach irgendetwas muss es euch doch gelüsten. Oder etwa nicht? Es liegt natürlich ganz bei euch.
Shallan hoffte offen einen Auftrag zu bekommen, die ganze Ruhe brachte sie dazu nachzudenken und das gefiehl ihr nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:53 pm

"Ihr wollt einen Auftrag?" fragte Ethra und musterte die Frau von oben bis unten.
Seine Augen funkelten kalt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 7:57 pm

"Genau. Euer Volk verfügt über unendliche Geduld, aber wir Menschen.... Habt ihr einen für mich?" Shallan begann sich langsam für den Elf zu interrisieren. Sind Elfen nicht eigentlich ruhiger und weniger direkt?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:00 pm

Er warf ihr fünfzehn Kronen vor die Füße.
"Geht nach Ceunon! Gelange in die Stadt und sammel fünfzehn Kieselsteine!" meinte Ethra.
er verachtete Menschen besonders jene die sich derart anbiederten wie dieses Exemplar, somit wäre er sie los
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:06 pm

"Ihr versteht nicht. Das Gold ist nur Nebensache, mir geht es um einen vernünftigen Auftrag. Es muss doch irdenetwas geben...Eine Information, ein Feind....", Shallan wurde leiser und beugte sich vor, "oder eine Frau. Die Entscheidung liegt natürlich bei euch." Der Elf schien Menschen nicht zu mögen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:09 pm

Langsam wurde es Ethra zu bunt.
Eine Menschenfrau?
Niemals würde er eine Menschenfrau an sich heranlassen.
"Geht mir aus den Augen, Dirne!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:13 pm

"Ihr habt mich falsch verstanden, ich bin keine Dirne. Ich redete von etwas.... anderem."Dieser Elf hatte anscheinend nicht viel für sie übrig.Dirne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:19 pm

Ethra hatte im jetztigen Augenblick keine Geduld.
Mit unheimlicher Schnelligkeit zog er sein Florett und die feine, silberne Klinge deutete direkt auf shallans brustkorb.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:21 pm

Shallan traht langsam zurück. "Nagut, nagut. Ich geh ja schon." Der Elf war wircklich nicht interisiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:24 pm

Ethra sah ihr mit seinen kalten Augen nach.
Was stimmte nicht mit ihm?
Wieso handelte er derart impulsiv? Wieso fühlte sich sein Bauch an als würden hunderte Hornissen darin herumschwirren?
Etwas lief falsch, aber er wusste nicht was...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 8:25 pm

Shalla ging langsam zur Stadt.
tbc:Innenstadt
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Do Mai 06, 2010 9:16 pm

Ethra sah sie davon ziehen.
Langsam versank die Sonne hinter dem Horizont und tauchte Alagaésia in ein blutrotes Licht.
Eine Gänsehaut überlief den Elfen, als er die Zügel seines Pferdes umriss.
Er musste zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   Sa Mai 29, 2010 8:38 pm

Feon kam beiAnbruch der Nacht etwas außerhalb Ceunons an und schlug sich aus Ästen und Blättern ein Lager auf. Dann zündete er noch ein kleines Feuer an.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Etwas außerhalb Ceunons   

Nach oben Nach unten
 
Etwas außerhalb Ceunons
Nach oben 
Seite 5 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» Kavil - kürzeste Distanz u. "außerhalb des Feuerwinkels"
» Etwas Größere suche...
» eine etwas ungewöhnliche story
» Andere Fußballmanager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Ceunon-
Gehe zu: