Foren Rollenspiel

Ein seit 2010 bestehendes Rollenspiel, das von der Vorstellungskraft seiner Nutzer lebt.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Gasthaus "Zum roten Pony"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 8:29 pm

"Ich habe noch drei Tage bis ich die Entscheidung fällen muss sonst bringt er ihn um", ließ sie leise verlauten, ohne dass Cynrics Argumente, welche ohne Zweifel stimmig waren und vermutlich sogar der Wahrheit entsprachen, gänzlich zu ihr durchdrangen. Fragen wie, ob es denn nicht endlich genug war mit den Verlusten, ob sie nicht endlich genug gekämpft hatten oder ob sie sich nicht wenigstens ein bisschen Ruhe verdient hatten lagen auf ihren Lippen, doch sie brachte es nicht übers Herz dem Freund all jene Dinge an den Kopf zu werfen und ihn damit endgültig im Stich zu lassen.
"Cynric ...", begann sie mit bebender Stimme während sie ihm den Brief langsam zuschob und schließlich den Blick hob, die Augen des Freundes suchend und sich zu einem schiefen Lächeln durchringend. "Ich weiß, dass ich Erol nicht vertrauen kann aber ... vielleicht gehe ich ein Risiko ein, wenn ich zustimme und liefere mich damit aus aber andererseits ... was ist, wenn er es ehrlich meint und ich lehne ab? Cynric, ich verurteile damit meinen Sohn und meinen Mann zum Tode und ich würde es mir niemals verzeihen. Nein, ich werde auf den Handel eingehen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 9:14 pm

"Drei Tage also..." Murmelte Cynric und setzte sich auf einen der freien Stühle. Was sollte er tun ohne ein Symbol für seine Revolte? Was würde passieren wenn nun auch noch Coreen bei ihrem Versuch den angeblich lebenden Alvias zu retten starb, dann gab es niemanden mehr der der den Thron beanspruchen konnte. "Falls dies der Fall sein sollte muss ich für Sicherheit sorgen... und Ordnung.,.." Er wusste genau an wen er sich in einem solchen Fall wenden musste, doch allein bei dem Gedanken stellte sich seine Nackenhaare auf. "Neunfinger... nun er weiß genug und könnte nützlich sein... anderersets möchte ich seinen Kopf auf einen Fahl spießen und ihm diesen auf ein Feld aufstellen, sodass die Krähen ihm die Augen aushacken können... Nun zum Glück muss ich ihn Gegenwärtig noch nicht um Hilfe bitten... wenn Coreens Versuch jedoch scheitert..." Zacharys, der nun auch ihm den Brief reichte löste ihn schließlich aus seinen Gedanken. Cynric überflog das Schriftstück nur kurz und legte es dann beiseite. "Wenn du willst... ich kann dich schlecht davon abhalten oder? Geh wenn du es für das beste erachtest..."
Seufzte er schließlich und rieb sich die Schläfen, dachte daraufhin weiter angestrengt nach.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 9:21 pm

"Zwei Tage" berichtigte Zach langsam und wandt sich langsam um und er knirschte mit den Zähnen
"Ich habe die Nachricht... bereits seit Gestern..." erklärte er leise und biss sich auf die Lippen, rieb sich die Hände und zog die Augenbrauen zusammen. Er leckte sich über die Lippen und zog eine Grimasse.
"Ich.. dachte... befürchtete.... ich dachte an die Rebellion... und.." er sah auf seine Füße und fühlte sich garnicht wohl in seiner Haut
"Also... das bedeutet... es sind nur noch zwei Tage, nicht drei"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 9:32 pm

"Das ist ja wirklich interessant ...", erklang eine leise weibliche Stimme und mit ruhigen Schritten trat Sarika näher zu der kleinen Gruppe hinüber, den Kopf von einer Seite zur anderen wiegend während ihr Blick weiterhin auf Zachs Gesicht ruhte. Mit spitzen Fingern richtete sie die zerknitterte Kleidung um die Spuren der letzten Nacht zu verwischen und fuhr sich durch die wirren rötlichen Haare, die ihr offen auf die Schultern fielen.
Nachdem Cynric das Bett verlassen hatte, hatte sie sich noch einmal umgewandt, verzweifelt versucht die einkehrende Kälte von ihrem warmen Körper abzuhalten, doch geglückt war es ihr nicht und so war sie ebenfalls missmutig aufgestanden und hatte die Kleider zusammen gesucht, die in der letzten Nacht überall in dem kleinen Raum verteilt worden waren bevor sie sich auf den Weg hinab in den Schankraum gemacht hatte. Obgleich sie nun auch nicht wusste, worum es in diesem Gespräch ging, so hatte Zachs letzte Aussage doch genügt, um einen einzigen Schluss zuzulassen - dass irgendetwas nicht stimmen konnte.
"Er denkt so sehr an die Rebellion, dass er es nicht einmal für nötig hält uns darauf hinzuweisen, dass Erol zu wissen scheint, welche Nachrichten wir versenden und wo wir uns befinden ...", fuhr sie mit leiser Stimme fort und trat langsam an Cynrics Seite. "Irgendetwas scheint mit unserem Informationsfluss ja ganz und gar nicht zu passen ..."
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 10:01 pm

Hemióne blickte aus einem der Fenster in der Taverne und nahm einen Schluck Tee aus der Tasse in ihrer Hand. Sie musterte den Frost auf der kleinen Ebene neben der Taverne. Die Gräser hatten noch ein sattes Grün unter der dünnen weißen Eisschicht. Vom kleinen Vordach des Gasthauses hingen einige kleine Eiszapfen. Der Winter ist da. Er kam schneller als ich erwartet hätte, dachte Hemióne und war froh in dem warmen Haus zu sein, als da draußen herum stehen zu müssen. Doch das Aussehen, dieses winterlichen Städtchens faszinierte sie und sie gnoss dessen Anblick. Doch das Vorgehen in der Taverne glitt durch ihre Faszination einfach an ihr vorbei.
Als Hemióne es endlich schaffte sich von dem Fenster los zu reisen, wand sie sich um und blickte in die Runde. Cynrik blickte zu Zach, der unweit von Coreen stand, welche aussah als habe sie geweint. Sie versuchte sich die paar Worte, die sie realisiert hatte, zurück ins Gedächtnis zu rufen. Lian, Alvias, Tod, drei Tage, nach Surda, aufgeben, das waren die Worte an die sie sich erinnerte. Ein ungefährer Zusammenhang bildete sich in Hemiónes Kopf. Sie machte zwei Schritte auf Zach zu. Auf Zachs Worte hin, betrat Sarika den Raum. Ihre Worte waren für Hemiónes Geschmack etwas zu mild, bedachte man was Zach angestellt hatte. "Es scheint als habe Zach nicht wirklich vor uns zu helfen.", sagte Hemióne. "So wie es aussieht will er uns sabotieren. Vielleicht ist er ja ein Spion von Erol. Möglicherweise hat er ja noch mehr Informationen, die er uns vorenthält? Sollten wir nicht versuchen, diese aus ihm heraus zu bekommen. Und selbst wenn er keine weiteren Informationen hat, so sollte er doch dafür bestraft werden den Brief nicht sofort an uns weiter geleitet zu haben, oder nicht?"

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 10:08 pm

"Was?" Zach stolperte zurück und stieß mit dem Rücken an den Kaminsims.
"Ich.... ich habe mich für diese ganze Rebellion gemeldet und mein Leben riskiert! ich habe allen Grund gegen Erol zu sein! Könntet ihr mir mal bitte verraten, wann ich hätte einen Pakt mit Erol schmieden sollen? oder wo ich ihn her hätte kennen sollen?" all die Personen welche nun ihm die Schuld an dem ganzen gaben strömten auf ihn ein und schienen ihn mit ihren worten wie mit heißem Feuer zu übergießen
"Wie kommt ihr überhaupt auf diese Idee? Spinnt ihr?" er stieß Hemióne beiseite, stolperte in die Mitte des Raumes und drehte sich um seine eigene Achse.
"Was heißt hier sabotieren? Es war ein Brief mit dem Siegel des Königs! Ich habe gestern von dem Tod meiner Mutter erfahren! ich... ich habe einfach nicht mehr wirklich daran gedacht!" er wirkte gehetzt als er zurück wich, über einen Stuhl stolperte und hinfiel.
"Ich habe nichts böses getan! Komm mir nicht zu nah, Elfenhexe!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 10:21 pm

"Also meiner Meinung nach verhälst du dich recht Verdächtig für jemanden der unschuldig ist." Mischte sich Cynric nun ein und stand langsam auf, legte den schweren Pelz der auf seinen Schultern ruhte auf dem Stuhl ab und legte seinen Kopf in den Nacken. Er wusste das er seine persönliche Wut nicht einfach so an dem Bastard auslassen konnte, er hatte es verdient fair behandelt zu werden, so wie jeder andere von ihnen auch. "Andererseits ist seine Mutter eine Hure und er ein uneheliches Kind...mhh verzwickte Lage..." Langsam wandte er sich dem Bastard zu und zog diesen, ohne großen Widerstand zuzulassen auf die Beine. "Also Stone, das einzige was wir befürchten ist ein Übergriff von Erol oder besser gesagt seiner Gefolgschaft und du bist nun einmal der einzige der einen Adler mit einer Botschaft losgeschickt hat, eine Botschaft die keiner von uns zuvor gelesen hat. Zudem wüsste ich gern wie der kleine König uns hier gefunden hat, ich bin mir sicher das niemand uns verfolgt hat und Sarika hätte es bemerkt wenn ihr jemand gefolgt wäre. Also bleibt für mich nur eine Überlegung übrig, wir haben einen Maulwurf in unseren Reihen. Einigen Leuten hier vertraue ich mein Leben an und schließe sie somit aus, dich hingegen Bastard kenne ich erst ein paar Tage lang und in diesen hast du dich nicht gerade von deiner besten Seite gezeigt. Wenn das natürlich noch deine gute und höfliche Seite ist, sieht es nicht allzu gut aus. Aber ich bin kein Unmensch." Cynric ließ sen Gegenüber los, machte ein paar Schritte zurück und verschränkte dann die Arme vor der Brust. "Ich gebe dir noch eine Cahnce die Wahrheit zu sagen. Ach und versuch erst gar nicht auf irgend etwas zu plädieren. Wir sind allesamt gesuhte Rebellen die keinem Gesetzt mehr unterliegen und dein lieber Kommandant ist gerade auch nicht hier."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 10:33 pm

Zach richtete sich, mit all dem Stolz den er noch aufbringen konnte auf.
"Du brauchst immer einen schuldigen, der nicht deine kleine Schnixe dahinten ist, nicht wahr?" zischte Zach und wischte sich über die Nase, während sein Blick dem finsteren aller anderen Standhielt.
"Also, wenn ihr meine Version hören wollt:
Ich glaube nicht, dass Erol weiß wo wir sind - sonst wären wir alle längst Tod. Was gäbe es für einen Sinn Coreen ein Angebot zu machen, wenn er genauso gut mit einer Armee über uns herfallen und in diesem kleinen Dorf abschlachten könnte? Hier könnten wir nirgends hin fliehen und es wäre ihm ein leichtes die Rebellion zu zerschlagen bevor sie überhaupt anfängt..."
er biss sich auf die Lippe
"In dem brief stand, dass er meinen Vogel abgefangen hat! Er hat meine Mutter töten lassen, was spricht dagegen das er rausgefunden hat, wer ihr nahe stand? Wenn er herausgefunden hat das ich ihr Sohn war und das ich bei der Flucht mit euch gesehen wurde, ist es doch einfach oder?
Der Vogel, der zu mir sollte bekommt eine weitere Nachricht ans Bein gebunden! Und schon bekommen wir diese Nachricht, da der Vogel zu uns fliegt! Und wer sagt das dies die einzige Nachricht ist? Vielleicht hat er sie dutzend mal geschickt an verschiedene Orte wo er coreen vermutet?"
fragte er trotzig und schüttelte den Kopf
"Wenn ich zu Erol gehören würde, hätte ich euch heute Nacht im Schlaf die Kehle aufschneiden oder die Taverne in Brand stecken können! Ich hätte euch bereits in Ilirea an die Wachen verraten können! Das ergibt doch keinen Sinn!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 10:44 pm

"Was mich allerdings wundert ...", begann Sarika lediglich mit hochgezogenen Augenbrauen und verschränkte die Arme vor der Brust, sich gar nicht erst auf die Beleidigung einlassend, die er ihr an den Kopf geworfen hatte. Es war nicht das erste Mal, das jemand sie beleidigt hatte und es würde mit Sicherheit auch nicht das letzte Mal sein, doch in diesem Augenblick war er eindeutig in der schlechteren Position, denn nach und nach verlor er den Rückhalt, der ihm zuvor noch so sicher erschien.
"ist, dass du erklärst, du denkst an die Rebellion und versuchst all das zu schützen bevor es zusammenbricht und der Brief doch gar nicht geöffnet war als du ihn überbracht hast ... oder irre ich mich da?", fuhr sie weiterhin fort während sie ein paar Schritte nach vorn, an Cynrics Seite trat und das blasse Gesicht des jungen Magiers ins Auge fasste. Es fiel ihr in jenem Moment wirklich schwer nicht zu lächeln bei dem Anblick, den der andere bot. "Im Übrigen spricht es nicht für dich mir die Schuld in die Schuhe zu schieben ...", setzte sie hinzu ehe ihr Blick hinüber zu der Elfe wanderte. "Was haltet Ihr davon, wenn wir seinen Geist durchsuchen? Nur um wirklich sicher zu gehen ... wenn er nichts zu verbergen hat, dann wird er wohl damit einverstanden sein, oder gibt es da vielleicht doch etwas, was wir wissen sollten?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 10:53 pm

Zach starrte Sarika böse an und knirschte mit den Zähnen
Er hatte nichts getan, hatte niemals auch nur einen bösen Gedanken gehegt oder auch nur in Erwägung gezogen einen von ihnen zu verraten, niemals hätte er Erol gedient - niemals hätte er Informationen an den vermaledeiten Usurpator geliefert. Niemals hätte er seine Einheit, seine Freunde hintergangen oder gegen die Menschen im Reich gearbeitet. Doch nun stand er hier und musste sich von einer Verräterin, von der Seelenhure selbst verrat vorwerfen lassen? Nun musste er sich vor einem Meuchelmörder rechtfertigen?
"Ich sah das Siegel auf dem Brief" zischte Zach leise und sah Sarika finster an.
"Und ich hatte befürchtungen! ich habe, als ich lady Coreen das erste mal wieder sah ihr direkt den Brief gegeben! Meine Gedanken sind die meinen aber stehe einem ehrenhaften und aufrichtigen Geist offen wenn ihr ihn durchsuchen wollt!" erklärte er leise und sah sie nun finster an
"Aber ich werde weder meine Ehre noch meinen Geist von einer Verräterin wie euch Sarika, oder einem gedungenen Mörder wie euch Cynric antasten lassen! Jedes Gossenkind und jeder Straßenköter hat mehr Ehrlichkeit und Ehre im Leib als ihr! Ich mag ein Bastard und ein Hurensohn sein, aber ich war und bin kein gedrungener Mörder wie ihr beide! Ich verkaufe meine Freunde nicht!" er spuckte auf den Boden
"Einzig und allein Lady Coreen sei es erlaubt meinen Geist zu durchsuchen!"
Nach oben Nach unten
Ashryn
Schatten
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 11:18 pm

Hemióne hatte allen Argument zugehört. Doch Zachs Aussagen waren einfach zu schach. Sie waren alles andere als Wasserdicht. Seine Flucht in die Beleidigungen macht es nicht besser, es machte ihn lediglich unsympatischer. Sie wusste dass dieses Fehlverhalten aus Unsicherheit, vielleicht sogar aus schuld, hervor ging. Sie ging auf ihn zu und blieb direkt vor ihm stehen. Dann schlug sie ihm mit der flachen Hand ins Gesicht. "Du gehst zu weit!", sagte Hemióne. "So redest du nicht mit dem Anführer der Rebellion, oder einem anderen Mitglied dieser Aktion, verstanden?!". Sie wand sich um und ging auf die Theke zu. Dort stellte sie ihre Tasse Tee ab.
Dann ging sie wieder zurück zu den anderen. "In seinen Geist ein zu dringen wird nicht helfen. Es gibt Mittel und Wege seine Geheimnisse vor anderen zu verstecken.", erklärte Hemióne. Sie blickte mit einem fiesen Lächeln auf Zach. "Wir müssen wohl auf die altmodische Art vorgehen. Wenn wir etwas aus ihm heraus bekommen wollen, müssen wir ihn bedrohen... oder wohl eher, foltern. Ich sehe keinen anderen Weg ihm diese Informationen zu entlocken.", erklärte Hemióne. Er würde sich nicht all zu lange widersetzen können. Er war schwach und jung. Wenn er etwas wusste, würde es wahrscheinlich nicht länger als eine Stunde dauern ihn zu brechen. Es war so einfach Informationen zu erhalten. Sie sprach ein paar Wörter in der Alten Sprache. Wie von Geisterhand bewegte sich ein Stuhl auf Zach zu, fuhr ihm in die Kniekehlen und er sackte auf diesem zusammen.

__________________________________
~ Menschen sind böse und sie handeln ihrer unmoralischen Natur entsprechen, wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 11:31 pm

Cynric grübelte kurz einen Moment darüber nach was er am besten tun sollte. "Wenn er zu lange gefoltert wird sagt er irgendwann die Dinge die wir hören wollen. Somit wissen wir nicht ob es wahr ist und ein keinem ist geholfen, aber in einem Punkt gebe ich dir Recht Hemióne." Er machte einen schnellen satz nach vorn und schlug dem Bastard direkt auf die Leber. "Gedungener Mörder mh?" Murmelte er und sah Zachary direkt in die Augen. "Wenn ich wirklich ein solcher wäre dann würde ich dich jetzt auffordern mit mir vor dir Tür zu kommen und nur einer würde wieder herein kommen, aber ich will kein unnötiges Blut vergießen deswegen biete ich dir ein letztes mal die Chance an uns etwas zu sagen oder deinen Geist durchsuchen zu lassen. Ansonsten sehe ich keinen Grund hier zu bleiben und ich denke Sarika würde sich gerne ein wenig die Stadt ansehen, sodass nur du und Hemióne hier bleiben würden." Die Wut die in ihm wallte schien ein paar mal fast überzukochen das er hatte sich immer wieder fangen könnten, sodass er eine dumme Handlung wie das Brechen von Zachs Nase unterdrücken konnte. "Und wenn du deinen Geist durchsuchen lässt würde ich vorschlagen das dies Sarika tut. Du hast gestern das selbe bei ihr getan und sie hat es über sich ergehen lassen. Wäre es dann nicht angebracht nun auch ihr diese Ehre zu erweisen, Bastard?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 11:36 pm

Zach lachte zischend, während er versuchte wieder Luft zu bekommen und sich nicht anmerken zu lassen wie weh ihm der Schlag wirklich getan hatte.
"Fick dich..." zischte er leise, versuchte sich noch weiter auf den Beinen zu halten und Tränen stiegen in seine Augen
"Ich habe nichts getan verdammt... und ich werde nur Coreen selbst meinen Geist durchsuchen lassen, denn sie wäre es die ich verraten hätte..." er keuchte auf, spuckte Schleim aus und atmete schwer.
"Wenn Sarika in meinen Geist schaut traue ich ihr gut und gerne zu, dass sie euch etwas vorlügt, sie hätte etwas in meinem Geist gesehen... wieso... seid ihr denn so dagegen, dass Coreen meinen geist durchsucht? Habt ihr Angst das ich.... die Wahrheit sage?" er wischte sich über den Mund
"Ist euch so schlecht bei dem Gedanken... das ich euch einfach nicht verraten habe.... oder ist all dies nur ein Reflex aus alten tagen... in denen ihr noch umbringen konntet wen ihr wolltet... ich stehe treu hinter der Königin und ich habe nichts getan... egal wie oft ihr mich schlagt... ich kann euch nichts anderes als die Wahrheit erzählen...."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Fr Feb 10, 2012 11:43 pm

"Cynric", ließ Coreen leise verlauten, die sich inzwischen wieder aufgerappelt hatte, jedoch einen Moment lang brauchte um sich wieder auf die Szene einzulassen, die sich momentan vor ihren eigenen Augen abspielte und auf die sie zuvor nicht hatte reagieren können. Langsam trat sie ein paar Schritte näher zu der kleinen Gruppe hinüber und an Cynric, Sarika und Hemióne vorbei, um ihren Platz vor den anderen einzunehmen und jeden einzelnen von ihnen eindringlich zu mustern.
"Ihr bekleckert euch hier allesamt nicht mit Ruhm. Wir sind hier gemeinsam hergekommen und bereits nach ein paar Tagen gehen wir uns an die Kehle, weil wir befürchten jeder könnte den anderen verraten", begann sie von Neuem, in den Händen noch immer den Brief, den Erol ihr geschickt hatte. Das einstmals makellose Pergament war inzwischen zerknittert von den vielen Händen, durch die es in den letzten Minuten hatte gehen müssen. "Ihr, Zachary, solltet wirklich lernen, wann es angebracht ist den Mund zu halten, denn Euer ständiger Widerstand macht es nun wirklich nicht leicht Euch zu respektieren oder zu schätzen", wandte sie sich an den Jungen, der halb hinter ihr stand ehe ihr Blick zu Hemióne und Cynric wanderte. "Und Ihr - seit wann lasst Ihr Euch von Beleidigungen so sehr beeinflussen? Seit wann greifen wir zu Folter um etwas herauszufinden? Habe ich mich so sehr in euch beiden getäuscht? Wenn ihr darauf besteht, dann werde ich seinen Geist überprüfen und euch die Wahrheit darüber sagen aber ich erwarte, dass niemand mehr von euch auch nur die Hand gegen einen anderen erhebt und damit meine ich jeden einzelnen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 12:01 am

" Zumindest eine hier scheint ihren Verstand noch nicht komplett verloren zu haben. " Justinos stand in der Tür, seine Augen funkelten erbost von Hemione zu Sarika und blieben schließlich an Cynric hängen. " Ist es das, was ich und meine Männer von den ach so zivilisierten Elfen, den angeblich so schutzlosen Frauen und unserem "großen" Anführer zu erwarten haben ? Folter und Misstrauen untereinander ? " Die schweren, metallbeschlagenen Stiefel des Soldaten gaben ein dumpfes Klopfen von sich, als er den Raum betrat und nur einen halben Meter entfernt von Zachary stehen blieb. Mit einem finsteren Blick in die Runde legte er dem Magier schützend eine Hand auf die Schulter. " So viel zu den hochentwickelten Elfen.. "
" Ich frage mich, wer hier die wahren Bastarde sind. Zachary habe ich jedenfalls noch nie einen Menschen foltern sehen und schon gar keinen, der gerade vom Tod seiner Mutter erfahren musste. " Justinos spuckte verächtlich aus. " Und im Gegensatz zu unserem unfehlbaren Anführer hier hat er auch noch keinen Mord begangen. " Der Soldat fixierte Cynrics Gesicht scharf mit seinen Augen. " Solltest du nicht vielmehr daran arbeiten, den Ruf als Attentäter abzubauen als ihn zu bestätigen ? " Kopfschüttelnd ließ Justinos seinen Blick zu der jungen Königin hinüber schweifen. " Ich von meiner Seite aus schätze Zachary durchaus. Ich weiß ja nicht, wie es mit euch steht, aber ich würde mich auch nicht ohne Widerstand verhören und foltern lassen. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 12:28 am

"Ich habe ihn nicht gefoltert." Antwortete Cynric trocken und drehte sich um. "Und ich denke nicht das ich es nötig habe den Ruf als Attentäter los zu werden, da es stimmt. Ich war einmal einer und scheue mich nicht davor mich meiner Vergangenheit zu stellen. Zudem geht es hier nicht darum wer Zachary schätzt und wer nicht, es geht um den Verdacht eines Verrats, eine schwerwiegende Sache die nicht einfach so im Raum stehen sollte. Einerseits beteuert er seine Unschuld, andererseits wirft er mit wüsten Beleidigungen um sich und versucht anderen die Schuld zu geben. Wie sollte ich eurer Meinung nach sonst reagieren?" Er sah kurz in die Runde und kaute auf seiner Unterlippe herum. "Unsere Rebellion ist zu wichtig für das Land als das ich sie durch den Verrat eines einzelnen Mannes gefährden ließe. Ich kenne Herrn Stone nicht gut, weswegen ich alle Zweifel beiseite räumen wollte und ihn direkt zur Rede stellte. Er jedoch warf mir nur beleidigende Gegenargumente an den Kopf, was ihn in meinen Augen nur verdächtiger machte. Nun weigert er sich seinen Geist von mir oder Sarika untersuchen zu lassen, womit er jeglichen Versuch, vertrauen aufzubauen zunichte macht un genau dieses werden wir allesamt untereinander brauchen. Persönliche Dispute sind ein Luxus denen wir uns nach Erols Tod zur genüge widmen können und ich gebe zu auch ich hatte mich nicht ganz unter Kontrolle, doch genau solch dumme Dinge könnten uns zum Verhängnis werden." Zu der beleidigenden Aussage wer den nun die wahren Bastarde seien ging Cynric gar nicht weiter ein. "Und das Zachary noch nicht gemordet hat bringt uns zum derzeitigen Zeitpunkt kein Stück weiter. Also... um nun einen Abschluss in dieser Disskuisson zu finden. Coreen lässt du in deinen Geist? Dann soll es so sein, ich würde es begrüßen wenn wir das durchsuchen nach Informationen gleich vollziehen könnten, so können wir einen Verrat ausschließen oder aber wir wissen das wir einen Maulwurf unter uns haben. Sind damit alle Anwesenden einverstanden?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 12:37 am

"Ich sowieso" ließ Zachary verlauten und kam langsam wieder zu Atem.
"Danke..." verlautete Zach leise sowohl an Justinos als auch an Coreen, wenngleich er auch wusste das seine eigene Aktionen nicht gerade zu Ruhm oder Vertrauen geführt hatte. Auch wusste er, dass es nicht richtig gewesen war was er gesagt, oder was er getan hatte. Aber er war unschuldig - das wusste er. Er hatte niemals Erol Informationen zugespielt und mehr als der Freundin seiner Mutter einen Brief mit der Bitte zu senden, sie möge eine anständiges Begräbniss organisieren und er könne von dem ort, an dem er gerade war nicht weg hatte er auch nicht getan.
"Wenn Lady Coreen meinen Geist überprüfen will, so kann und darf sie das gerne tun." erklärte er leise. Das schlimmste an seiner Situation war, er vertraute Cynric das dieser GLAUBTE Sarika wäre auf ihrer Seite. Sogar er selbst hatte ja ihren Geist durchsucht, jedoch blieb irgendetwas in ihm. irgend ein Bauchgefühl, dass Sarika sie alle verraten würde. Jeden einzelnen, auch Cynric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 12:50 am

"Es ist mir sicherer, wenn ich mich wirklich davon überzeugen kann, dass Ihr keinerlei böse Absichten hegt und ich hoffe doch, dass meine Freunde, welche ich als ehrenhaft kennen gelernt habe, meinem Urteil Glauben schenken werden", antwortete sie mit einem letzten finsteren Blick zu Cynric und Hemióne hinüber ehe sie sich dem jungen Magier zuwandte und langsam auf ihn zutrat. Lange schon war sie in keinen Geist mehr eingedrungen, hatte sich daran gewöhnt den Menschen Vertrauen entgegen zu bringen und dem zu glauben, was sie ihr sagten, doch wie es schien war auch diese Zeit inzwischen vorüber und sie musste auf das zurückgreifen, was ihr einstmals so selbstverständlich erschienen war.
"Ich werde alle Erinnerungen vor dieser Rebellion unbeachtet lassen, denn sie sind Eure Vergangenheit und es geht mich nichts an", versprach sie ihm als sie vor ihm stehen blieb und hob langsam die Hände, einen letzten versichernden Blick in sein Gesicht hinauf werfend ehe sie die Augen schloss und die geistigen Fühler ausstreckte. Sanft nur tastete sich ihr Geist durch den des anderen, nahm Erinnerungen und Gespräche wahr, Emotionen, die für einen kurzen Augenblick ihre eigenen überlagerten und zu verschlingen drohten. Doch nicht ein Einziges der Gespräche, welche sie sah, wurde mit Erol oder einem seiner Mittelsmänner geführt und so zog sie sich langsam wieder aus seinem Geist zurück, hielt jedoch inne als mit einer einzigen Erinnerung auch die nur allzu bekannte Stimme Jeremys in ihrem Kopf erklang. Die Spinne hatte ihn freigekauft, hatte mit seiner Mutter gesprochen und dennoch - es gab keinerlei Beweise dafür, dass er sie verraten hatte und so seufzte sie ergeben ehe sie die Kontrolle fallen ließ und einen Schritt zurück machte.
"Er hat keinen Verrat an uns begangen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 1:17 am

"Nun, dann muss ich mich bei dir Entschuldigen Zachary." Meinte er mit einem Lächeln und klopfte dem Bastard halbherzig auf die Schulter. "Dann bleibt jedoch eine Frage im Raum, woher wusste Erol wo wir uns versteckt halten?" Mit einem nachdenklichen Blick setzte Cynric sich zurück auf einen freien Holzschemel und stützte seinen rechten Ellenbogen auf dem vor ihm stehenden Tisch ab. "Jetzt da das geklärt ist hoffe ich das sich die Wogen wieder allmählich glätten und wir uns auf unser eigentliches Ziel konzentrieren können. Justinos? Zachary? Ich möchte euch eine Aufgabe anvertrauen. Bitte kümmert euch um die Gladiatoren, sodass wir zumindest wissen wo sich einige von ihnen aufhalten, vielleicht haben sie ja sogar einen Vorsitzenden oder dergleichen. Beim entscheidenden Gespräch werde ich euch beide natürlich unterstützten aber ich denke es wäre nicht verkehrt wenn sich zwei Soldaten mit diesem Thema auseinander setzten würden. Zudem..." Die Finger des jungen Mannes trommelten auf dem maroden Holztisch herum. "Zudem brauche ich jemanden der sich, sobald der Winter hier vorüber ist in Ceunon einschleust. Und da Erol derzeit an der Macht ist würde sich eine Frau im Hurenhaus anbieten. Ich habe mir darüber bereits einige Gedanken gemacht und Taryn...?" Er lehnte sich ein Stück zur Seite sodass er die Heilerin sehen könnte. "Dafür wärst du die Ideale Person. Dich kennt noch niemand und du bist offensichtlich weiblich. Ideale Voraussetzungen um uns mit hilfreichen Informationen zu versorgen. Jedoch möchte ich niemanden gegen seinen Willen in so eine Hölle schicken. Was sagst du dazu?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 1:39 am

Das Heilerbesteck, das sie zuvor noch in den Händen gehalten hatte, rutschte Taryn aus den Händen und fiel mit einem leisen Klirren auf den Holzboden während die junge Heilerin den vermeidlichen Anführer der kleinen Rebellion völlig fassungslos anstarrte. "Was?", fragte sie verwirrt, wobei ihre Stimme um einiges heller und höher klang als es sonst der Fall war. Sie hatte geglaubt, dass die anderen in eine Schlacht ziehen würden, dass sie ihre Freunde wieder zusammenflicken würde und dass sie Erol besiegen und in Frieden leben können würden, doch das hier? Sie sollte in ein Freudenhaus? "Ich?", fragte sie noch einmal und machte ein paar Schritte zurück, den Blick noch immer nicht von Cynrics Gesicht abwendend. "Wieso ... ich? Ich ... bin doch nicht das ... was ... nun ja ..." Ihre Stimme versagte unter den verzweifelten Erklärungen und dem Suchen von fadenscheinigen Gründen, die sie letzten Endes doch nicht finden wollte. "Also ...", fing sie erneut an und während sie sich hilfesuchend Justinos und Zach zuwandte. "... wenn ... ihr glaubt, dass das ... etwas bringen würde ... dann ..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 1:51 am

" Das ist... " Justinos stockte ob des Vorschlags des ehemaligen Attentäters. " Das....Nein ! ", begehrte der Krieger auf, warf einen kurzen flehenden Blick zu Taryn hinüber. In der Zeit, in der sie zusammen in der Spähergruppe gedient hatten, hatte er gelernt, auf die kämpferisch unbegabte Heilerin aufzupassen. Anfangs noch skeptisch darüber, dass man einem Spähtrupp eine eigene Heilerin zur Seite gestellt hatte, war er schon bald von ihren Fähigkeiten überzeugt worden. Allerdings hatte er in dieser Zeit auch eine Art Beschützerinstinkt gegenüber der schmächtigen Frau entwickelt, oft genug hatte er sie vor Gefahren im Kampf retten müssen. Die Vorstellung, sie nun in ein Bordell zu schicken erschien ihm unerträglich. Sie war so unschuldig und hin und wieder auch so hilflos...Justinos machte ein paar Schritte in den Raum hinein, ließ seinen Blick zu Cynric hinüberschweifen. " Warum Taryn ? Sie hat doch... kaum Erfahrung, was sowas angeht...schick doch Sarika, die wäre bestimmt viel besser geeignet. "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 2:12 am

Scarlett kam die Treppe in den Tavernenraum hinunter. Jedes mal wenn ihre Stiefel auf einer der Stufen aufkamen knartzte diese. So eine herunter gekommene Kascheme! Alles knartzt, knackt und bricht bei der kleinsten Berührung!, dachte Scarlett. Mit einem Haarband machte sie ihr braunes Haar zu einem Zopf. Zwei Locken entkamen ihrem Griff und fielen ihr ins Gesicht. Im Raum standen Cynric, Sarika, Coreen, Zach, Justinos, Taryn und Hemióne. Während Zach mehr oder weniger überrumpelt auf einem Stuhl saß und Taryn eine Antwort stotterte, verließ die blonde Elfe die Taverne, während Scarlett sich sicher war eine gewisse Wut in deren Augen zu erkennen.
"Taryn ist für diesen Auftrag besser geeigneter, denke ich.", meldete Scarlett sich zu Wort. "Sie sieht unschudiger aus als Sarika. Man würde bei ihr nicht sofort vermuten, dass sie etwas böses will. Außerdem vertrauen die meisten Taryn restlos, während Sarika... nun nicht so viele vertrauen. Ihr Gesicht ist darüber hinaus, nicht allzu bekannt, nehme ich an. Sarika hin gegen wird gesucht, nicht Zach?", sagte Scarlett und besah Zach mit einem herausfordernden Blick. "Und wenn sie schon zustimmt, warum willst du dich dann noch streiten Justinos?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 2:22 am

Taryn wandte den Blick zu Scarlett hinüber und musterte die junge Frau einen kurzen Moment lang, konnte nicht glauben, was die andere da soeben gesagt hatte und seufzte leise. Dankbar für die Unterstützung, die Justinos ihr hatte zuteil hatte werden lassen, lächelte sie in seine Richtung während sie sich mit wackeligen Beinen zu einem der Tische hinüber bewegte und sich auf einen Stuhl sinken ließ. Sie war nicht begeistert von dem Vorschlag und dem Opfer, das sie bringen musste, doch wie es aussah schien sie wirklich die Einzige zu sein, die man mit einer solchen Aufgabe betrauen konnte und so hob sie nach einem kurzen Augenblick den Kopf, lenkte ihren Blick zu Justinos hinüber bevor sie zu erklären begann.
"Scarlett hat Recht ... ich bin die Einzige, die das machen kann. Lady Hemióne können wir ausschließen, sie ist vermutlich in Ceunon bekannt, ebenso wie ihre Majestät diese Aufgabe in keinem Fall übernehmen können. Scarlett würde einem Freier wohl eher einen Pfeil ins Knie oder ins Gemächt stoßen bevor sie ihn näher an sich heran kommen lässt und was Sarika anbelangt ..." Sie stockte und wandte nun die Aufmerksamkeit zu Cynric hinüber. "... ich glaube kaum, dass es ihm gefallen würde, wenn wir sie in ein Freudenhaus schicken würden. Ich habe also kaum eine andere Wahl und uns wurde beigebracht uns für ein höheres Wohl zu opfern, also gehe ich nach Ceunon."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 2:38 am

"Ich? Ähm... nun... ja... mh... äh... Sarika?" Überrumpelt sah er zu der rothaarigen Frau und zog eine Augenbraue hoch. War es schon so weit das es Cynric missfallen sollte wenn Sarika mit einem anderen Mann ins Bett stieg? "Nun gut es würde mir missfallen aber, ist das wirklich so offensichtlich?" Mit einem Kopfschütteln schwenkte er das Thema beiseite, warum sollten die Leute nicht wissen was ihn und Sarika verband? "Das wäre ein nicht zu unterschätzender Faktor... da magst du wohl recht haben..." Murmelte der junge Mann leise vor sich hin. "Wobei man die anderen Gründe wie Beispielsweise das unschuldige Aussehen oder aber deine Anonymität nicht unterschätzen darf!" Er kam sich leicht albern vor, versuchte eine Begründung die mit seinen persönlichen Gefühlen zusammen lag, mit anderen zu überdecken. "A... aber ich freue mich das du bereit bist ein solches Opfer auf dich zu nehmen und ich habe vollsten Respekt davor." Immer noch leicht neben der Spur stand er wieder auf und verschränkte die Arme hinter dem Rücken, wartete auf weitere bohrende Fragen oder den ein oder anderen schnippischen Kommentar. "Das ist bis jetzt der Plan, an die anderen werde ich mich später wenden und ihnen ihre Aufgabe noch einmal genau erläutern."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   Sa Feb 11, 2012 9:56 am

Im ersten Moment hätte Taryn am liebsten verächtlich über Cynrics Worte gelächelt, doch sie besann sich rasch eines Besseren. Er hatte vollsten Respekt dafür, dass sie dieses Opfer brachte? Er, der bis vor wenigen Augenblicken noch ein Mitglied ihrer Gruppe hatte foltern und verhören wollen bis eben dieser sagte, was immer der einstige Mörder hören wollte? Es war paradox, dass er sich nun als großer Retter und Anführer dieser kleinen Rebellion aufspielte, doch fürs Erste blieb ihnen nichts anderes übrig als auf ihn zu hören. Langsam ließ sich die junge Heilerin in die Hocke sinken und begann das Besteck wieder aufzusammeln, das sie zuvor verloren hatte, mit jenen Gesten auch gleichzeitig gegen die Wut in ihrem Inneren kämpfend um so zu verhindern, dass sie etwas Unüberlegtes äußerte, was am Ende sie selbst in die Bredouille gebracht hätte.
"Wenn...", setzte sie nach einer kleinen Ewigkeit an und richtete sich wieder zu ihrer vollen Größe auf, ihren Blick noch einmal über die Anwesenden schweifen lassend bevor sich ein grimmiges Lächeln auf ihren Zügen ausbreitete. "Ich die Gelegenheit erhalte, Erol zu töten, dann werde ich sie ergreifen, auch wenn das meinen eigenen Tod bedeuten würde. Das sollte euch bewusst sein."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasthaus "Zum roten Pony"   

Nach oben Nach unten
 
Gasthaus "Zum roten Pony"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Gasthaus 'Zum tänzelnden Pony'
» 5 Tage vom "ich liebe Dich" bis zum Auszug ..
» Schluss gemacht mit der "Liebe deines Lebens"?
» Rpg Gruppe "unfähige Rpgler"
» 1 €uroJobs mit 30 Std. wöchentlich nicht zulässig Hartz IV: Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) mit 30 Stunden wöchentlich sind nicht zulässig Das Landessozialgericht Bayern erachtet so genannte Arbeitsgelegenheiten (also "Ein-Euro-Jobs" als ni

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Foren Rollenspiel :: Alagaesia :: Der Norden :: Kuasta-
Gehe zu: