Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Gasthaus "Zum roten Pony"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 9:56 pm

Scarlett hatte gelangweilt dem Gespräch der vermeintlichen Anführer gelauscht. Sie planten ihrer Meinung nach schon zu weit im Vorraus. Sie hatten kaum eine Rebellion offiziel gemacht. Sie hatten ihren Stand nicht gefestigt und es war noch nicht einmal sicher ob sie den Winter überstehen würden, geschweige denn dass sie Zustimmung unter der Bevölkerung finden. Vielleicht waren sie gar nicht so gegen Erol, sondern fanden es erfrischend einen neuen Herrscher zu haben. Sicher war, dass sie viele Punkte übersprungen oder nicht beachtet haben... nun möglicherweise hatte sie auch nicht gut genug zu gehört. Sie hatte in der letzten Zeit nur wenig geschlafen und ihre Konzentration ging ihr nur allzu leicht verloren.
Als die Tür plötzlich krachend aufschwang erschrack sie und warf ihren Becher mit Bier um. Es verteielte sich schnell auf dem Boden. Ein Blitz ließ die Silhoute hervor treten und ihr lief es eiskalt den Rücken runter. Sofort nahm sie ihren Bogen und legte einen Pfeil ein. Sie zielte und war kurz davor abzufeuern. Da fiel ihr der Fehltritt im Wald ein, als sie den Urgal überstürtzt angegriffen hatte und sie so, angeblich, provoziert hatte. Das wollte sie nicht erneut riskieren. Da hörte sie ein krachen und wusste, dass ihr die entscheidung abgenommen worden war. Zu Scarletts überraschung hatte Taryn dem fremden ein Brett über den Kopf gezogen und nun brach dieser zusammen. "Ach nein! Ich soll nicht vor eilig handeln bei Urgals, aber du darfst das bei jemandem den du nicht einmal richtig erkannt hast!", sagte Scarlett zu Taryn und ging langsam und mit weiterhin gespanntem Bogen auf den Mann zu.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 10:04 pm

"AUAUAUAAU!" schrie das Ungetüm und erhob sich mit zitternden Händen.
Sie warf die große, Fellbesetzte Kapuze vom Kopf und sah in die Runde.
Jaskiers kluge, große Augen starrten die kleine Gruppe vorwurfsvoll an während er sich die Hand an den Hinterkopf legte wo eine Beule zu sprießen drohte.
Schwankend richtete sich Jaskier auf und hielt sich an einer der Stuhllehnen mit, wusste nicht ob er Lachen oder Weinen sollte während er langsam seine Laute, welche quer über den Rücken gespannt war abstellte und sich des dicken, wollenen Mantels entledigte welcher seinen Körper vor WInd und Regen geschützt hatte. Auch um seine Beine waren große Teile, triefend nasses Fell gewickelt.
Jaskier nießte erneut.
"Begrüßt man so denn alte Freunde? Habt ihr eine Ahnung was ich alles auf mich genommen Habe um euch zu folgen? Über Stock und Stein, durch das alte Heerlager unseres Königs, durch Regen und Sturm habe ich mein Pferd halb zu Tode geritten!
Wie konntet ihr ohne mich aufbrechen?"
fragte Jaskier erbost und sah dabei vor allem zu Coreen
"Eine Rebellion ohne Barden? Wer sollte denn die Moral aufrecht erhalten? Wer sollte Lieder über euch singen? Wer sollte euch davon abhalten euer Leben in dummen Aktionen aufs Spiel zu setzen? Wie wollt ihr das ganze Bier vertilgen? Oder wer würde sich aufopfern die siegestrunkenen Mädchen zu beglücken wenn nicht ich?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 10:23 pm

"Scarlett lass den Bogen gespannt." Murmelte Cynric und stand Stirnrunzelnd auf.
"Jaskir Hahnenfuß mh? Könntest du mir bitte erklären wie du uns hier gefunden hast?" Zum zweiten mal innerhalb weniger Wochen fluchte er darüber, das er kein Schwert an der Seite hatte. "Nimm es mir nicht übel aber in diesen Zeiten kann man nur Wenigen vertrauen und dein plötzliches Auftauchen hier trägt nicht gerade dazu bei." Seine Augen wanderten zu der offenen Tür und ein kalter Luftzug strömte aus dieser. Schnell machte er ein paar Schritte zum Ausgang und schlug den schweren Eisenriegel wieder ins Türschloss.
Nach oben Nach unten
Der Erzähler
Spielleitung
avatar

Anzahl der Beiträge : 3615
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 10:28 pm

"Ich war kaum hunder Meter vor Ilirea als ein riesiger grüner Drache an mir vorbeirauschte und in der Stadt landete, ich war auch kaum später in dem Gasthaus in welchem ihr kampiert habt, wo einer von euch Helden wohl ziemlich laut über eure Pläne geredet hat. War Gespräch zwischen den Betrunkenen. Und kaum später hörte ich, wie ein riesiger Drache mit einigen Leuten auf dem Rücken hierher geflogen ist" erklärte er und hob die Augenbrauen
"Also, all zu schwer war es nicht euch hier zu finden..." erklärte Jaskier gelassen und nahm seine Laute in die Hand, stimmte diese etwas um zu sehen, ob der Regen keinen großen Schaden an ihr hinterlassen hatte.
Dort wo das Holz etwas mitgenommen schien fing er an Öl aus einer Flasche an seinem Gürtel zu reiben.
"Achja, dann habe ich ein Pferd genommen und bin immer Richtung Nordwesten geritten, habe sogar eine kleine Fähre über den Woadark-See bekommen, das alte Lager des Köngis entlang und dann immer weiter am Rand der Berge zurück nach Norden!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 10:36 pm

"Und es war ebenso nicht schwer, Herrn Hahnenfuß zu folgen, denn das Volk palaverte sehr laut darüber, dass der edle Barde auf dem Weg zu einer großen Rebellion ist, welche allein der Gerechtigkeit dient. Sehr unauffällig, wirklich - dafür mein großes Lob, Herr Barde", erklang eine andere Stimme unmittelbar hinter dem Barden und dicht gefolgt von einem leisen Lachen trat die zierliche Gestalt einer jungen Frau in das schummrige Licht der Taverne. Mit einer fließenden Bewegung schob sie die Kapuze vom Kopf und entblößte rötliche Haare, die ihr in langen Wellen über die Schultern fielen während ihr Blick über die Mienen der Anwesenden glitt und einen Moment länger an Cynrics Gesicht hängen blieb. Sie blinzelte einen Moment irritiert ehe das Lächeln auf ihren Zügen an Ehrlichkeit gewann und sie einen Schritt nach vorn machte. Sie hatte nicht damit gerechnet, ihn noch einmal wiederzusehen, insbesondere da sie keinerlei Nachricht mehr über sein Leben erhalten hatten seit Asper ihn ausgepeitscht und im Wald ausgesetzt hatte, damit die wilden Tiere das von ihm fraßen, was übrig geblieben war, doch er war schon immer hartnäckiger und widerstandsfähiger gewesen als es auf den ersten Blick den Anschein gemacht hatte.
"Cynric!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 10:49 pm

"Es ist ja wunderbar das anscheinend die halbe Bevölkerung weiß wo wir uns befinden." Aus reinem Reflex heraus verpasst Cynric Jaskir einen Klaps auf den Hinterkopf, dann sah er überrascht zu der Frau. "Sarika! Das ich dich noch einmal wiedersehe!" Seine Gesichtszüge hellten sich langsam wieder auf und er reichte seinem Gegenüber kurzerhand die Hand. Doch schnell ließ er die Höflichen Floskeln weichen und umarmte die Rothaarige Verräterin. "Was machst du hier? Wie geht es dir? Was ist aus dem Rest der Gilde geworden?" Überwältigt darüber eine alte Bekannte zu treffen an die er sich noch Erinnern konnte, schwappten die Fragen nur so aus seinem Mund, bis ihm eines schlagartig Bewusst wurde. "Sie ist ... oder war ... hoffe ich zumindest, in Aspers Diensten. Kann ich ihr vertrauen? Natürlich... warum auch nicht? Sie kennt mich schon einige Jahre, sie würde mich nicht verraten, nein. Selbst wenn dieser Schatten ihr diese Aufgabe aufzwängt nein... es ist nichts. Ganz bestimmt." Sein innerer Konflikt tobte zwar noch weiter, doch nun nicht mehr für alle ersichtlich. "Dir muss kalt sein oder? Ah... Verzeih das ich nicht gleich daran gedacht habe, komm zu uns an den Tisch und wärm dich ein bisschen auf, dann kannst du mir alles in Ruhe erzählen. ich denke der Wirt wird noch das ein oder andere warme Getränk für dich haben."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 11:00 pm

Ohne ihr Lächeln zu verlieren erwiderte sie die Umarmung des anderen herzlich, hielt jedoch inne bevor er sie zu dem Tisch hinüber bugsieren konnte, an dem auch die anderen saßen. Sie bemerkte die argwöhnischen Blicke der anderen, selbst wenn sie nicht zu ihnen sah und sie konnte es ihnen nun wirklich nicht verdenken, denn obgleich sie sie nicht kannten - sie war für sie eine Fremde und sie würden in Fremden in erster Linie immer einen potenziellen Verräter sehen. "Ich weiß nicht, was mit der Gilde ist", gestand sie Cynric nachdem sie sich behutsam wieder von ihm gelöst hatte und sah hinauf in sein Gesicht, ein schlichtes Schulterzucken folgen lassend. "Seit dem Krieg mit Fyham und der Aufreibung durch die Wachen habe ich nichts mehr von ihnen gehört und habe damit angefangen selbst für mich zu sorgen. Das Letzte, was ich weiß, ist dass Asper sich mit dem neuen König zusammen getan hat und jetzt sein Schoßhund geworden ist", fuhr sie fort, wobei das Lächeln von ihren Lippen wich. Langsam streckte sie die Hand aus, berührte den alten Freund sacht am Arm während ihr Blick eindringlicher wurde. "Cynric, wenn ihr wirklich rebellieren wollt, dann seid vorsichtig. Du weißt, was Asper ist und was er kann und vor allem, du weißt, das er deinen Tod will."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 11:17 pm

"Ihr Vertraut ihr?" warf nun Zach ein, welcher vorgetreten war und mit Hass und Feuer in den Augen Sarika anstarrte.
"Ihr geht mit diesem Weib, dieser Ausgeburt der Hölle um wie mit einer alten Freundin?" er zischte, spie seine Worte beinahe aus.
"Habt ihr überhaupt in der gleichen Armee gedient wie ich?" fragte er und verengte die Augen
"Ich weiß wer sie ist, selbst wenn ich niemals den Klang ihres Namens gehört hätte - Sarika Amina Naseer, die Seelenhure!" er fletschte die Zähne.
"Sie diente unter Arash und Scorpio, bereits dort war auf ihren Kopf ein Kopfgeld ausgesetzt von dem ein durstiger Mann sich sein halbes Leben lang in jeder Taverne dieses Landes hätte bewirten lassen können!
Danach stand sie treu zu den Attentätern welche das Haupt des Königs und aller Fürsten haben wollten! Ich sage euch, sie ist niemandem Treu außer sich selbst und dem Geld! Und ich werde keinem Mann folgen welcher seine Seele an dieses Weib verkauft!"
er spuckte Sarika ins Gesicht.
"Mach nur eine Schritt weiter Hure und ich werde dir zeigen wie Scharf mein Stahl ist!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 11:31 pm

"Das einzige was du gleich zu spüren bekommst ist der Geschmack deines eigenen Blutes und jetzt setzt dich verdammt noch mal hin Stone!"
Fauchte Cynric wütend und ballte die Fäuste. Was erlaubte sich dieser Bastard eigentlich? Er wusste nichts über Sarika, nichts von ihrem Beweggründen, von all dem was sie für ihn getan hatte als er noch in der Gilde gewesen war. "Ich war auch einer der Anhänger des brennendes Dolches, von klein auf zum töten erzogen und in dessen Kunst mehr als geschult worden, irgendwann ging es mir in Fleisch und Blut über. Was willst du jetzt machen kleiner Bastard? Willst du mir auch ins Gesicht spucken weil du auf Informationen zurück greifst die du vom ungewaschenem Maul irgend einer Hure gehört hast? Ich sage dir du weißt gar nichts über sie, also spar dir deine dummen Worte bis du sie länger kenne gelernt hast. Ach und sollte ich noch einmal so eine Drohung hören, egal zu wem kleiner Mann." Er packte Zachary am Kragen und zog ihn mit immenser Kradt zu sich heran. "Dann werde ich weder scharfen, noch stumpfen Stahl brauchen um dir zu zeigen was Schmerzen sind." Die Zeit schien für einen kurzem Moment langsamer zu werden, während der junge Mann seine linke Hand zur Faust ballte. Er war gerade im Begriff auszuholen und dem Bastard vor ihm eine gebrochene Nase zu bescheren, doch dann entspannten sich seine Muskeln mit einem mal und er ließ Zachary wieder los. "Es bringt nichts wenn wir uns gegenseitig an die Gurgel springen, verstanden?" Er brachte zwei Schritte zwischen sich un dem Soldaten, ehe er kurz zu Sarika sah um zu sehen ob mit ihr alles in Ordnung war. "Was meinst du wäre es nicht angebracht sich bei der Dame zu entschuldigen?" Fragte er nun und verschränkte die Arme vor der Brust.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 11:38 pm

Zach reagierte schneller als sein Verstand es ihm geraten hätte, wenn er jenen zuerst zu Rate gezogen hätte.
Ein stechender Schmerz fuhr Cynric über Wange und Augenbraue als diesem ein Schwert über das Gesicht gezogen wurde. Zach glitt mit einem Sprung zurück, seine Muskeln waren angespannt und seine Wangenknochen traten vor lauter Zorn hervor.
"Nimm es mir nicht übel aber in diesen Zeiten kann man nur Wenigen vertrauen" wiederholte Zach leichtzüngig Cynrics Worte und schüttelte den Kopf
"Mir ist egal wie gut ihr sie kennt - wir kommen auch gut ohne sie aus und wenn ich mich entscheiden muss einer Verräterin zu vertrauen oder aber alleine in die Schlacht zu ziehen, so ziehe ich lieber alleine in die Schlacht!" er wirbelte herum, stieß sein Schwert vor Coreen in den Boden, kniete sich nieder und senkte den Kopf
"Verzeiht Majestät, aber euer Gatte selbst gab den Befehl Sarika zu fangen. Wenngleich auch die Armee des Reiches offiziell nicht mehr besteht, so werde ich weder meine Pflicht, noch meine Ehre vergessen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Mi Feb 08, 2012 11:50 pm

Langsam erhob sich Coreen von ihrem Platz und blickte hinab auf Zachs gesenktes Haupt, erhob die Augenbrauen während sie versuchte, ihre eigenen Vorurteile, Erfahrungen und das Gerede der Menschen auszublenden. Sie wusste sehr wohl, wer die junge Frau war, die unmittelbar nach Jaskier hier aufgetaucht war und so sehr es ihr auch missfiel, dass Cynric sie wie eine alte Freundin behandelte und für sie sprach - er kannte sie und Coreen selbst vertraute seinem Urteil.
"Ihr", begann sie unheilvoll nachdem sie dem Jüngeren ein knappes Zeichen gegeben hatte, sich zu erheben und hob eine Hand, einen leisen Zauber folgen lassend, welcher es dem jungen Magier unmöglich machte auch nur noch ein einziges Wort über die Lippen zu bringen. "folgt uns und glaubt nun, dass Ihr derjenige seid, der Entscheidungen fällt, Menschen verurteilt oder nicht?", fragte sie leise, ohne dass ihre Stimme auch nur etwas von der ursprünglichen Schärfe verloren hatte. "Was glaubt Ihr? Dass diese Rebellion auch nur irgendetwas mit Ehre oder Gerechtigkeit zu tun hat? Wenn wir gewinnen wollen, wenn wir Erol stürzen wollen, dann werden wir uns mit denen einlassen müssen, die wir einst so sehr verabscheut haben, denn sie sind uns die größere Hilfe. Cynric war ein Attentäter der Gilde, die uns beinahe umgebracht hat. Ein Mitglied einer Gilde, die in das Schloss eingebrochen hat und beinahe meinen Sohn getötet hätten und trotz alledem steht er hier und ich würde mein Leben in seine Hände legen, weil ich weiß, dass ich ihm trauen kann. Er sollte das beste Beispiel dafür sein, dass sich Menschen ändern können" Sie stieß ein leises Seufzen aus, spürte sie doch den Widerwillen des Jungen vor sich in seinen dunklen Augen. Er würde sich nicht mit diesen Worten abfinden, dessen war sie sich sicher und es störte sie, dass dieser halsstarrige Halbwüchsige noch immer glaubte, dass Ruhm und Ehre alles waren, was in dem Kampf, welchen sie nun führen würden, zählte.
"Aber ... wenn Ihr ihr trotz alledem nicht vertraut ... Ihr seid ein Magier. Überprüft ihren Geist und seht selbst nach, ob sie uns verrät oder nicht. Sollte Euer Verdacht ungerechtfertigt sein, dann will ich von diesem Zeitpunkt an kein einziges Wort mehr von Euch hören. Keine einzige Beleidigung und erst recht kein Angriff, denn ich schwöre Euch - ein zweiter Angriff auf einen meiner Freunde werdet Ihr bitter bereuen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 12:00 am

"Wie ihr befehlt... meine Königin..." presste Zach hervor, nachdem der Zauber gelöst worden war.
Langsam und mit zitternden Händen stand er auf, trat langsam auf Sarika zu und musterte die Frau von Oben bis unten, als wollte er sie mit purem Blick durchleuchten ehe er seinen Handschuh auszog und auf sie zutrat.
"Du hast die Königin gehört, Weib" erklärte er langsam und atmete tief ein
"Lasse sämtliche Mauern fallen!" befahl er und versuchte genauso ernst zu wirken wie seine Lehrer damals bei ihm.
Er hatte noch niemals einen Geist wirklich überprüft, dass war garnicht sein aufgabengebiet aber er wusste ungefähr was zu tun war
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 12:08 am

Sarika hatte dem ganzen Streitgespräch eher amüsiert, denn wirklich beunruhigt zugehört und hob nun den Kopf als Zach auf sie zutrat, wobei erneut ein feines Lächeln ihres Züge umspielte. Dachte dieser kleine Soldat, der hier nichts zu sagen hatte, etwa wirklich, sein Urteil könnte einen dieser Menschen und Elfen hier beeinflussen? Sie hatte während all der Zeit, die sie bei Scorpio, Ramirez und Asper verbracht hatte, sehr genau gelernt wie man sein Gegenüber einschätzen musste und das, was sie nun vor sich sah, war ein noch grünes Jüngelchen, das seinen Platz noch nicht kannte.
"Hitziges Temperament und langsamer Verstand", sinnierte sie leise in Cynrics Richtung, der neben ihr stand und warf einen kurzen Blick hinauf zu dem alten Freund ehe sie sich Zach wieder zuwandte und mit den Schultern zuckte. "Ich freue mich ja fast darauf, einen Bastard in meinen Kopf zu lassen und mit ihm meine tiefsten und dunkelsten Geheimnisse zu teilen. Muss eine ganz neue Erfahrung sein, jemals so nah an eine Frau ranzukommen, die nicht deine Mutter ist", setzte sie gehässig hinzu ehe sie die geistigen Mauern fallen ließ und Zach mit einem Nicken anzeigte, dass sie bereit für die kommende Prozedur war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 12:16 am

Zitternd nahm Zach Sarikas Kopf zwischen beide Hände,sah ihr in letztes Mal tief in die augen ehe er eben jene schloss.
Er durchforstete ihren Geist, ein süßlicher nach Sex und Schweiß, nach Gewürzwein und teuren Stoffen riechendes etwas welches all seine Sinne durchspülte und ihn drohte gefangen zu nehmen.
Er durchforstete ihre Vergangenheit, nur tastend und vorsichtig, leise und still.
Unsichtbare, unsichere Fühler streckten sich aus und suchten alles ab was sich in seiner unmittelbaren Nähe befand. Es wirkte so anders, so unheimlich und unmenschlich das er die Prozedur so schnell wie möglich beendete und sich zurück zog
"Sauber..." zischte er leise, stolperte zurück und hielt sich an der Wand fest, ehe er zur These torkelte.
"Gewürzwein, ein Fass voll!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 12:22 am

"Muss frustrierend sein, Bastard", raunte Sarika noch in Richtung des Jüngeren ehe sie sich abwandte und all die gespielte Belustigung, der Hohn und die Selbstgefälligkeit aus ihrer Miene wich und ehrlicher Besorgnis Platz machte als sie auf Cynric zutrat. Langsam streckte sie eine Hand aus und fuhr mit den Fingerspitzen sacht über die dünnen Wunden, die Zachs Waffe an der weichen Haut des alten Freundes hinterlassen hatte. "Wenn du willst ...", begann sie, leise genug als dass es die anderen nicht hören konnten und deutete mit einer knappen Kopfbewegung zu einer der Türen, welche zu den Zimmern führten. "... können wir uns dort weiter unterhalten. Ich will nicht noch mehr Streit provozieren als unbedingt nötig und ich kann mir deine Wunde ansehen. Während der Zeit allein habe ich inzwischen gelernt, wie ich zumindest solche Verletzungen versorgen kann", fuhr sie fort, lächelte unsicher als erwarte sie fast, dass auch der alte Freund sie nun mit boshaften Worten strafen oder wegschicken könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 12:35 am

"Wenn du meinst das ich deiner Pflege bedarf..." Antwortete Cynric lächelnd und wandte seinen Blick ab von dem Bastard und der Königin. Er wusste nach wie vor nicht was Zachary dazu bewegt hatte etwas derart dummes zu tun, auf den ersten Blick hatte er nicht so stürmisch und waghalsig gewirkt. "Ob das wohl damit zusammenhängt das er ein bastard ist? Nunja ich würde sicherlich auf gereizt sein wenn ich wüsste das meine Mutter eine Hure ist und die ganze Welt es mir jeden Tag aufs neue vorhält." Nun sah er in das Gesicht der jungen Verräterin, in welchem ein paar rote Strähnen hingen. "Andererseits... hat Stone es nicht anders verdient."
"Genre." Beendete er nach langem Schweigen endlich seinen Satz und machte schon die ersten Schritte in die Richtung seines Kameraden, doch dann hörte er einige mahnende Stimmen hinter ihm, die ihn daran erinnerten was für eine Aufgabe er hier hatte. "Ich denke, wir sind hier für heute fertig. Der grobe Plan ist besprochen und wir alle sind Müde von der Reise, ruht euch aus und sammelt eure Kräfte, der Winter wird wahrscheinlich für sehr lange Zeit unsere letzte Ruhephase sein. Morgen gehe ich mit euch noch einmal alles im Detail durch, wen wir wo einsetzten und wie wir die Gladiatoren auf unsere Seite bekommen. Doch am wichtigsten ist vorerst, das ihr euch dem Wetter entsprechend einkleidet. Ich möchte keinen von euch an die Kälte verlieren und wenn ihr nicht aus anderen Holz seid als ich dann war euch vor der Taverne genau so kalt wie mir."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 12:47 am

Sarika behielt sich eine Antwort vor, lächelte lediglich einmal über die Schulter zu Cynric zurück und trat zu einer der Türen hinüber, die zu den Zimmern des Gasthauses führten. Die kleine Gruppe der Rebellen, die dort draußen saßen, hatten sich für den Winter wirklich einen passenden Ort ausgesucht - Erol würde sie niemals in einem Dorf am Ende der Welt suchen, das für ihn nicht einmal von Belang war. Vermutlich erwartete der neue König sie in jeder anderen Stadt, in jedem Waldstück aber nicht in einem kleinen Dorf nahe des Meeres, das über die Wintermonate vollkommen von der Außenwelt abgeschirmt war.
Mit einem leisen Klicken schloss sie die Tür hinter Cynric und sich, wandte sich wieder dem alten Freund zu und musterte sein Gesicht noch einmal. "Also großer Anführer", begann sie in sanftem Spott und trat auf ihn zu, sich vor ihm in die Hocke sinken lassend während sie eine Schüssel mit klarem Wasser zu sich zog und ein Tuch in eben diesem auswrang. "Während ich hier anfange dir das Blut von deinem Gesicht zu wischen ... was bringt dich dazu jetzt doch wieder nach dem Schwert zu greifen, um einen Monarchen zu stürzen? Ich dachte, das hätten wir hinter uns."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 1:03 am

"Dachte ich auch..." Antwortete Cynric mit einem Lächeln, verzog seine Züge jedoch kurz darauf wieder als das mit warmen Wasser getränkte Tuch über seine Wange glitt. "Argh... nunja was mich dazu bringt? Ich weiß es selbst nicht so genau... eigentlich wollte ich es auch nicht, also eine Rebellion anführen, es war eer eine... unliebsame Verkettung von Umständen. Erol hatte mich des Hochverrats angeklagt und ich wurde in einen Turm eingesperrt mit einem Mann namens Jeremy als Wache." Als er Sarikas verwirrten Blick sah, sagte er erklären. "Du kennst ihn vielleicht unter dem Namen Neunfinger oder Spinne... ich finde Arschloch ja treffender aber sei's drum. Jedenfalls hat er mich fliehen lassen, warum weiß nicht... als ich geflohen bin da ist mir dann Coreen über den Weg gelaufen, sie hatte ebenfalls fliehen wollen. Dann aber, als wir in der Küche angekommen waren hat mich Neunfinger mittels Magie bis nach Belatona geschleudert, da er der Meinung war es wäre sicherer für die Königin wenn sie im Schloss wäre. Ich bin also nach Ilirea, zusammen mit der Elfe die du unten gesehen hast, sie hat mich aufgelesen und mich begleitet. Dort bin ich dann Coreen wieder über den Weg gelaufen, dieser Reiter Arva, der Elf mit dem Stirnband, hat sie anscheinend aus dem Schloss geholt. Nunja dort war dann eine Entscheidung nötig, ob ich handle oder mich zurück ziehe und spätestens mit der Bitte der Königin das ich diese Rebellion anführe war die Sache beschlossen." Er seufzte leicht und sah kurz zu Boden. "Was für eine Ehre mh?" Fragte er mit einem ironischem Unterton in der Stimme, sah dann zu Sarika. "Was ist mit dir? Warum bist du dem barden gefolgt? Hat dich der Gedanke daran, einer Rebellion beizutreten etwa derart gefesselt?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 1:10 am

Sarika lachte leise und nutzte die Zeit, in der sie das Blut aus dem Tuch auswusch um sich darüber Gedanken zu machen, was sie Cynric am besten antworten konnte. "Wie du vorhin gehört hast, hat sich meine Karriere schnell herumgesprochen", begann sie schließlich ohne zu ihm aufzublicken und beobachtete die Tropfen, welche von dem Tuch abperlten und zurück in die Schüssel fielen, dort ihre Bahnen zogen und das Wasser unruhig werden ließen. "Asper sammelt sich bei Erol. Das Einzige, was ich in den letzten Monaten von ihm gehört habe war vor ein paar Tagen als er mich ... besucht hat", fuhr sie dann fort und hob langsam den Blick, Cynrics Gesicht fixierend um dort eine Reaktion auf ihre Worte ausmachen zu können. Sie wusste nicht, was er dazu sagen würde - wusste nicht, ob er sie nicht einfach wieder fortjagen würde, nachdem er erfahren hatte, aus welchen Gründen sie dem Barden gefolgt war. Verdenken konnte sie es ihm jedenfalls wirklich nicht.
"Du kennst Aspers Gastfreundschaft genauso gut wie ich auch. Er hat mich vor die Wahl gestellt ... entweder Gefolgschaft oder den Tod auf eine möglichst grausame Art und Weise. Wie ich ihm im Nachhinein entkommen bin, weiß ich nicht mehr. Ich habe die alten Gänge genutzt, die wir mal mit der Gilde bewohnt haben um aus der Stadt zu kommen. In Illirea schließlich habe ich den Barden palavern gehört und bin ihm hinterher bevor Asper mich wieder aufspüren und seine Drohung wahr werden lassen konnte und nun bin ich hier. In gewisser Weise bin ich also eher eine Art Notrettung."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 1:24 am

"Das..." Fing Cynric an, doch kurz darauf stockte ihm der Atem und er befand sich wieder im Kampf mit sich selbst. Auf der einen Seite sein Gewissen, dass ihn an die Verantwortung erinnerte die auf seinen Schultern ruhte, auf der anderen Seite seine, nicht gerade unausgeprägten Empfindungen Sarika gegenüber. Sie hatte ihm so oft aus der Klemme geholfen "Sicher als ich an den Baum gefesselt wurde hatte auch sie nichts getan, aber das wäre reiner Selbstmord gewesen." Doch ansonsten hatte er das komplette Gegenteil von den Gerüchten erlebt. Sicher sie war jemand dem man nicht gleich vertrauen konnte, sie war schnippisch und nicht leicht zu verstehen doch trotz allem ein wunderbarer Mensch. "Das sollten wir denke ich für uns behalten. Stone muss nicht noch mehr Stoff für dumme Sprüche bekommen." Antwortete er endlich und fuhr sich mit dem, von Hornhaut überzogenen Daumen über die kleine Schnittwunde, erspürte kein Blut, nur ein leichtes brennen, was jedoch von seiner Schnittwunde kam. "Erstaunlich das dass Schwert nicht mehr angerichtet hat. Wobei... ein paar Centimeter weiter und ich hätte nur noch ein Auge um Jeremy dabei bei einem Qualvollen Tod zusehen zu können."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 1:32 am

"Danke", ließ sie leise mit ehrlicher Dankbarkeit in der Stimme verlauten und erhob sich wieder von ihrer zuvor gebückten Position, die Wasserschüssel zurück auf ihren ursprünglichen Platz stellend ehe sie sich neben Cynric auf die Bettkante sinken ließ. Sie waren alte Freunde, hatten gemeinsam viele mehr als bedrohliche Situation hinter sich gebracht und sich dann für eine sehr lange Zeit aus den Augen verloren - ihn jetzt hier wiederzusehen, zu wissen, dass er erneut bereit war, nach dem Schwert zu greifen, um für seine Überzeugungen zu kämpfen, war merkwürdig. Erneut stieß sie ein leises Seufzen aus, blickte hinab auf ihre Finger und runzelte die Stirn als ihre Augen die, im sanften Licht der Kerzen schimmernden Edelsteine des Ringes striffen, den ihr einst Scorpio gegeben hatte. Sie hatte dieses kleine Spielzeug und dessen Wirkung beinahe vollkommen vergessen.
"Es ist irgendwie merkwürdig nach all der Zeit, oder?", fragte sie und wandte sich ihm wieder zu, ein schiefes, beinahe amüsiert wirkendes Lächeln im Gesicht. "Ich meine, vorher haben wir alles getan, nur damit endlich alles so läuft wie wir wollten und jetzt gehen wir und versuchen genau das zu halten, was wir vorher zerstören wollen", fuhr sie leise fort ehe sie sich eines Besseren besann, den Kopf schüttelte und Cynric sacht eine Hand auf die Schulter legte, um ihm ihre Unterstützung zuzusichern. "Cynric, ich helfe dir, wenn du willst. So gut ich kann und mit allem, was ich geben kann."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 6:27 pm

Einen Moment lang war Cynric zu verwunder um etwas sagen zu können. Sie half ihm bereitwillig und aus eigenem Antrieb? Ohne irgend eine Art der Bezahlung zu verlangen? "Ich ... ich halte sie zwar für eine anständige und aufrichtige Frau aber das.... dass hätte selbst ich nicht erwartet." Zaghaft erwiderte er schließlich die freundliche Geste und legte einb Hand auf den ausgestreckten Arm der jungen Frau. "Nichts wäre mir lieber als jemanden an meiner Seite zu wissen, der schon einmal mit mir, Seite an Seite, durch eine Hölle gegangen ist." Nun konnte auch der ehemalige Attentäter sich ein leises Lachen nicht verkneifen. "Und ich muss dir Recht geben, es ist merkwürdig. Wir beide haben früher gegen genau das hier gekämpft. Gegen Ruhe und Ordnnug. Nur glaube ich inzwischen das man nie vorschnell urteilen sollte, hätte ich das ganze schon früher so gesehen, wäre nicht auf Aspers schleimende Worte herein gefallen, wer weiß wie viele unschuldige Menschen jetzt noch am Leben wären, wie viele Väter noch bei ihren Kinder und..." Erst jetzt bemerkte Cynric das er anfing vor sich hin zu sinnieren. "Verzeih, dass passiert mir in letzter Zeit viel zu oft... viel zu oft meines erachtens nach." Er hörte vor der Tür ein leises Raunen, anscheinend schien der Wirt langsam den Zapfenstreich einzuleiten. Draußen tobte immer noch ein stürmisches Herbstwetter, die dicken Zweige einer alten Eiche schlugen ab und zu gegen das schmutzige Fenster, was ein dmpfes Geräusch erzeugte. Als würde jemand um Einlass in das Zimmer bitten, der am Fenstersims saß. "Und? Wie kann ich mich bei dir für die medizinische Versorgung bedanken? Ich bin sicher auf dem Markt gibt es noch ein paar gute Pelze, wenn ich Glück habe sogar ein Diadem..." Die Tatsache, das er so gut wie kein Geld mehr in der Tasche hatte, vergaß er mit einem mal föllig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 9:32 pm

"Du hältst mich also für eine anständige und aufrichtige Frau?", fragte sie mit hochgezogenen Augenbrauen. Sarika lächelte für sich selbst bei Cynrics leisen Worten, machte sich jedoch nicht die Mühe dem alten Freund etwas auf seine Äußerungen zu antworten. Er wusste selbst, welches Leid er verursacht hatte und wie viele Menschen er allein durch Aspers Anweisungen getötet und gequält hatte, doch im Gegensatz zu Cynric hatte Sarika niemals eine Waffe in die Hand genommen, hatte kein Leben beendet sondern nur dafür gesorgt, dass das Lebenslicht eines anderen erlosch, weil sie es so gewollt hatte. Sie hatte sich nichts vorzuwerfen, hatte ihr bisheriger Weg sie doch dazu gemacht, was sie nun war.
Dann jedoch erinnerte sie sich an die zweite Frage des anderen und schüttelte den Kopf. "Du brauchst dich dafür nicht zu bedanken und ich will erst recht nichts dafür. Du hast dich für mich bei den anderen eingesetzt, das war schon mehr als ich überhaupt zu hoffen gewagt habe", antwortete sie ihm leise während ihr Blick hinüber zu den Fenstern wanderte gegen die die dünnen Äste der Bäume schlugen und ihr eine Gänsehaut bescherten. Fröstelnd schlang sie die Arme um sich und lehnte sich ein Stück zurück bis sie die Wand in ihrem Rücken spürte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 9:52 pm

"Du solltest dich nicht immer selbst in so einem schlechten Licht sehen Sarika." Gab Cynric der jungen Frau zurück und reichte ihr daraufhin kurzerhand eine Dekce die etwa einen Meter entfernt auf einem kleinen Hocker lag. "Verdammte Kälte mh? ... Ich bin ja einiges gewohnt... von der Kanalisationen. War im Winter auch nicht gerade bequem und auch nicht sonderlich warm aber das hier scheint der Winter ganz andere Dimensionen anzunehmen." Er rieb die Hände aneinander und stand dann fröstelnd auf, wandte seinen Blick durch eines der beschlagenen Fenster. In der Ferne sah er einen Schwarm Wildgänse fliegen, darüber war nur noch ein bedeckter Himmel der sich immer weiter verdunkelte. Auf den Straßen zogen nur ein paar Leute ihre Runde, nicht einmal eine Nachtwache konnte er sehen. Die Mütter ließen ihre Kinder ohne Besorgnis vorlaufen und ein wenig herum tollen, natürlich. Was sollte hier auch großartiges passieren? "Muss schön sein hier zu leben..." Nun überzog auch ihn eine leichte Gänsehaut und er fing an leicht zu zittern. "Brrr... bei den Göttern, ich sollte... oh..." Plötzlich schallte sich Cynric für sein träges denken. Schnell packte er ein paar Holzscheite unter seine Arme und stapelte diese dann penibel genau im Kamin auf. Kurz darauf entfacht er mit einer Zunderbüchse die daneben lag ein kleines Feuer und innerhalb weniger Minuten prasselte ein beträchtliches Feuer im Kamin und spendete wohlige Wärme.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Do Feb 09, 2012 10:06 pm

"Wir sind am Meer, Cynric. Der Winter hier ist immer kälter als im Rest des Landes. Hier haben wir keinen Buckel, der uns vor den eisigen Winden beschützt", entgegnete Sarika, die nun langsam wieder ein Stück nach vorn rutschte und sich von dem Bett erhob. Die Decke, die sie um ihre schmalen Schultern geschlungen hatte, schliff über den alten Holzboden und die Dielen knarzten leise als sie ein paar Schritte auf den alten Freund zumachte und sich schließlich halb hinter ihm in die Hocke sinken ließ. Ihre Augen glitten über seine Erscheinung und sie lächelte, als sie die Gänsehaut bemerkte, die sich über seine Arme zog und stellte leise ein "Du frierst immer noch" fest während ihr Blick sich auf die im Kamin tanzenden Flammen konzentrierte und sie behutsam die Arme, gemeinsam mit der Decke um seine Schultern schlang, ihn so zu wärmen versuchte.
Das Feuer leckte an dem Holz, das Cynric in den Kamin gelegt hatte, umspielte die klein gehackten Scheite und schwärzten dieses bis nur noch weiße Asche davon übrig war. Eben dieses Feuer hatte einst auch die Gilde beinahe vollkommen ausgelöscht als die Wachen auf ihren Unterschlupf aufmerksam geworden waren und für einen Moment glaubte Sarika das gequälte Schreien der alten Bekannten zu hören, die den Flammen zum Opfer fielen. Sie glaubte die verbrennende Haut zu riechen, das Zischen zu hören als sich das Feuer weiter durch das einstige Hauptquartier fraß. Sarika schauderte ob der Erinnerung daran und schüttelte den Kopf, um all die Empfindungen und Erinnerungen wieder loszuwerden, die sie in diesem Moment nicht gebrauchen konnte - Cynric wusste nichts davon, was geschehen war und sie würde ihn nicht eines Besseren belehren wollen, nicht jetzt, wo er ohnehin schon mit seinen eigenen Gewissensbissen zu kämpfen hatte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   

Nach oben Nach unten
 
Gasthaus "Zum roten Pony"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Gasthaus 'Zum tänzelnden Pony'
» 5 Tage vom "ich liebe Dich" bis zum Auszug ..
» Schluss gemacht mit der "Liebe deines Lebens"?
» Rpg Gruppe "unfähige Rpgler"
» 1 €uroJobs mit 30 Std. wöchentlich nicht zulässig Hartz IV: Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) mit 30 Stunden wöchentlich sind nicht zulässig Das Landessozialgericht Bayern erachtet so genannte Arbeitsgelegenheiten (also "Ein-Euro-Jobs" als ni

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Der Norden :: Kuasta-
Gehe zu: